Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Unfälle in AA, Essingen, Unterschneidheim, Ellwangen und GD; Einbrüche in Westhausen und GD; Diebe mit Kinderwagen in AA

Aalen (ots) - Westhausen-Reichenbach: Tageswohnungseinbruch

Ein Unbekannter nutzte am Mittwoch die Gunst der Stunde: Während der Abwesenheit der Bewohner drang der Einbrecher zwischen 18.15 und 21 Uhr in ein Einfamilienhaus in Reichenbach ein. Im Gebäudeinneren durchsuchte er mehrere Räume im Erd- und im Obergeschoss. Ob der Täter Wertgegenstände oder Bargeld erbeutete, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Er hinterließ einen Sachschaden von rund 100 Euro. Hinweise bitte an das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240.

Aalen: Kinderwagen für Diebestour missbraucht

Ein 46 Jahre alter Mann und eine 22-jährige Frau wurden am Mittwoch gegen 17.35 Uhr in einem Lebensmittelgeschäft in der Friedhofstraße bei einem Ladendiebstahl ertappt. Die Beiden hatten ihr Diebesgut in einem mitgebrachten Kinderwagen verstaut, den die junge Frau geschoben hat. An der Kasse bezahlten sie lediglich einen Kinderbrei. Beide waren bereits im Sommer in Schwäbisch Gmünd erwischt worden, als sie auf gleiche Art und Weise "einkauften".

Aalen: Unfall beim Fahrstreifenwechsel

Beim Wechseln der Fahrspur auf der Friedrichstraße übersah eine 77-jährige Daimler-Fahrerin am Mittwochabend gegen 20.40 Uhr einen Audi. Bei der folgenden Kollision, bei der die Unfallverursacherin und der 25-jährige Audi-Fahrer unverletzt blieben, entstand ein Gesamtschaden von rund 1.500 Euro.

Aalen: Geparktes Fahrzeug beschädigt

Auf rund 2.000 Euro wird der Schaden geschätzt, den eine 31-jährige Autofahrerin am Mittwoch gegen 17.45 Uhr verursachte, als sie mit ihrem Daimler Benz einen in der Kanalstraße geparkten Pkw Audi beschädigte.

Essingen: Aufgefahren

Zu spät erkannte der 21-jährige Fahrer eines Pkw Opel, dass ein vorausfahrender Pkw Mazda verkehrsbedingt anhalten musste. Er fuhr auf und verursachte dabei einen Sachschaden von rund 1.000 Euro. Der Unfall, bei dem beide Fahrzeuglenker unverletzt blieben, ereignete sich auf der Margarete-Steiff-Straße.

Aalen: Anhänger machte sich selbständig

Ein Schaden von mehreren hundert Euro entstand, als sich der Anhänger, der an einem Mercedes angehängt war, sich am Mittwochnachmittag gegen 15.30 Uhr selbständig machte und auf der Stuttgarter Straße, Höhe Kreisverkehr McDonalds gegen die Leitplanken prallte.

Aalen: Rollerfahrer schwer verletzt

Schwere Verletzungen zog sich ein 61-jähriger Rollerfahrer bei einem Verkehrsunfall zu, der sich am Mittwochmittag gegen 13 Uhr ereignete. Zur Unfallzeit befuhr der 30-jährige Lenker eines VW Caddy von der Marienstraße kommend geradeaus über die Kreuzung Wilhelm-Merz-Straße / Marienstraße. Hierbei übersah er den in Richtung Stadtmitte fahrenden Zweiradfahrer. Bei der folgenden Kollision wurde dieser auf die Straße geschleudert. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Unterschneidheim und Ellwangen: Wildunfälle

Ein Hase verursachte am Mittwoch gegen 00.10 Uhr einen Sachschaden von rund 3.000 Euro, als er die Verbindungsstraße zwischen Nordhausen in Richtung Geislingen querte und dort von einem Pkw VW erfasst und getötet wurde. Dessen 22-jähriger Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten.

Ein totes Reh und ein Sachschaden von rund 2.000 Euro sind die Folge eines weiteren Wildunfalls, der sich am Mittwochmorgen gegen 7 Uhr auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Rindelbach und Rabenhof ereignete. Der 24 Jahre alte Audi-Lenker blieb unverletzt.

Schwäbisch Gmünd: Einbruchsdelikte

Modeschmuck und einen geringen Bargeldbetrag erbeuteten Unbekannte, als sie am Mittwochabend in ein Wohnhaus im Stadtteil Rechberg eindrangen. Der Einbruch wurde gegen 21 Uhr vom Hausbesitzer bemerkt. Er gab an, im Laufe des Tages mehrfach komische Anrufe bekommen zu haben, von denen er vermutete, dass diese mit dem folgenden Einbruch in Zusammenhang stehen.

Ebenfalls in Rechberg kam es am Mittwoch zwischen 14.30 und 20 Uhr zu einem weiteren Einbruchsversuch, bei dem die Täter einen Sachschaden von rund 5.000 Euro hinterließen. Die Unbekannten hatten zunächst versucht, ein Fenster aufzuhebeln. Nachdem dies nicht gelang, starteten sie einen Versuch, die Balkontüre aufzubrechen. Auch dies misslang, so dass die Täter ihr Vorhaben aufgaben.

Vermutlich bei seinem Vorhaben gestört, nahm ein Unbekannter Reißaus, der am Mittwochabend gegen 18 Uhr in ein Gebäude in Bettringen Nordwest, Bereich Heidenheimer Straße, eingedrungen war. Der Täter war über ein Toilettenfenster in das Gebäude eingestiegen und hatte sämtliche ihm zugänglichen Schränke durchsucht. Von der Mutter der Bewohnerin aufgeschreckt, flüchtete er über die Balkontüre im Obergeschoss und eine angrenzende Garage. Hinweise in allen Fällen nimmt das Polizeirevier unter Tel.: 07171/3580 entgegen.

Schwäbisch Gmünd: Fußgängerin schwer verletzt

Schwere Verletzungen zog sich eine 38-jährige Fußgängerin bei einem Verkehrsunfall zu, den eine 64-Jährige am Mittwoch gegen 18 Uhr verursachte. Mit ihrem Mercedes befuhr sie den Kalten Markt in Richtung City-Center. Am dortigen Fußgängerüberweg erfasste sie die ordnungsgemäß die Fahrbahn querende 34-Jährige. Diese erlitt bei der folgenden Kollision eine Unterschenkelfraktur und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht. Am Fahrzeug entstand kein Sachschaden.

Schwäbisch Gmünd: Fahrzeug übersehen

Von einer Grundstücksausfahrt kommend, fuhr der 22-jährige Fahrer eines VW Lupos, am Mittwochnachmittag gegen 15 Uhr, auf die Rechbergstraße ein. Hierbei übersah er einen dort fahrenden Mercedes. Bei der folgenden Kollision entstand ein Sachschaden von rund 4.500 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Unfallflucht

Ein unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte am Mittwochmittag zwischen 7.30 und 13.10 Uhr einen Pkw Seat, der zu dieser Zeit auf dem Parkplatz der Finanzschule in der Herlikofer Straße abgestellt war. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 2000 Euro. Hinweise auf den Verursacher, der vermutlich einen Pritschenwagen fuhr, nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Tel.: 07171/3580 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-110
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: