Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: u.a. Feuerwehreinsatz in Asylunterkunft, Holzdiebe, Unfälle, mehrere Einbrüche, Geruchsbelästigung durch Marihuana

Aalen (ots) - Weinstadt-Großheppach: Zigarettenkippe sorgt für Feuerwehreinsatz

Die Freiwillige Feuerwehr Weinstadt rückte am Donnerstagabend mit starken Kräften in Richtung Asylbewerberunterkunft im Heuweg aus. Insgesamt war die Wehr mit neun Fahrzeugen und 43 Mann im Einsatz. Sie trafen dort auf ein Zimmer in der Unterkunft, das völlig verraucht war und dessen Bewohner nicht zugegen waren. Da das Zimmer abgeschlossen war, musste es von der Feuerwehr gewaltsam geöffnet werden. Es konnte schließlich festgestellt werden, dass mutmaßlich von einem Zimmerbewohner eine Zigarettenkippe in einer mit Müll gefüllten Plastiktüte entsorgt wurde und dadurch die starke Rauchentwicklung verursacht wurde. Ein offenes Feuer brach nicht aus. Die Wehrmänner mussten das Zimmer lediglich lüften. Personen kamen nicht zu Schaden. Auch am Gebäude entstand kein Schaden. Die geöffnete Türe wurde durch den Hausmeister wieder gesichert.

Waiblingen: Vorfahrt missachtet

Beim Einbiegen von der Steinbeisstraße in die Westtangente übersah am Donnerstagnachmittag, gegen 15.15 Uhr, ein 22 Jahre alter Fahrer eines BMWs einen von links kommenden vorfahrtsberechtigten Lkw. Dessen 54-jähriger Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht verhindern. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 4.000 Euro.

Schorndorf: Unfall wegen Wildschweinrotte

Ein rotte Wildschweine querte am Donnerstagabend zwischen Schorndorf und Schlichten die Landesstraße 1151, sodass gegen 22.30 Uhr eine 23 Jahre alte Fiat-Fahrerin anhielt. Dies erkannte eine ihr nachfolgende 22-jährige Seat-Fahrerin zu spät und fuhr auf den Fiat auf. 5.000 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Welzheim-Eselshalden: Holzdiebe fällten fünf Bäume

Unbekannte fällten im Zeitraum zwischen dem 19.11.14 und Donnerstag, 27.11.14, insgesamt fünf Eichen- bzw. Buchenbäume im Gewann Untere Bausche. Wie am Donnerstag vom Privatbesitzer festgestellt werden musste, lagen zwei der fünf circa 30 Jahre alten Bäume zerlegt zum Abtransport bereit, die restlichen drei waren bereits entwendet. Die Bäume wurden im ansteigenden Waldgelände zwischen der L1150 und dem Ortsrand von Eselshalden gefällt. Zum Abtransport des Holzes müssen von den Dieben größere Fahrzeuge verwendet worden sein, die unter Umständen Zeugen aufgefallen sind. Hinweise erbittet der Polizeiposten Welzheim unter Telefon 07182/92810. Der Wert des Holzes beläuft sich auf etwa 1500 Euro.

Rudersberg: Unfall beim Überholen

8.000 Euro Sachschaden entstanden am Donnerstagvormittag bei einem Verkehrsunfall, der sich auf der L1120 ereignete. Ein 59 Jahre alter Seat-Fahrer fuhr gegen 11.15 Uhr vom Dimitrov-Kreisverkehr in Richtung Althütte-Kallenberg und überholte dabei einen Rettungswagen, der von einem 46-Jährigen gelenkt wurde. Während des Überholvorgangs stießen die beiden Fahrzeuge gegeneinander. Die beiden Beteiligten beschuldigten sich gegenseitig nicht genug Seitenabstand bzw. nicht weit genug rechts gefahren zu sein, sodass die Polizei keinen eindeutigen Verursacher feststellen konnte. Beide Fahrer müssen nun mit einer Anzeige rechnen.

Backnang: Unvorsichtig beim Einfahren

Beim Rückwärtseinfahren aus einem Grundstück auf die Eugen-Adolff-Straße kollidierte ein 28-jähriger Peugeot-Lenker am Donnerstag, gegen 19.40 Uhr, mit einem verkehrsbedingt haltenden Skoda eines 29-Jährigen. 1800 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Althütte: Zu schnell unterwegs

Auf der L 1119 zwischen Althütte und Sechselberg kam eine 26-jährige Mercedes-AMG-Lenkerin am Donnerstag, gegen 18.45 Uhr, wegen nicht angepasster Geschwindigkeit im Verlauf einer scharfen unübersichtlichen Linkskurve mit den rechten Rädern auf den unbefestigten Seitenstreifen und im Anschluss in den dortigen Straßengraben. Hier stellte sich der Pkw auf, drehte sich, prallte im Bereich des Daches gegen einen Baum und blieb schließlich auf dem Dach im Graben liegen. Die Fahrzeuglenkerin, die sich alleine im Fahrzeug befand, konnte mit Hilfe eines Ersthelfers aus dem Pkw aussteigen. Sie wurde zumindest leicht verletzt und mit einem Rettungswagen zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden an dem hochwertigen Neuwagen kann noch nicht beziffert werden, dürfte jedoch im fünfstelligen Bereich liegen.

Oppenweiler: Auffahrunfall mit 4000 Euro Schaden

Am Donnerstag, gegen 16.45 Uhr kam es auf der B 14 zwischen Ellenweiler und Oppenweiler zu einem Auffahrunfall. Eine 24-jährige Golf-Lenkerin war beim Linksabbiegen auf Höhe Rüflenmühle auf einen verkehrsbedingt haltenden Audi eines 22-Jährigen aufgefahren.

Backnang: Diebe auf dem Aktivspielplatz

Auf dem "Aktivspielplatz" in der Straße Untere Au drangen Unbekannte zwischen Mittwochabend und Donnerstagnachmittag in das dortige Gebäude ein, nachdem sie den Holzladen samt dahinter liegendem Holzfenster aufgehebelt hatten. In dem Raum des Gebäudes wurden die Türen der Holzschränke gewaltsam geöffnet und ein kleiner Bargeldbetrag entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.

Backnang: Einbruch in Schulmensa

Zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen drangen Unbekannte in den Mensabereich einer Schule in der Hohenheimer Straße ein. Hier versuchten Diebe den Getränkeautomaten aufzuhebeln und durchsuchten die Küchenschubladen. Entwendet wurde nichts, jedoch entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro.

Backnang: Diebstahl aus Lkw

An einem in der Südstraße geparkten Lkw wurde zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen die Seitenscheibe der Beifahrertüre eingeschlagen. Aus dem Handschuhfach entwendete der unbekannte Dieb den darin befindlichen Geldbeutel, in dem sich lediglich 10 Cent-Münzen sowie die Fahrzeugpapiere befanden. Der Geldbeutel konnte ohne die Münzen in Tatortnähe aufgefunden werden.

Murrhardt-Kirchenkirnberg: Einbruch in Wohnhaus

Durch Aufhebeln der Terrassentüre verschaffte sich ein Unbekannter am Donnerstag, zwischen 16.15 Uhr und 20.30 Uhr, Zugang in ein Wohnhaus. In einem Büroraum wurde aus einer verschlossenen Geldkassette, die er mit einem vorgefundenen Schlüssel öffnete, Bargeld entwendet. Aus dem Kinderzimmer im Obergeschoss des Hauses nahm der Täter einen Tischtresor mit, in welchem sich Duschutensilien sowie eine leere Spardose befanden. Nach Zeugenaussagen soll sich gegen 17.30 Uhr eine unbekannte männliche Person, welche ca. 30 Jahre alt gewesen sein soll, in Tatortnähe aufgehalten haben. Der hinterlassene Sachschaden wird auf ca. 500 Euro beziffert. Die Polizei Backnang bittet um weitere Zeugenhinweise unter Tel. 07191/9090.

Kernen: Beim Vorbeifahren gestreift und geflüchtet

Nachträglich wurde bei der Polizei ein Unfall angezeigt, der sich am Donnerstag, gegen 13.15 Uhr, ereignet hatte. Beim Einfahren von einer Parkbucht auf die Karlstraße hielt ein 57-jähriger Passat-Lenker verkehrsbedingt an. Da sein Fahrzeug dabei etwas auf die Fahrbahn ragte, streifte ein vorbeifahrender unbekannter Pkw-Lenker den haltenden Pkw. Der Unfallverursacher fuhr ohne anzuhalten weiter und hinterließ einen Schaden von ca. 2000 Euro. Hinweise auf den Verursacher bitte an das Polizeirevier Fellbach, Tel. 0711/57720.

Waiblingen: Im Parkhaus verletzt

Am Donnerstag, gegen 17.45 Uhr, fuhr ein 49-jähriger Pkw-Lenker in die Tiefgarage beim Remspark ein und suchte sich einen Parkplatz. Beim Aussteigen aus seinem Fahrzeug wurde er von einem Unbekannten in aggressiver Weise angegangen, da er angeblich dessen Frau und das Kind auf einem Zebrastreifen gefährdet habe. Der Tatverdächtige schlug im weiteren Verlauf dem Geschädigten mehrmals mit der flachen Hand gegen den Hals, sodass der Geschädigte zurückgestoßen wurde und gegen sein Auto prallte. Der Tatverdächtige entfernte sich daraufhin zu seinem Fahrzeug. Von dem Geschädigten konnte das Kennzeichen des Tatverdächtigen notiert werden. Der 49-jährige Geschädigte wurde bei dem Angriff leicht verletzt. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Fellbach: Unvorsichtig beim Fahrstreifenwechsel

Am Donnerstag, gegen 16.45 Uhr, befuhr ein 36-jähriger Daimler-Lenker die Max-Planck-Straße auf dem linken Fahrstreifen und bog nach links in die Höhenstraße ab. Anschließend wechselte er auf den rechten Fahrstreifen und kollidierte mit einem dort fahrenden 54-jährigen Daimler-Lenker. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 4000 Euro.

Fellbach-Schmiden: Einbruch in Wohnhaus

Durch Aufbrechen der Haustüre gelangten Unbekannte am Donnerstag, zwischen 9.45 Uhr und 11.45 Uhr, in ein Wohnhaus zwischen Charlottenstraße und Zeppelinstraße ein. Anschließend versuchten sie die Wohnungstüre im Erdgeschoss aufzuheben, was jedoch misslang. Sie ließen dann von ihrem weiteren Vorhaben ab und hinterließen einen Sachschaden von ca. 1500 Euro. Hinweise über verdächtige Wahrnehmungen im Bereich nimmt das Polizeirevier Fellbach unter Telefon 0711/57720 entgegen.

Winnenden: Marihuana-Konsum führte zur Wohnungsdurchsuchung

Aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in einem Winnender Teilort war am Donnerstagabend zum wiederholten Mal starker Marihuana-Geruch von Nachbarn festgestellt worden. Diese verständigten daraufhin gegen 22 Uhr die Polizei. Nachdem die eintreffenden Polizeibeamten ebenfalls den starken Geruch wahrnahmen, wurde durch die Beamten beim zuständigen Bereitschaftsrichter ein Durchsuchungsbeschluss der Wohnung erwirkt. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung konnten zwei Personen angetroffen sowie geringe Mengen von Kokain und Marihuana vorgefunden und sichergestellt werden. Die Ermittlungen zur Herkunft des Rauschgifts dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: