Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Raum Ellwangen: Einbruch in Einfamilienhaus; Sachschaden an der Aussegnungshalle; Verkehrsunfälle

Aalen (ots) - Rosenberg: Wildunfall

Ein Reh verursachte am Dienstagabend einen Sachschaden von rund 500 Euro, als es gegen 21.30 Uhr die Kreisstraße 3234 zwischen Hinterbrand und Zumholz querte und hier von einem Pkw Daimler Chrysler erfasst und getötet wurde. Der 22-jährige Pkw-Lenker blieb unverletzt.

Ellwangen: Einbruch in Einfamilienhaus

Ein Dieb drang am Dienstagabend in ein Einfamilienhaus in der Magdeburger Straße ein, wo er nach Diebesgut durchsuchte. Durch die Hausbewohner, die gegen 18.30 Uhr nach Hause kamen, wurde der Täter vermutlich gestört; er versuchte, über eine Terrassentüre zu flüchten, wobei er den Türgriff abriss. Entwendet wurden einige Münzen und ein kleinerer Bargeldbetrag. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 700 Euro geschätzt. Die Polizei in Ellwangen nimmt unter Telefon 07961/9300 entsprechende Hinweise entgegen.

Ellwangen: Fahrzeug zerkratzt

Auf rund 800 Euro beläuft sich der Sachschaden, den ein Unbekannter am Dienstag zwischen 17.30 und 18 Uhr verursachte, als er einen Pkw Peugeot zerkratzte, der zu dieser Zeit auf dem Kundenparklatz eines Baumarktes in der Dr. Adolf-Schneider-Straße abgestellt war. Hinweise bitte an das Polizeirevier Ellwangen, Telefon 07961/9300.

Ellwangen: Sachschaden an der Aussegnungshalle

Zwischen Montagnachmittag, 16.30 Uhr und Dienstagmorgen, 8.40 Uhr beschädigte ein Unbekannter die bunte Bleiverglasung an der Aussegnungshalle des St. Wolfgang Friedhofes in der Grenadierstraße. Hierbei verursachte er einen Schaden von rund 1500 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Ellwangen unter Telefon 07961/9300 entgegen.

Unterschneidheim: Wildunfall

Ein Hase verursachte am Dienstag einen Sachschaden von rund 1000 Euro, als er gegen 17.45 Uhr auf der Kreisstraße 3206, auf Höhe Harthausen, von einem Pkw Opel erfasst wurde. Der kleine Vierbeiner wurde bei dem Zusammenstoß getötet.

Ellwangen: Wildunfall

Offenbar unverletzt blieb ein Reh, das am Dienstagnachmittag gegen 15 Uhr auf der Landesstraße 1060 zwischen Eggenrot und Rosenberg von einem Pkw erfasst wurde. Die 90-jährige Pkw-Lenkerin blieb unverletzt, an ihrem Daimler Benz entstand Sachschaden von ca. 1000 Euro.

Ellwangen: Fahrfehler war Unfallursache

Vermutlich ein Fahrfehler war die Ursache eines Verkehrsunfalls, bei dem am Dienstagnachmittag ein Sachschaden von rund 3000 Euro entstand. Eine 41-Jährige befuhr gegen 15.30 Uhr die Landesstraße 1060 zwischen Ellwangen und Eggenrot. Am Beginn einer leichten Rechtskurve kam sie mit ihrem Pkw Opel nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw fuhr durch einen Straßengraben und prallte gegen eine gemauerte Dohle.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: