Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: u.a. Katzenrettung in Fellbach, rabiater Dieb in Schorndorf, Jugendliche auf Diebestour in Winnenden, zahlreiche Unfälle im Bereich

Drehleiter bei Katzenrettung im Einsatz

Aalen (ots) - Waiblingen: 47-Jährige leichtverletzt

Leichte Verletzungen zog sich eine 47 Jahre alte Frau bei einem Unfall am Dienstagnachmittag im Stadtgraben zu. Die Frau stieg gegen 16.40 Uhr aus ihrem Pkw aus, nachdem sie am Straßenrand geparkt hatte. Während sie dann um ihren Wagen herumlief, um zum Gehweg zu gelangen, wurde sie von einem vorbeifahrenden VW Golf erfasst. Dieser wurde von einem 59-Jährigen gelenkt. Einer ärztlichen Behandlung bedurfte die 47-jährige Geschädigte zunächst nicht.

Waiblingen: Smart aufgebrochen

Im Verlauf des Dienstags brach ein Unbekannter einen Pkw Smart auf, indem er die Beifahrerscheibe aus der Führungsschiene wuchtete. Der Smart war zwischen 8 Uhr und 23.45 Uhr im Untergeschoss des Parkhauses Innere Weidach abgestellt. Der Dieb entwendete Kopfhörer eines Mobiltelefons, die sich in der Mittelkonsole befanden.

Waiblingen: Audi zerkratzt

Auf dem Parkplatz des Berufsschulzentrums in der Steinbeisstraße zerkratzte ein Unbekannter einen dort abgestellten Audi an der Motorhaube. Die Tatzeit kann auf den Zeitraum am Dienstag zwischen 17.30 Uhr und 20.45 Uhr eingegrenzt werden. Der entstanden Schaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro.

Waiblingen: Vorfahrt missachtet

Beim Einfahren von der Rommelshauser Straße in die Stuttgarter Straße verursachte am Dienstag, gegen 17.30 Uhr, ein 72-jähriger Audi-Fahrer einen Verkehrsunfall. Der Senior übersah dabei einen 20-jährigen Ford-Fahrer und nahm diesem die Vorfahrt. Der Sachschaden wird auf etwa 3.000 Euro beziffert.

Berglen: Lancia beim Ausfahren aus Grundstück übersehen

In der Linckestraße fuhr am Dienstagnachmittag, kurz vor 14 Uhr, ein 44-Jähriger mit seinem Lkw von einer Baustelle auf die Straße ein und übersah dabei eine 29-jährige Fahrerin eines Lancias. Diese konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. 4.000 Euro ist hier die Schadensbilanz.

Alfdorf-Pfahlbronn: Unfall im Begegnungsverkehr

16.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagabend auf der Kreisstraße 1887 ereignete. Ein 34 Jahre alter Lenker eines Lkws mit Anhänger befuhr gegen 21.15 Uhr die Kreisstraße zwischen Pfahlbronn und Rienharz. Kurz nach dem Ortsausgang von Pfahlbronn geriet der 34-Jährige mit seinem Anhänger in einer Linkskurve auf die Gegenfahrbahn. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Mercedes, dessen 35 Jahre alter Fahrer noch nach rechts in Richtung der dortigen Böschung auszuweichen versuchte, eine Kollision dennoch nicht mehr verhindern konnte. Der 35-Jährige und seine drei Beifahrer blieben bei dem Unfall unverletzt. An dem Mercedes entstand Sachschaden von 15.000 Euro. Der Schaden am Anhänger des Lkws beläuft sich auf etwa 1.000 Euro.

Kaisersbach: Geschädigter entfernte sich unerlaubt

Am Dienstagnachmittag ereignete sich auf der Landesstraße 1120 während eines Überholvorgangs ein Verkehrsunfall, bei dem sich der Geschädigte unerlaubt entfernte. Ein 46 Jahre alter Lenker eines Ford Mustangs befuhr gegen 17.15 Uhr die Landesstraße vom Ebnisee-Kreisverkehr kommend in Fahrtrichtung Murrhardt. Kurz nach dem Kreisverkehr überholte der 46-Jährige einen Lkw mit Anhänger. Während des Überholvorgangs kam ihm der geschädigte unbekannte Fahrzeuglenker entgegen. Dem 46-Jährigen gelang es zwar noch vor dem Lkw einzuscheren, es kam dennoch zu einer Streifkollision mit dem Entgegenkommenden. Dieser setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort und entfernte sich somit unerlaubt. An dem Ford Mustang, bei dem es sich um einen Oldtimer handelt, entstand Sachschaden von etwa 2.500 Euro. Eine Beschreibung des Geschädigten-Fahrzeuges konnte der 46-Jährige nicht abgeben.

Schorndorf: Rabiater Ladendieb

Ein 35-jähriger Ladendieb wurde am Dienstagabend, gegen 19.45 Uhr, in einem Elektrofachgeschäft in der Heinkelstraße beim Diebstahl erwischt. Der Dieb wurde zunächst von einem Angestellten des Marktes nach dem Kassenbereich auf den Diebstahl angesprochen, nachdem er verschiedene Waren im Gesamtwert von über 120 Euro nicht bezahlt hatte. Da der 35-Jährige flüchten wollte, versuchte der Angestellte ihn festzuhalten. Der Dieb stieß den Angestellten daraufhin weg und versuchte erneut zu flüchten. Dem Angestellten gelang es schließlich den Dieb aufzuhalten, mit einem Schulterwurf zu Boden zu bringen und bis zum Eintreffen der Polizei gemeinsam mit einem Kollegen dingfest zu machen. Der einschlägig polizeibekannte Dieb musste die Beamten zunächst mit auf das Polizeirevier begleiten. Nach der Durchführung der polizeilichen Maßnahmen durfte er das Revier später wieder verlassen.

Sulzbach an der Murr: Von der Fahrbahn abgekommen- zwei Verletzte

Leicht verletzt wurden am Dienstagmittag gegen 13.00 Uhr die beiden Insassen eines Opels, die auf der B14 von Berwinkel kommend in Richtung Sulzbach an der Murr unterwegs waren. Kurz nach dem Ortausgang Berwinkel kam die 79- jährige Fahrerin des Opels aus bislang unbekannter Ursache nach rechts auf einen dort angrenzenden Parkstreifen von der Fahrbahn ab. Auf dem Parkstreifen kollidierte sie mit einem geparkten LKW. Der Opel wurde durch den Aufprall mit der kompletten Motorhaube unter das Fahrzeugheck des abgestellten LKWs geschoben. Durch den Unfall wurden sowohl die 79 Jahre alte Opelfahrerin, als auch ihr 87-jähriger Beifahrer glücklicherweise nur leicht verletzt. Sie wurden durch eine Rettungswagenbesatzung vor Ort erstversorgt und anschließend zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert. Dieses konnte sie später jedoch wieder verlassen. Durch den Verkehrsunfall entstand an den beiden Fahrzeugen ein Gesamtschaden in Höhe von 20000 Euro. Der Opel wurde totalbeschädigt und musste abgeschleppt werden.

Backnang: Aus Unachtsamkeit Unfall verursacht- 3500 Euro Schaden

Aus Unachtsamkeit kam es am Dienstagabend gegen 19.00 Uhr zu einem Auffahrunfall in der Heinrich- Hertz- Straße. Ein Mercedes-Fahrer bemerkte zu spät, dass eine 58 Jahre alte Frau mit ihrem Mercedes an der Einmündung L 1080/ K 1917 verkehrsbedingt warten musste und fuhr auf den Mercedes auf. Während am Mercedes der 58-Jährigen der Sachschaden auf circa 2000 Euro beziffert wurde, entstand am Fahrzeug des Unfallverursachers ein wirtschaftlicher Totalschaden von 1500 Euro.

Fellbach: Erfolgreiche Rettungsaktion für hilflose Katze

Eine hilflose Katze auf einem circa 12 Meter hohen Baum hielt am Dienstagmittag die Feuerwehr Fellbach auf Trapp. Zuvor meldete ein besorgter Anwohner, dass eine schwarze Katze in der Sudetenstraße bereits mehrere Stunden in acht Meter Höhe auf einem Baum sitzt und scheinbar alleine nicht mehr herunterkommt. Nachdem durch eine Nachbarschaftsbefragung der Besitzer der Katze nicht ausfindig gemacht werden konnte, wurde letztlich gegen 14 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Fellbach hinzugerufen, um die hilflose Katze mittels Drehleiter aus ihrer misslichen Lage zu retten. Nach der geglückten Rettungsaktion wurde die Maine-Coon-Katze zunächst auf das Polizeirevier Fellbach gebracht. Aufgrund einer Tätowierung im Ohr der Katze war es letztlich möglich die Katzenbesitzerin festzustellen. Am späten Dienstagnachmittag konnte die Besitzerin dann ihre kletterfreudige Katze namens "Shadow" wieder wohlbehalten in die Arme schließen.

Fellbach: Unfall auf Kreuzung

Am frühen Dienstagabend kam es an der Kreuzung Höhenstraße/ Siemensstraße zu einem Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von insgesamt 6500 Euro. Ein 30- Jähriger befuhr gegen 17.30 Uhr mit seinem Toyota die Höhenstraße in Fahrtrichtung Schmiden. Als er an der Kreuzung zur Siemensstraße verkehrsbedingt warten musste, nutzte ein 75 Jahre alter Mercedes-Fahrer die Gelegenheit und bog von der Siemensstraße in die Höhenstraße ein. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Kernen-rommelshausen: Zuerst geflüchtet, dann aber doch geständig

Nachdem eine 35- jährige Audi-Fahrerin am Dienstagabend einen Verkehrsunfall verursacht hatte und zunächst geflüchtet war, holte sie wohl einige Stunden später ihr schlechtes Gewissen ein und sie meldete den Vorfall der Polizei. Zuvor hatte bereits ein 52 Jahre alter Mann angezeigt, dass seine Mercedes A-Klasse von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt wurde. Wie sich später herausstellte, parkte gegen 18.30 Uhr die 35-jährige Frau rückwärts aus einem Parkplatz in der Wiesenstraße aus und stieß dabei gegen die A-Klasse des 52- Jährigen. Aufgrund von zeitlichem Stress und körperlichem Unwohlsein entfernte sie sich zunächst unerlaubt vom Unfallort und kehrte erst am späten Dienstagabend an die Unfallstelle zurück, um den Vorfall der Polizei zu melden. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 3000 Euro.

Fellbach: Fehler beim Abbiegen- hoher Sachschaden

Ein Sachschaden in einer Höhe von circa 9000 Euro entstand am Dienstagabend bei einem Verkehrsunfall auf der B 14 im Bereich der Ausfahrt Fellbach Süd. Eine 48- jährige Smart-Fahrerin befuhr kurz vor 21 Uhr die Ausfahrt Fellbach-Süd und wollte auf die L 1197 in Richtung Rommelshausen weiterfahren. An der Einmündung musste sie verkehrsbedingt warten. Ein 54 Jahre alter Mann, der mit seinem Mercedes ebenfalls in Richtung Rommelshausen fahren wollte, übersah aus Unachtsamkeit den Smart der 48-Jährigen und stieß gegen diesen.

Winnenden: Jugendliche auf Diebestour

Am Dienstagabend nutzten vier bislang unbekannte Jugendliche die Gunst der Stunde und verschafften sich gegen 20.30 Uhr unbemerkt Zutritt zu den Räumlichkeiten eines Gebäudes in der Ringstraße, in welchem eine betriebliche Weihnachtsfeier stattfand. Die Jugendliche durchwühlten in zwei Räumen unbeaufsichtigte Kleidungsstücke und Taschen der Gäste und entwendeten unter anderem Bargeld und Zigaretten. Als die jugendlichen Diebe das Gebäude verließen, konnten sie von einem Zeugen beobachtet werden. Bei den vier Dieben handelt es sich vermutlich um Jugendliche im Alter zwischen 15 und 17 Jahre. Hinweise auf die vier Täter nimmt die Polizei Winnenden unter der Telefonnummer 07195/ 6940 entgegen. Eventuell ist die Vierergruppe an anderen Örtlichkeiten aufgefallen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: