Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: u.a. mehrere Strecken immer noch wegen Eisbruchs gesperrt, Schutzengel für ganze Familie, Unfälle, Körperverletzung, Einbrüche

Aalen (ots) - Ostalbkreis

Infolge Eisbruchs kam es auf den Höhenlagen des Ostalbkreises, insbesondere Härtsfeld und Bartholomäer Alb zu Verkehrsbeeinträchtigungen durch herabstürzende Äste oder umgefallenen Bäumen. Im Lauf des Sonntags wurden deshalb die Landesstraßen zwischen Heubach und Bartholomä und die Straßen zwischen Waldhausen und Beuren, bzw. Waldhausen und Hülen für den Verkehr komplett gesperrt. Es erfolgte eine örtliche Umleitung. Die Sperrung hält aktuell noch an (09.00 Uhr). Die Straßenmeistereien sind im Einsatz. Es wird nachberichtet.

Aalen-Waldhausen: Schutzengel im Auto

Am Sonntag, gegen 18 Uhr, kam es auf der L 1076 infolge Eisbruchs zu einem Unfall. Als sich ein 37-jähriger Toyota-Lenker einem Waldstück in Richtung Hülen näherte, in welchem bereits mehrere Verkehrsteilnehmer anhalten mussten, da größere Aststeile nahezu die Fahrbahn blockiert hatten, stürzte eine ca. 15 Meter hohe Tanne infolge Eisbruchs von links nach rechts auf die Fahrbahn. Dabei fiel der Stamm des Baumes durch das Dach über den Rücksitzen des bereits zum Stillstand gekommenen Pkws. Die vier Insassen, insbesondere die beiden vorbildlich in ihren Kindersitzen auf der Rückbank untergebrachten vier und sieben Jahre alten Kinder blieben unverletzt. An dem Toyota entstand wirtschaftlicher Totalschaden von circa 15.000 Euro.

Aalen: Staubsaugerautomaten aufgehebelt

Zwischen Samstagabend und Sonntagnachmittag wurden durch einen Unbekannten drei Staubsaugerautomaten im Bereich einer Waschanlage in der Kochertalstraße aufgehebelt und das darin befindliche Münzgeld entwendet. Der Sachschaden an den Automaten dürfte sich auf ca. 150 Euro belaufen.

Aalen-Ebnat: Unfall beim Einparken

Beim Einparken seines Fahrzeuges auf dem P+R Parkplatz im Bereich der L 1084/Anschlussstelle BAB 7 touchierte ein 64-jähriger Opel-Lenker am Sonntag, gegen 10.30 Uhr, einen dort stehenden Audi. Dadurch entstand ein Schaden von circa 1000 Euro.

Westhausen: Pkw streift Metallpfosten

Eine 32-jährige Audi-Lenkerin fuhr am Freitag, gegen 14 Uhr, auf den Schulhof in der Jahnstraße. Da sie dabei die durch einen Metallpfosten begrenzte Durchfahrtsbreite unterschätzte, streifte sie diesen mit der rechten Fahrzeugseite. Der Gesamtschaden dürfte sich auf etwa 2000 Euro belaufen.

Lauchheim: Auf Gegenfahrbahn geraten und mit Pkw kollidiert

Auf der B 29 zwischen Aalen und Bopfingen geriet eine 18-jährige Peugeot-Lenkerin aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden 51-jährigen VW-Lenker. Die Unfallverursacherin wurde zumindest leicht verletzt in das Ostalbklinikum verbracht. Auch der VW-Lenker verletzte sich leicht. Beide Pkws waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 4500 Euro.

Westhausen-Reichbach: Von Unbekanntem angegriffen und verletzt

Von einem Unbekannten wurde am Sonntagabend, gegen 20 Uhr, ein 63-jähriger Mann auf der Sankt-Georg-Straße angegriffen, als er sich auf dem Nachhauseweg vom Weihnachtsmarkt befand. Der Angreifer trat auf Höhe eines Möbelhauses aus einem Gebüsch hervor und schlug den Geschädigten mit der Faust unvermittelt ins Gesicht. Ohne etwas zu sagen, rannte der Täter anschließend weg. Der Geschädigte wurde aufgrund seiner Verletzungen im Gesicht stationär in der Virngrundklinik aufgenommen. Der Polizeiposten Westhausen bittet um Zeugenhinweise unter Tel. 07363/919040.

Ellwangen: Beim Ausparken touchiert

Beim Ausparken ihres Fahrzeuges touchierte eine 42-jährige VW-Lenkerin am Sonntag, gegen 19.45 Uhr, auf der Schillerstraße einen geparkten ebenfalls VW. 1000 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Adelmannsfelden: Freiwillige Feuerwehr im Einsatz

Am Sonntagnachmittag, gegen 14.20 Uhr, rückte die Freiwillige Feuerwehr Adelmannsfelden mit acht Mann und einem Fahrzeug zu einem Brand in die Schillerstraße aus. In dieser war ein Traktor sowie ein Pkw-Anhänger abgestellt. Auf dem Anhänger, welcher mit Holzabfällen beladen war, kam es nach Aussage der Feuerwehr zu einem Schwelbrand ohne offene Flammen. Vermutlich war dieser durch noch nicht ganz erkaltete Asche ausgelöst worden. Wirtschaftlicher Schaden entstand keiner.

Ellwangen-Neunheim: Einbruch in Wohnhaus

Zwischen Freitagmorgen und Sonntagnachmittag gelangte ein Unbekannter über eine Leiter auf den Balkon eines Wohnhauses in der Nähe der Grundschule. Hier hebelte er die Balkontüre auf und stieg in das Haus ein. Im Wohnhaus wurden sämtliche Räumlichkeiten durchsucht. Neben einem kleinen Bargeldbetrag entwendete der Täter Schmuck und Goldmünzen im Gesamtwert von mehreren Tausend Euro. Anschließend verließ der Einbrecher das Haus über die Terrassentüre. Er hinterließ einen Sachschaden von ca. 500 Euro.

Bopfingen: Alkoholisiert von der Fahrbahn abgekommen

Am Sonntag, gegen 10.30 Uhr, befuhr ein unter Alkoholeinwirkung stehender 53-jähriger Fiat-Lenker die L 1070 zwischen Bopfingen und Hohenberg. In einer scharfen Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte dabei ein Verkehrszeichen. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 2700 Euro. Sein Fiat war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Da bei dem 53-jährigen über ein Promille Alkohol festgestellt wurde, musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde eingezogen.

Schwäbisch Gmünd: Einbruch in Firma

Am Montag, zwischen Mitternacht und 3 Uhr, gelangten Unbekannte über ein Werkstatttor in die Räumlichkeiten einer Firma in der Lorcher Straße. Über die Garage bzw. Werkstatt begaben sie sich zu den Aufenthaltsräumen von angestellten und brachen die dort vorhandenen Schließfächer auf. Über den Sachschaden bzw. der entwendeten Gegenstände können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Mögglingen: Lkw-Lenker verletzte sich mit Gasbrenner

Ein polnischer Lkw-Lenker zog sich am Sonntag, gegen 13 Uhr, Brandverletzungen 2. Grades am Arm und Brust zu, als er sich vor seinem Lkw in der Ziegelfeldstraße eine Erbsensuppe auf einem Gasbrenner zubereiten wollte. Der Mann legte sich daraufhin in seine Fahrerkabine, aus welcher er zunächst von den Rettungskräften nicht zum Aussteigen bewegt werden konnte, weshalb die Freiwillige Feuerwehr Mögglingen verständigt wurde. Bis zu deren Eintreffen konnte der Mann doch noch dazu bewegt werden, aus dem Fahrzeug zu steigen und sich behandeln zu lassen. Er wurde zur weiteren Versorgung mit einem Rettungswagen in das Ostalbklinikum eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: