Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Unfälle in Satteldorf, Obersontheim, SHA und Michelfeld; Einbrüche in Gerabronn und Wolpertsh.; Streit vor dem Jugendhaus in Fichtenau; Sachbeschädifgung in CR und SHA;

Aalen (ots) - Crailsheim: 21-Jähriger musste zur Blutentnahme

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle hielten Beamte des Crailsheimer Polizeireviers am Sonntagabend gegen 22.30 Uhr auf der Jagstheimer Hauptstraße einen Pkw VW Golf an. Während des folgenden Gesprächs stellten die Ordnungshüter bei dem 21-jährigen Fahrer Anhaltspunkte fest, die auf eine Beeinflussung durch Betäubungsmittel hindeuteten. Ein entsprechender Vortest verlief positiv. Der junge Mann musste sich einer Blutentnahme unterziehen; sein Führerschein wurde einbehalten.

Crailsheim: Sachbeschädigung

Auf rund 250 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein Unbekannter zwischen Samstagabend 18.15 Uhr und Sonntagvormittag 11.30 Uhr verursachte, als er einen Pkw Fiat Punto zerkratzte, der zu dieser Zeit auf einem Parkplatz im Distelweg abgestellt war. Hinweise auf den Täter nimmt das Polizeirevier Crailsheim unter Tel.: 07951/4800 entgegen.

Satteldorf: Unfallflucht

Am Sonntag zwischen 3 und 10.30 Uhr beschädigte ein unbekannter Fahrzeuglenker ein Verkehrsschild, das am Kreisverkehr Satteldorf / B 290 aufgestellt ist. Der entstandene Schaden wird auf circa 150 Euro geschätzt; am Unfallort wurden mehrere Bruchstücke eines Scheinwerfers und eines silberfarbenen Kotflügels aufgefunden.

Gerabronn: Gold bei Einbruch erbeutet

Bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Goethestraße in Gerabronn, am Sonntag, zwischen 13.15 und 17.45 Uhr, erbeuteten die Einbrecher eine Münzsammlung im Wert von mehreren Tausend Euro. Die Polizei in Blaufelden, Tel.: 07953/925010, fragt: Wer hat am Sonntagnachmittag im Bereich des Tatortes verdächte Personen oder Fahrzeuge beobachtet.

Fichtenau-Wildenstein: Erhebliche Auseinandersetzung vor dem Jugendhaus

Vor dem Jugendhaus in Fichtenau-Wildenstein kam es am Samstagabend, kurz vor 22 Uhr, zu einer heftigen Auseinandersetzung. Wegen eines noch nicht näher bekannten Vorfalls sollte es zu einer Aussprache zwischen einen 22 und einem 19-Jährigen auf der einen Seite und einem 18 und einem 21-Jährigen auf der anderen Seite geben. Die erstgenannten fuhren vor das Jugendhaus und wurden dort schon von dem 18-Jährigen mit einem Baseballschläger erwartet. Sein 21 Jahre alter Mittäter soll anschließend mit einem Golf in voller Absicht und mit voller Wucht gegen den Peugeot seines Gegenübers gefahren sein. An dem Peugeot entstand ein Schaden in Höhe von circa 6.000 Euro. Nachdem der Peugeot-Besitzer die Polizei verständigen wollte, wurde er von den 18 und 21-Jahre alten Beschuldigten angegangen und mehrfach mit einem Baseballschläger auf den Kopf geschlagen. Weitere Ermittlungen zu dem genauen Tatablauf sind noch im Gange.

Schwäbisch Hall: Junger Bursche beschädigt Verkehrszeichen

Am helllichten Tag beschädigte ein unbekannter junger Bursche, circa 14 Jahre alt, korpulent, kurze und schwarze Haar, am Sonntag, gegen 15 Uhr, an der Ecke Silcherstraße/Ecke Scheffelsteige ein Verkehrszeichen. In seiner Begleitung befand sich eine circa 40 - 50 Jahre alte korpulente Frau und zwei kleine Kinder, im Alter von circa 6 - 8 Jahren. Nach der Tat entfernte sich die Personengruppe in Richtung Schulzentrum West. Hinweise an die Polizei in Schwäbisch Hall, Tel.: 0791/400-0.

Obersontheim: Wildunfall

Zwischen Sulzdorf und Dörrenzimmern erfasste gegen 21 Uhr eine 24 Jahre alte Fahrerin eines VWs ein Reh. Nach der Kollision rannte das Tier weiter. Der Schaden am Pkw beträgt circa 3.000 Euro.

Schwäbisch Hall: Unfallflucht auf dem Haalplatz

Ein parkender Audi A3 wurde in der Zeit von Samstagnachmittag bis Sonntagnachmittag auf dem Haalplatz beschädigt. Die Heckstoßstange des Fahrzeugs ist beschädigt. Der Schaden beträgt circa 800 Euro. Hinweise an die Polizei in Schwäbisch Hall, Tel.: 0791/400-0.

Michelfeld: Infolge Unachtsamkeit auf Gegenfahrbahn gekommen - eine Schwerverletzte

Ein 62 Jahre alter Fahrer eines VW-Passats kam am Sonntagnachmittag, gegen 17.25 Uhr, auf der B 14, in Michelfeld, auf Höhe der Einmündung der Bibersfelder Straße auf die Gegenfahrbahn. Hier prallte er gegen einen dort stehenden Audi eines 74 Jahre alten Mannes. Der Audi wurde in der Folge auf den hinter ihm stehenden VW Golf eines 38 Jahre alten Mannes geschoben. Die Beifahrerin im Audi zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu und kam stationär ins Krankenhaus. Der Schaden an den beteiligten Fahrzeugen beträgt circa 8.500 Euro. Im Zusammenhang mit dem Unfall sucht die Verkehrspolizeidirektion Schwäbisch Hall, Tel.: 07904/9426-0, eine Frau, die kurz vor dem Unfall die dortige Fußgängerfurt mit zwei Kindern überquerte.

Michelfeld-Bubenorbis: Nicht rechts gefahren

Auf der B 14, bei Bubenorbis, kam es am Sonntag, gegen 14 Uhr, zu einem Unfall im Begegnungsverkehr. Eine 73 Jahre alte VW-Fahrerin, die in Richtung Michelfeld unterwegs war, kam im Bereich einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und streifte eine entgegenkommende 66 Jahre alte Mercedes-Fahrerin. Diese versuchte noch nach rechts auszuweichen und prallte hierbei gegen einen Leitpfosten. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von circa 5.000 Euro.

Wolpertshausen: Einbrüche in Firmen

Zwischen Samstag 14 Uhr und Sonntag, 8 Uhr, wurden in der Frankenstraße in zwei benachbarten Firmen Einbrüche verübt. Die Täter gelangten jeweils über die hinteren Eingangstüren, die sie gewaltsam aufgebrochen wurden, in die Gebäude ein. Es wurden Büroräume durchwühlt. In einem Fall wurden 30 Euro entwendet. Im zweiten Objekt ist noch nicht klar, ob etwas entwendet wurde. Hinweise an die Polizei in Schwäbisch Hall, Tel.: 0791/400-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-110
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: