Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Unfälle, Einbrüche, Aufbrüche, Diebstähle, Schägerei

Aalen (ots) - Waiblingen: Fehler beim Fahrspurwechsel

18.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall, der sich am Sonntagvormittag in der Schmidener Straße ereignete. Ein 58 Jahre alter Fahrer eines Volvos wollte gegen 11.30 Uhr von der Überleitung der Remstalstraße auf die Schmidener Straße wechseln und übersah dabei ein Lkw mit Anhänger, der von einem 57-Jährigen gelenkt wurde. Die beiden Fahrzeuge stießen seitlich gegeneinander, wobei die beiden Kraftstofftanks des Lkws beschädigt wurden und teilweise Treibstoff auslief. Die Fahrbahn musste durch Kräfte der hinzugerufenen Feuerwehr aus Waiblingen und des Bauhofs gereinigt werden. Sowohl der Volvo als auch der Lkw Mercedes waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Waiblingen: Geldspielautomaten geknackt

Unbekannte drangen am frühen Sonntagmorgen gewaltsam über einen Fluchttüre in eine Imbiss-Gaststätte in der Heinrich-Küderli-Straße ein. Dort brachen die Diebe zwei Geldspielautomaten auf und entwendeten das darin befindliche Bargeld. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Winnenden: Nach Auffahrunfall leichtverletzt

Mit zumindest leichten Verletzungen musste am Sonntagnachmitttag nach einem Unfall eine 50-jährige Fahrerin eines Honda Civic in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Frau befuhr gegen 13.45 Uhr die Waiblinger Straße in Richtung Ringstraße und musste verkehrsbedingt bremsen. Dies erkannte ein ihr nachfolgender 34 Jahre alter Fahrer eines Ford Mondeo zu spät und fuhr auf den Honda auf. Der Verursacher, seine Beifahrerin sowie ein achtjähriger Junge im Ford blieben unverletzt. Die 50-jährige wurde durch einen Rettungswagen vor Ort erstversorgt. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen beläuft sich auf insgesamt etwa 9.000 Euro.

Rudersberg: Skoda gegen Hausmauer

Totalschaden in Höhe von etwa 40.000 Euro entstand an einem Skoda bei einem Verkehrsunfall, den sein 58 Jahre alter Fahrer am Sonntagabend im Eichhaldenweg verursachte. Der Mann fuhr gegen 21.15 Uhr in Richtung der L1080, kam dabei nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem Pkw gegen eine Hausmauer. An dieser entstand nach erster Einschätzung kein Sachschaden. Der 58-Jährige ließ sich von der Unfallstelle abholen, konnte jedoch als Verursacher ermittelt und an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Hierbei wurde bei ihm starker Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von annähernd zwei Promille. Zur Klärung, ob der 58-Jährige schon zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert war, wurden bei ihm in einem Krankenhaus zwei Blutproben entnommen. Da er sich durch den Unfall leicht verletzt hatte, wurde er zudem ärztlich versorgt. Sein Führerschein wurde vorerst beschlagnahmt.

Schorndorf: Beim Kochen eingeschlafen-Feuerwehr rückt aus

Die Freiwillige Feuerwehr Schorndorf wurde am Montagmorgen, kurz nach 7 Uhr, über eine starke Rauchentwicklung aus einer Wohnung heraus in einem Wohn- und Geschäftshaus am Kirchplatz verständigt. Wie sich später herausstellte, kochte der 31-jährige Bewohner Chili, ließ den Topf auf dem eingeschalteten Herd und legte sich schlafen. Er schlief dabei so fest, dass er von dem starken Rauch nichts mitbekam und auch die Wehrmänner trotz Klingeln und Klopfen an der Türe nicht wahrnahm. Die Wohnungstüre musste deshalb von diesen von außen geöffnet werden. Ein offener Brand brach glücklicherweise nicht aus. Der 31-Jährige blieb unverletzt. Auch fünf weitere Hausbewohner, die vorsorglich aus ihren Wohnungen begleitet wurden, blieben unversehrt. Sachschaden an der betroffenen Wohnung entstand bis auf den starken Gestank nicht.

Rudersberg: Einbruch in Kindergarten

Wie am Sonntagnachmittag festgestellt werden musste, brach ein Unbekannter zwischen Samstagabend, 20.30 Uhr, und Sonntag, 16.30 Uhr, in einen Kindergarten im Mörikeweg ein. Der Dieb drang in die Räume ein, nachdem er auf das Schloss einer Eingangstüre eingewirkt hatte. Im Kindergarten wurden zahlreiche Schränke geöffnet und Räume durchsucht. Weiterhin wurde eine Bürotür gewaltsam geöffnet und mehrere Schließfächer aufgehebelt. Es wurden mehrere hundert Euro Bargeld sowie ein Notebook entwendet. Hinweise über verdächtige Wahrnehmungen im Bereich nimmt das Polizeirevier Schorndorf unter Telefon 07181/2040 entgegen.

Winterbach: Unter Alkohol über Verkehrsinsel

Ein stark angetrunkener 31 Jahre alter Lenker eines Mitsubishi befuhr am Sonntagmorgen, kurz nach sechs Uhr, die L1140 von Winterbach kommend und wollte nach rechts in Richtung Rohrbronn abbiegen. Hierbei geriet er nach links von der Fahrbahn ab und überfuhr eine im Einmündungsbereich befindliche Verkehrsinsel samt Beschilderung. Sein Pkw war hiernach nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab bei dem 31-Jährigen einen Wert von über zwei Promille. Er musste eine Blutprobe sowie seinen Führerschein abgeben.

Schorndorf/Rudersberg: Gleich dreimal ertappt

Ein 51 Jahre alter Mann wurde im Verlauf des Wochenendes gleich dreimal bei Automatenaufbrüchen ertappt und vorläufig festgenommen. Bei dem Dieb wurde jeweils mitgeführtes Aufbruchswerkzeug sichergestellt. Das Polizeirevier Schorndorf prüft nun, ob der Mann für weitere Diebstähle in Betracht kommt. Am Freitagabend wurde er von einem Zeugen dabei erwischt, als er versuchte, die Geldkassetten von Kinderspielgeräten im Bereich der Arnold-Galerie in der Karlstraße aufzuhebeln. Am Samstagabend machte der Mann sich mit einem Schneidbrenner an einem Kaugummiautomaten in der Rosenstraße zu schaffen. Auch hier wurde er von Passanten beobachtet. Der Automat fing gar Feuer, sodass die Feuerwehr anrücken musste. Der Dieb wurde noch vor Ort bei der Tatausführung von einer Polizeistreife festgenommen. Am Sonntagvormittag wurde der Mann in Schlechtbach von Zeugen beobachtet, als er sich an Staubsaugerautomaten zu schaffen machte. Auch hier wurde er vor Ort dingfest gemacht. Über die Höhe der verursachten Schäden können noch keine Angaben gemacht werden. Der 51-Jährige soll im Verlauf des Montags einem Haftrichter vorgeführt werden.

Backnang: Scheibe zerstört

Unbekannte zerstörten in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Scheibe einer Bushaltestelle in der Schozachstraße. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise auf die Täter nimmt das Polizeirevier Backnang und Tel.: 07971/9090 entgegen.

Backnang: Einbruch in Gaststätte

Am Sonntagnachmittag teilte ein Gastwirt dem Backnanger Polizeirevier einen Einbruch in seine Gaststätte in der Innstraße mit. Wie die polizeilichen Ermittlungen ergaben, war eine Gruppe von ca. 10 Jugendlichen am Sonntag gegen 0.30 Uhr in das Lokal gekommen. Dort war es zwischen der Gruppe zu Streitereien gekommen, woraufhin die Personen gegen 1.30 Uhr wieder gegangen sind. Kurze Zeit später bemerkte der Gastwirt, dass aus einem Behältnis rund 100 Euro entwendet worden waren. Als weitere Gäste gegen 2 Uhr das Lokal verließen, beobachteten sie, dass die Jugendlichen sich noch immer auf der Straße vor der Gaststätte aufhielten. Auf einem Autodach bemerkten sie einen Vereinspokal, der zuvor in dem Lokal aufgestellt gewesen war und offenbar von den Jugendlichen entwendet worden war. Gegen 2.30 Uhr hörten Zeuge, die sich in der Nähe aufhielten, mehrere laute Schläge, die aus dem Gebäudeinneren der Gaststätte kamen. Am Vormittag gegen 10 Uhr stellte der Gastwirt dann fest, dass die Scheibe der Gaststätte eingeschlagen war. Im Lokal war die Verkleidung eines Zigarettenautomaten abgerissen worden und aus dem Behältnis, aus welchem bereits die 100 Euro fehlten, war vollends geleert. Hinweise auf die Täter nimmt das Polizeirevier Backnang unter Tel.: 07191/9090 entgegen.

Backnang-Maubach: Roller entwendet - Polizei bittet um Zeugenhinweise

Zwischen Samstagabend 21 Uhr und Sonntagvormittag 11.30 Uhr entwendete ein Unbekannter einen schwarzen Roller der Marke Ninbo Longija mit dem Versicherungskennzeichen URA 518/2014, der zu dieser Zeit auf einem Privatgrundstück im Stubener Weg abgestellt war. Der Roller, der einen Neuwert von rund 450 Euro hat, war mit dem Lenkradschloss gesichert. Kurze Zeit später wurde der Roller beschädigt in der Grazer Straße aufgefunden. Hinweise auf den Täter nimmt das Polizeirevier Backnang unter Tel.: 07191/9090 entgegen.

Sulzbach an der Murr: Sachbeschädigung

Ein Unbekannter warf in der Zeit zwischen Samstag 17 Uhr und Sonntagmorgen 9.30 Uhr zwei Steine durch die Fensterscheiben des Klassenraums einer Förderschule in der Jahnstraße. Hierbei entstand Sachschaden von ca. 500 Euro. Hinweise bitte an das Polizeirevier Backang, Tel.: 07191/9090.

Backnang-Waldrems: Einbruch in Kirchengemeindehaus

Über ein eingeschlagenes Fenster gelangten Unbekannte zwischen Samstagvormittag 11 Uhr und Sonntagmorgen 8 Uhr in das evangelische Kirchengemeindehaus in der Neckarstraße. Im Gebäude hebelten die Täter zwei verschlossene Flügeltüren an einem Schrank auf und entwendeten eine Kasse. Aus einem Abstellraum wurde vermutlich der Fernseher gestohlen. Über den Wert des Diebesgutes bzw. die Höhe des entstandenen Sachschadens liegen noch keine Angaben vor. Hinweise bitte an das Polizeirevier Backnang, Tel.: 07191/9090.

Backnang: Tätliche Auseinandersetzung endet blutig

Widersprüchliche Angaben zum Anlass einer tätlichen Auseinandersetzung machten die beiden 34 und 36 Jahre alten Beteiligten der Polizei gegenüber. Am Sonntagmorgen gegen 5.45 Uhr war es vor einer Diskothek in der Stuttgarter Straße zu den wechselseitigen Schlägen der beiden Männer gekommen. Während der 34-Jährige angab, dass er beim Verlassen der Diskothek von seinem Kontrahenten angegriffen und selbst am Boden liegend noch getreten wurde, gab der 36-Jährige eine andere Darstellung. Seinen Angaben zufolge hatte der 34-Jährige in dem Lokal eine Frau belästigt und war deshalb rausgeworfen worden. Vor der Diskothek habe er dann auf die Frau und ihn gewartet und ihn mit einer Flasche ins Gesicht geschlagen. Er selbst habe sich nur gewehrt. Beide Männer, die unter der Wirkung von Alkohol standen, erlitten Verletzungen im Gesicht.

Winnenden: Diebstahl aus Wettbüro

Am Sonntagmorgen gegen 10 Uhr bemerkte der Besitzer eines Wettbüros in der Bachstraße, dass in der Nacht ein Unbekannter das Gebäude betreten hatte und dort zurückgebliebenes Bargeld in dreistelliger Höhe entwendet hatte. Hinweise auf den Täter nimmt das Polizeirevier Winnenden unter Tel.: 07195/6940 entgegen.

Althütte: Überholendes Fahrzeug gestreift

Auf der Landesstraße 1120 zwischen Lutzenberg und Kallenberg kam es am Sonntagmittag gegen 13.45 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Gesamtschaden von ca. 5000 Euro entstand. Eine 40-jährige Audi-Fahrerin überholte zur Unfallzeit den vorausfahrenden Pkw Renault Espace eines 29-Jährigen. Da dieser jedoch mit seinem Fahrzeug zu weit nach links kam, streifte er den überholenden Pkw seitlich.

Backnang: 4500 Euro Sachschaden

Von einem Parkplatz kommend fuhr ein 34-jähriger Ford-Lenker am Sonntagvormittag gegen 11 Uhr auf die Annonay-Straße ein. Hierbei übersah er einen von links kommenden Pkw VW Golf. Um eine Kollision zu vermeiden, zog der 34-Jährige sein Fahrzeug nach links, wobei er über eine Verkehrsinsel fuhr und ein Verkehrszeichen beschädigte. Sowohl er, als auch der 22-jährige VW-Fahrer blieben unverletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 4500 Euro beziffert.

Fellbach: Vorfahrt missachtet - 8000 Euro Sachschaden

An der Einmündung einer Anliegerstraße zur Schorndorfer Straße missachtete der 33-jährige Fahrer eines Pkw VW Golf am Sonntagabend gegen 20 Uhr die Vorfahrt eines 18-Jährigen. Bei der folgenden Kollision entstand ein Gesamtschaden von rund 8000 Euro; beide Fahrzeuglenker blieben unverletzt.

Fellbach: Fahrräder entwendet

Zwischen 11 und 12.30 Uhr am gestrigen Sonntag entwendeten Unbekannte zwei Fahrräder, die zu dieser Zeit in einer Hofeinfahrt in der Flurstraße angeschlossen waren. Bei den Rädern handelt es sich um Mountainbikes der Marke Lakes. Eines der Räder ist schwarz-weiß, das andere weiß-blau. Hinweise auf die Täter bzw. den Verbleib der Räder nimmt das Polizeirevier Fellbach unter Tel.: 0711/57720 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: