Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: mehrere Unfälle mit Verletzten, Einbrüche in Herlikofen und Waldstetten, Unfallflucht in Straßdorf

Aalen (ots) - Aalen: Ein Leichtverletzter nach Vorfahrtsverletzung

Ein Leichtverletzter sowie 10.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich Mittwochfrüh in der Alten Heidenheimer Straße ereignete. Ein 33-Jähriger fuhr gegen 7.15 Uhr von der Walkstraße kommend in die Alte Heidenheimer Straße ein und missachtete dabei die Vorfahrt eines von rechts kommenden 35-jährigen Golf-Fahrers. Dieser konnte einen Zusammenstoß im Kreuzungsbereich nicht mehr verhindern. Der Mercedes des Verursachers prallte nach der Kollision noch leicht gegen einen Gartenzaun eines angrenzenden Grundstücks. An diesem entstand leichter Sachschaden. Der Schaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf jeweils 5.000 Euro. Der Golf war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der 35-Jährige zog sich durch den Aufprall zumindest leichte Verletzungen zu und wurde durch einen Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Rosenberg: Unfall durch Eisglätte

Totalschaden an einem Mitsubishi in Höhe von 4500 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochmorgen ereignete. Eine 26 Jahre alte Frau war kurz vor 8 Uhr auf der Kreisstraße 3234 zwischen dem Schönberger Hof und Hinterbrand unterwegs, als sie in einer langgezogenen Linkskurve infolge von Eisglätte alleinbeteiligt von der Fahrbahn abkam. Der Pkw kam unterhalb einer Böschung auf der Seite zum Liegen. Die 26-Jährige wurde glücklicherweise lediglich leicht verletzt. Ihr totalbeschädigter Mitsubishi musste abgeschleppt werden.

Ellwangen-Pfahlheim: Zwei Schwerverletzte nach Vorfahrtsverletzung

Mit jeweils schweren Verletzungen musste am Mittwochmorgen eine 31 Jahre alte Frau und ihre 59-jährige Beifahrerin in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die 31-Jährige befuhr gegen 7.50 Uhr mit ihrem Ford die Kreisstraße 3213 aus Richtung Walxheim kommend und hielt an der Einmündung zur Landesstraße 1076 an. Anschließend fuhr sie in die Landesstraße in Richtung Pfahlheim ein und missachtete hierbei die Vorfahrt eines in Richtung Tannhausen fahrenden Mercedes. Dessen 26-jähriger Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Er selbst blieb bei dem Unfall unverletzt. Die beiden Damen wurden hingegen schwerverletzt und von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden, sodass diese abgeschleppt werden mussten. Der Schaden am Ford wird auf 20.000 Euro beziffert, der am Mercedes beläuft sich auf etwa 4.000 Euro.

Schwäbisch Gmünd-Straßdorf: Schwarzer Golf beschädigt

Ein unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte zwischen Dienstag, 17 Uhr, und Mittwoch, 7 Uhr, einen schwarzen Golf, der im Zeitraum auf einem Stellplatz in der Einhornstraße abgestellt war. Der Unbekannte hinterließ einen Sachschaden von etwa 1.500 Euro. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Telefon 07171/3580 entgegen.

Schwäbisch Gmünd-Herlikofen/Waldstetten: Einbrüche in Firma

Zwischen Dienstagabend, 18 Uhr, und Mittwochmorgen, 8 Uhr, brachen Unbekannte in eine Firma in der Liasstraße in Herlikofen ein. Die Einbrecher brachen dabei eine Seitentüre auf und drangen so in die Firmenräume ein. Dort durchsuchten sie verschiedene Behältnisse sowie ein Büro, dessen Türe sie ebenfalls aufbrachen. Die Einbrecher entwendeten Bargeld sowie eine Digitalkamera. Sie hinterließen einen Sachschaden von etwa 2.500 Euro.

Ein weiterer Einbruch musste am Mittwochmorgen in Waldstetten registriert werden. Dort brachen Diebe in der Nacht auf Mittwoch in einen Betrieb in der Robert-Bosch-Straße ein. Auch hier wurden zahlreiche Schränke sowie Büros durchsucht bzw. durchwühlt. Unter anderem versuchten die Einbrecher einen vorgefundenen Tresor aus der Befestigung herauszureißen, was jedoch nicht gelang. Letztlich wurd lediglich ein verhältnismäßig geringer Bargeldbetrag entwendet, jedoch ein Schaden von 2.500 Euro verursacht.

Hinweise auf die Einbrecher oder verdächtiger Wahrnehmungen nimmt in beiden Fällen das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Telefon 07171/3580 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: