Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Sattelzug umgestürzt/Fahrer schwer verletzt, Laster verliert Kraftstoff, mehrere Wohnungseinbrüche

Aalen (ots) - Braunsbach: Sattelzug umgekippt - Fahrer schwer verletzt

Ein 55 Jahre alter Lenker eines Sattelzuges befuhr am Samstag gegen 03.50 Uhr den rechten Fahrstreifen der BAB 6 in Fahrtrichtung Nürnberg. Zu Beginn der Baustelle auf der Kochertalbrücke trennt eine Betonplanke den rechten vom linken Fahrstreifen, wobei der rechte Fahrstreifen für den Verkehr gesperrt ist. Der Fahrer bemerkte nach eigenen Angaben die Fahrbahnteilung zu spät und fuhr auf eine zwischen den Richtungsfahrbahnen gestellte Betonplanke auf. Hierbei wurde er auf den rechten Fahrstreifen abgewiesen, kam ins Kippen und anschließend auf dem Überholstreifen der Richtungsfahrbahn Nürnberg zum Liegen. Der Lenker des Sattelzuges wurde hierbei im Führerhaus seines Sattelzuges eingeschlossen und schwer verletzt. Er wurde durch die FFW Schwäbisch Hall, die mit 24 Mann und 5 Fahrzeugen zur Bergung im Einsatz war, aus dem Führerhaus befreit und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden an Zugmaschine und 'Auflieger summiert sich auf etwa 80.000 Euro. Der rechte Fahrstreifen musste zur Bergung des Lasters gesperrt werden.

Braunsbach: Sattelzugmaschine verliert Dieselkraftstoff

Am Samstag, gegen 02.15 Uhr, wurde festgestellt, dass aufgrund eines technischen Defektes am Tank einer Sattelzugmaschine insgesamt ca. 80 Liter Dieselkraftstoff aus dem Tank ausgelaufen waren. Der Laster war auf dem Parkplatz Kochertal Süd an der AS Ilshofen-Wolperthausen geparkt. Zur Beseitigung der Verschmutzung war der Einsatz der FFW Schwäbisch Hall erforderlich. Diese war mit vier Fahrzeugen und 18 Mann im Einsatz. Ob eine Verunreinigung bzw. eine Gefahr für das Grundwasser vorliegt, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Entsprechende Ermittlung seitens der Feuer laufen. Im Falle einer entsprechenden Feststellung wird das Wasserwirtschaftsamt in Kenntnis gesetzt.

Schwäbisch Hall: Zwei Einbrüche in Erdgeschosswohnungen

Von Freitag auf Samstag, in der Zeit zwischen 15.30 und 00.30 Uhr, brach ein bislang unbekannter Täter in eine Erdgeschosswohnung in der Schillerstraße ein. Er durchsuchte anschließend die gesamte Wohnung und entwendete aus einem vorgefundenen Geldbeutel das Bargeld in Höhe von ca. 80 Euro. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf ca. 200 Euro. Ein weiterer Einbruch ereignete sich ebenfalls in der Schillerstraße in einem Nachbargebäude, wo ein unbekannter Täter auch in eine Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses eindrang und diese durchsuchte. Hier erbeutete der Täter Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren tausend Euro. Die Tat ereignete sich am Freitag in der Zeit von 15.00 - 19.00 Uhr.

Vellberg: Einbruch in Einfamilienhaus

Am Freitag, in der Zeit zwischen 15.15 und 21.30 Uhr, hebelte ein bislang unbekannter Täter die Terrassentüre eines Wohnhauses in der Helfensteiner Straße auf. Das gesamte Haus wurde vom Täter durchsucht und Schmuck von bislang unbekannter Art und Menge entwendet. Der Schaden an der Türe wird mit 200 Euro beziffert.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Dienstsitz Waiblingen
Telefon: +49 (0)7151 950-290
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: