Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Einbrüche in Aalen und Ellwangen, schadensträchtiger Auffahrunfall, schwarzer Polo nach Diebstahl gesucht, Diebstahl in PH, weiterer Unfall

Aalen (ots) - Aalen: Einbruch in Wohnhaus

Unbekannte nutzten die Abwesenheit der Bewohner eines Wohnhauses in der Bischof-Fischer-Straße aus und brachen zwischen Donnerstagmittag und Montagmorgen in selbiges ein. Die Einbrecher drangen in das Gebäude ein, indem sie mit einem Stein eine Scheibe einschlugen und so ein Fenster entriegeln konnten. In dem Haus durchsuchten die Diebe quasi sämtliche Schränke und Behältnisse. Über das Diebesgut können noch keine Angaben gemacht werden. Die Höhe des hinterlassenen Sachschadens am Fenster beläuft sich auf etwa 300 Euro.

Aalen-Neubau: 25.000 Euro Sachschaden durch Auffahrunfall

Unaufmerksamkeit war die Ursache für einen Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen, der sich am Montagvormittag auf der Landesstraße 1080 ereignete. Ein 24 Jahre alter Fahrer eines Seats befuhr gegen 9.45 Uhr die Landesstraße von Waldhausen kommend in Richtung Aalen. Auf Höhe Neubau erkannte der junge Mann zu spät, dass vor ihm zwei Pkws verkehrsbedingt anhielten und fuhr nahezu ungebremst zunächst auf den Golf eines 60-Jährigen auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser auf einen davor stehend BMW eines 39-Jährigen aufgeschoben, der zuvor angehalten hatte, um nach links in Richtung Unterkochen abzubiegen. Durch den Unfall zogen sich sowohl der 60-Jährige als auch der 24-jährige Verursacher zumindest leichte Verletzungen zu. An deren Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden, sodass diese abgeschleppt werden mussten. Der Schaden am Seat beläuft sich auf etwa 10.000 Euro, der am Golf auf etwa 9.000 Euro. Der Schaden am BMW wird auf etwa 6.000 Euro beziffert.

Ellwangen: Einbruch in Firma

Wie am Montagmorgen festgestellt werden musste, brachen unbekannte Diebe am Wochenende in eine Firma in der Ludwig-Lutz-Straße ein. Die Tatzeit kann auf den Zeitraum zwischen Samstagmittag, 12.30 Uhr, und Montagmorgen, 7 Uhr, eingegrenzt werden. Um in die Firmenräume zu gelangen, hebelten die Diebe augenscheinlich mit brachialer Gewalt die Türe an einem Rolltor auf. Aus einem Büro sowie Lagerräumen entwendeten die Einbrecher unter anderem vier Alu-Kompletträder, eine Kamera und verschiedene Werkzeuge im Gesamtwert von mehreren tausend Euro. Das Polizeirevier Ellwangen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise über verdächtige Beobachtungen unter Telefon 07961/9300.

Schwäbisch Gmünd: Schwarzer VW Polo entwendet und gesucht

Ein circa zweieinhalb Jahre alter schwarzer VW Polo wurde zwischen Sonntagabend, 18.30 Uhr, und Montagvormittag, 11 Uhr, von einem Unbekannten entwendet. Der Pkw, an dem die amtlichen Kennzeichen AA-TI 2386 angebracht waren, stand im Tatzeitraum auf einem Parkplatz unweit der Post in der Hauffstraße. Hinweise auf den Dieb beziehungsweise Verbleib des Fahrzeuges nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Telefon 07171/3580 entgegen.

Schwäbisch Gmünd: Diebstahl in Studentencafe

In einem Studentencafe der Hochschule in der Oberbettringer Straße wurde zwischen Freitag, 19.45 Uhr, und Montag, 08.00 Uhr, ein geringer Geldbetrag entwendet. Der unbekannte Dieb hebelte einen Schrank des Cafes, der mit einer Kette und einem Vorhängeschloss gesichert war, auf. Aus der darin befindlichen Geldkassette entwendete der Unbekannte eine geringe Menge an Bargeld. Am Schrank entstand ein Gesamtschaden von etwa 200 Euro. Auf welche Weise der Täter in das Cafe gelangen konnte ist noch unklar und unter anderem Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Schwäbisch Gmünd: Vorfahrt missachtet

Ein Gesamtschaden in Höhe von 12.000 Euro war die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagmorgen am Kreisverkehr der Deinbacher Straße/Kolomanstraße ereignete. Eine 43-jährige Skoda-Fahrerin befuhr gegen 9.30 Uhr aus Richtung Großdeinbach kommend den Kreisverkehr. Aus Richtung Mutlangen kommend fuhr eine 40-jährige Daihatsu-Fahrerin in den Kreisverkehr ein und missachtete dabei die Vorfahrt der 43-Jährigen. Beide Fahrzeuge waren so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Verletzt wurden die beiden Beteiligten nicht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: