Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: u.a. Folgemeldung zu Eisbruch, Beamtin im Einsatz verletzt, Unfälle-teils mit Verletzten, mehrere Einbrüche

Aalen (ots) - Ostalbkreis: Folgemeldung zu Verkehrsbeeinträchtigungen wegen Eisbruchs

Die Landesstraße 1162 zwischen Heubach und Bartholomä sowie die Landesstraße 1076 zwischen Aalen-Waldhausen und Lauchheim-Hülen müssen bis auf weiteres gesperrt bleiben. Eine Öffnung ist noch nicht absehbar. Die Landesstraße 1080 zwischen Aalen-Waldhausen und Aalen-Beuren soll im Laufe des Nachmittags wieder freigegeben werden.

Die Straßenmeistereien Aalen und Schwäbisch Gmünd befinden sich weiterhin im Einsatz.

Schwäbisch Gmünd: Polizeibeamtin durch Flüchtenden leicht verletzt

Wegen ihres unterschiedlichen Musikgeschmacks kam es am Sonntagmorgen gegen 1 Uhr in einer Gaststätte in der Vorderen Schmiedgasse zwischen zwei 25 und 26 Jahre alten Männern und einem Unbekannten zunächst zu verbalen Streitigkeiten, die dann in einer handfesten Schlägerei endeten. Dem Geschehen, das sich zunächst in dem Lokal und dann auf der Straße davor abspielte, schlossen sich mehrere Personen an, die sich ebenfalls in der Gaststätte aufgehalten hatten. Insgesamt waren an der Schlägerei bis zu 50 Personen beteiligt. Unter anderem wurden auch Gürtel und metallene Gürtelschnallen als Schlagwerkzeuge eingesetzt. Mehrere Streifenwagen des Gmünder Polizeireviers, unterstützt durch ein Besatzung der Polizeihundeführer, fuhren die Örtlichkeit an. Bei deren Eintreffen flüchteten mehrere Personen, die daraufhin von den Ordnungshütern verfolgt wurden. Bei der vorläufigen Festnahme des 25-Jährigen, der ursächlich an der Entstehung der Auseinandersetzung beteiligt war, erlitt eine Polizeibeamtin leichte Verletzungen, als dieser ihr mit dem Ellbogen ins Gesicht schlug und sie an der Oberlippe traf. Drei Personen konnten von den Beamten vorläufig festgenommen und zur Dienststelle verbracht werden. Die Ermittlungen zu den Gesamtumständen dauern an.

Essingen-Lauterburg: Fahranfängerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Leichte Verletzungen zog sich eine 18-jährige Fahranfängerin bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen gegen 7.35 Uhr zu. Die junge Frau befuhr zur Unfallzeit die Kreisstraße 3282 von Lauterburg kommend in Richtung Heubach-Lautern. In einer langgezogenen Linkskurve geriet sie mit ihrem Pkw VW auf der Gefällstrecke auf den unbefestigten Fahrbahnrand. Beim Gegenlenken kam das Fahrzeug nach rechts von der Straße ab und prallte mit der rechten Frontseite gegen die steil ansteigende Böschung. Der Pkw schleuderte zurück auf die Fahrbahn, wo er nach rund 10 m entgegen der ursprünglichen Fahrbahn im Straßengraben zum Stehen kam. Die 18-Jährige wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An ihrem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 2000 Euro.

Ellwangen: Parkplatzrempler

Beim Einparken beschädigte eine 20-jährige Autofahrerin mit ihrem Pkw Toyota am Montagmorgen gegen 8 Uhr einen Pkw Audi, der auf dem Parkplatz des Berufsschulzentrums in der Berliner Straße abgestellt war. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 300 Euro geschätzt.

Rainau-Dalkingen: 21000 Euro Sachschaden

Auf der Landesstraße 1029 zwischen Röhlingen und Aalen kam es am Montagmorgen gegen 6 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Gesamtschaden in Höhe von circa 21000 Euro entstand. Ein 25-jähriger Ford-Lenker wollte kurz nach der Abzweigung Dalkingen nach links auf einen Parkplatz abbiegen. Hierbei missachtete er jedoch den Vorrang eines entgegenkommenden Ford-Transit. Sowohl der Unfallverursacher, als auch der 62-jährige Fahrer des Transit blieben bei der Kollision unverletzt. Ihr Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten beide abgeschleppt werden.

Schwäbisch Gmünd: Unfall beim Ausparken

Auf rund 500 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein 53-jähriger Lkw-Lenker am Montagmorgen gegen 9.10 Uhr verursachte. Beim Ausparken beschädigte er einen in der Richard-Bullinger-Straße abgestellten Pkw Ford Toyota.

Böbingen: Fahrzeug übersehen

Rückwärts fuhr am Montagmorgen, gegen 7.15 Uhr, eine 59-Jährige mit ihrem Pkw BMW aus einer Hofeinfahrt auf die Gartenstraße ein. Dabei übersah sie einen dort fahrenden Pkw Opel Corsa. Bei der folgenden Kollision entstand Sachschaden von rund 2000 Euro. Beide Fahrzeuglenker blieben unverletzt.

Schwäbisch Gmünd: Zwei Leichtverletzte

Zwei leichtverletzte Pkw-Lenker und ein Gesamtschaden von rund 9000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagmorgen kurz vor 7 Uhr ereignete. Von der Herlikofer Straße kommend, wollte ein 43-Jähriger mit seinem Pkw Mitsubishi nach links in die Graf-von-Soden-Straße abbiegen. Hierzu hatte er sich auf der Linksabbiegespur eingeordnet. Ohne erkennbaren Grund fuhr zeitgleich ein entgegenkommender 20-jähriger VW-Fahrer nach links über die durchgezogene Linie und kam dem 43-Jährigen somit auf seiner Fahrspur entgegen. Obwohl der 43-Jährige sein Fahrzeug abbremste und nach rechts zog, konnte er eine Kollision nicht mehr vermeiden.

Stödtlen-Regelsweiler: Hoher Schaden nach Einbruch

Unbekannte brachen zwischen Sonntagnachmittag und Montagmorgen über ein Oberlichtfenster in ein Wohn- und Geschäftshaus am südlichen Ortsrand ein. Die Tatzeit liegt im Zeitraum zwischen 17 Uhr und 7.30 Uhr. Die Diebe entwendeten aus den Büro- und Werkstatträumen unter anderem hochwertige elektronische Mess- und Testgeräte sowie einen Laptop im Wert von mehreren tausend Euro. Hinweise über verdächtige Beobachtungen im Bereich werden vom Polizeiposten Tannhausen unter Telefon 07964/330001 entgegen genommen.

Rainau-Schwabsberg: Einbruch in Gaststätte

In der Nacht von Sonntag auf Montag brachen Diebe in eine Gaststätte im Bahnhofweg ein, indem sie ein Fenster aufhebelten und über dieses in die Räume einsteigen konnten. Im Innern hebelten die Einbrecher mehrere Spielautomaten auf und entwendeten daraus Bargeld. Der hinterlassene Sachschaden beläuft sich auf etwa 3.000 Euro.

Hüttlingen: Auffahrunfall

7.000 Euro Sachschaden entstanden am Montagmorgen bei einem Auffahrunfall, der sich an der Auffahrt zur B29 im Bereich Albanus ereignete. Ein 58 Jahre alter Mercedes-Fahrer erkannte gegen 6.40 Uhr zu spät, dass ein vor ihm fahrende 24 Jahre alte VW-Fahrerin verkehrsbedingt anhalten musste.

Schwäbisch Gmünd: Einbruch in PH

Ein Unbekannter entwendete im Verlauf des Wochenendes aus einem Küchenschrank in einem Aufenthaltsraum für Studenten in der Pädagogischen Hochschule in der Oberbettringer Straße eine Geldkassette mit Bargeld. Vermutlich stieg der Dieb über ein Fenster in das Gebäude ein, welches vermutlich bereits im Vorfeld entriegelt wurde. Danach begab er sich in den Aufenthaltsraum und durchtrennte eine Kette, welche den Küchenschrank sicherte. Hinweise auf den Dieb liegen bislang nicht vor.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: