Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Verkehrsrowdy gesucht - Einbrüche - Unfälle

Aalen (ots) - Winnenden: Diebstahl von Fahrzeugteilen

Aus einer Gemeinschaftstiefgargage eines Wohnkomplexes in der Alexanderstraße entwendeten Unbekannte am Mittwoch, zwischen 5 Uhr und 20 Uhr, mehrere dort gelagerte Fahrzeugteile. Dabei wurden ein Komplettsatz originaler Range Rover Räder in der Größe 275/45 20Zoll in schwarz, ein Rangierwagenheber sowie zwei Rücklichter einer Mercedes C-Klasse entwendet. Der Gesamtwert der Gegenstände beläuft sich auf etwa 3.000 Euro. Hinweise auf die Diebe oder den Verbleib der Fahrzeugteile nimmt das Polizeirevier Winnenden unter Telefon 07195/6940 entgegen.

Fellbach: Vorfahrt missachtet

7.000 Euro Sachschaden sowie eine Leichtverletzte sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochmorgen, gegen 7.45 Uhr, ereignete. Ein 42 Jahre alter Mann befuhr dabei mit seinem Mercedes die Benzstraße und missachtete an der Kreuzung zur Dieselstraße die Vorfahrt einer von rechts kommenden 46-jährigen Fahrerin eines Lancias. Diese konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und verletzte sich leicht. Eine ärztliche Behandlung war zunächst nicht erforderlich. Es entstand Sachschaden, der auf etwa 7.000 Euro geschätzt wird.

Waiblingen: Kunststücke und gefährliche Fahrmanöver im Feierabendverkehr-Polizei sucht Hinweise auf matt-schwarzen, tiefergelegten BMW

Im regen Feierabendverkehr fiel am Mittwochnachmittag, kurz nach 15.30 Uhr, ein matt-schwarzer BMW auf, der durch seine rücksichtslose Fahrweise auch andere Verkehrsteilnehmer gefährdete. Ein Streifenfahrzeug der Polizei nahm in der Winnender Straße in Richtung Korb zwar noch kurz die Verfolgung auf, verlor den mit stark überhöhter Geschwindigkeit fahrenden BMW jedoch auf Höhe der Zufahrt zum Wohngebiet Korber Höhe aus den Augen. Eine anschließend durchgeführte Fahndung mit mehreren Streifenfahrzeugen blieb ohne Erfolg. Das Polizeirevier Waiblingen sucht nun Zeugen und Geschädigte, die weitere Hinweise zu dem BMW, insbesondere zum Kennzeichen, geben können bzw. von diesem gefährdet wurden.

Der BMW fiel zunächst dadurch auf, indem er mit hoher Geschwindigkeit aus der Korber Straße in den sogenannten "Schäfer-Kreisel" einfuhr, hierbei die Hinterräder zum Ausbrechen brachte und danach in einem gewollten Drift um den Kreisverkehr fuhr. Dadurch verhinderte er das Einfahren in den Kreisverkehr für andere Verkehrsteilnehmer, sodass sich der Verkehr aus allen fünf Zufahrtsmöglichkeiten staute. Nachdem ein ebenfalls am Kreisverkehr wartendes Streifenfahrzeug zur Unterbindung des Drifts den Kreisverkehr absperrte, verließ der BMW selbigen in Richtung der K1911/Winnender Straße in Richtung Korb. Hierbei flüchtete der BMW mit stark überhöhter Geschwindigkeit, wobei es bis zur Einfahrt zum Wohngebiet Korber Höhe zu mindestens drei Überholmanövern trotz Gegenverkehrs kam. In mindestens zwei Fällen mussten Verkehrsteilnehmer abbremsen oder ausweichen, um einen Unfall zu verhindern. Der BMW fuhr dabei derart schnell und rücksichtslos, dass dieser trotz der Verfolgung mit Blaulicht und Sondersignal durch das Streifenfahrzeug nicht eingeholt werden konnte. Bei dem BMW handelt es sich um eine Limousine der 5er- oder 7er-Reihe. Dieser war matt-schwarz lackiert, hatte schwarz getönte Scheiben, war tiefergelegt und hatte Breitreifen. Im BMW befanden sich mutmaßlich zwei Personen mit südländischem Aussehen. Hinweise werden unter Telefon 07151/950-422 entgegen genommen.

Backnang: Zu schnell beim Abbiegen

5000 Euro Sachschaden ist die Folge eines Verkehrsunfalls, welcher sich am Mittwoch gegen 13.15 Uhr ereignete. Ein 23-jähriger BMW-Fahrer bog von der Eugen-Adolf-Straße mit nicht angepasster Geschwindigkeit in die Blumenstraße ab, kam von der Fahrbahn ab und prallte dabei gegen eine Leitschutzplanke. Der Unfallwagen war nicht mehr Fahrbereit und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Fellbach: Auto touchiert beim Abbiegen

Ein 31-jähriger Fahrer eines Autotransporters bog am Mittwoch gegen 14.30 Uhr in der Gottholf-Bayh-Straße in die Tournonsstraße nach links ab. Hierbei schwenkte das Heck des Lkw aus und touchierte einen neben ihm auf der Geradeausspur stehenden Pkw Golf und verursachte dabei einen Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.

Fellbach: Radfahrer gestürzt

Eine 63-jährige Beifahrerin öffnete beim Ausssteigen aus einem am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw die Türe, ohne dabei auf den Rückwärtigen Verkehr zu achten. Eine vorbeifahrende Fahrradfahrerin konnte dem Hindernis sodann nicht mehr ausweichen und prallte gegen die Beifahrertüre. Hierbei stürzte die Radlerin und zog sich beim Unfall, der sich am Mittwoch gegen 7.45 Uhr in der Fellbacher Straße ereignete, Verletzungen zu.

Schorndorf: Reh getötet

Ein Reh kollidierte am Donnerstag gegen 1.40 Uhr beim Queren der Ortsumfahrung Haubersbronn mit einem Pkw Golf und wurde dabei tödliche verletzt. Der Sachschaden am Unfallwagen wurde auf 3000 Euro beziffert.

Schorndorf: Wohnungseinbrüche

Ein unbekannter Einbrecher drang am Mittwoch im Zeitraum von 16 Uhr bis 17.40Uhr in ein in südöstlicher Randlage von Schorndorf befindlichen Wohnhaus ein. Nachdem er ein Fenster aufgebrochen hatte, konnte er im Gebäude die Wohnräume nach Wertgegenständen durchsuchen. Soweit bislang bekannt wurde, erbeutete der Dieb ein Laptop. Am Gebäude entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. In der Berkener Straße hebelten Diebe ein Terrassentüre zu einem Wohngebäude auf. Beim Einbruch, der am Mittwochnachmittag zwischen 15.45 Uhr und 19 Uhr verübt wurde, entwendeten die Diebe etwas Schmuck und Bargeld. Der verursachte Sachschaden beträgt hier wenige Hundert Euro. Anwohner oder Passanten, die am Mittwochnachmittag diesbezüglich Verdächtiges wahrgenommen haben, werden geben sich mit der Polizei Schorndorf unter Tel. 07181/2040 in Verbindung zu setzten.

Schorndorf: Einbruch in Gaststätte

Einbrecher drangen in der Neue Straße über ein Fenster gewaltsam in eine dortige Gaststätte ein. Sie hebelten dort die Ladenkasse sowie zwei Geldspielautomaten auf. An der Ladenkasse, aus der wenige hundert Euro fehlen, entstand ein Sachschaden in Höhe von 1500 Euro. Wieviel die Täter aus den Spielautomaten erbeuteten, ist derzeit noch unklar. Hinweise hierzu erbittet die Polizei Schorndorf unter Tel. 07181/2040.

Weinstadt: Von der Straße abgekommen

Auf der L 1201 von Strümpfelbach kommend in Richtung Endersbach kam am Mittwochabend, gegen 18:30 Uhr, eine 20-jährige Passat-Fahrerin von der Straße ab. Nach einem Fahrfehler verlor sie in einer leichten Linkskurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Steinumrandung eines Grundstücks. Die 20-jährige Verursacherin verletzte sich bei dem Aufprall leicht und wurde von einer zufällig an der Unfallstelle vorbeifahrenden Rettungswagenbesatzung in eine Klinik verbracht. An dem Passat entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden von circa 8.000 Euro. Er war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Am Grundstück entstand ein Sachschaden von circa 6.000 Euro.

Waiblingen: Rangierunfall

Ein Sachschaden von 2.000 Euro verursachte am Mittwoch, gegen 14 Uhr, ein 62-jähriger Gabelstaplerfahrer als er beim Rangieren eine hinter ihm vorbeifahrende 54 Jahre alte Citroen-Fahrerin übersah und mit diesem kollidierte.

Weinstadt: Diebstahl aus Transportbus

Aus einem Transportbus im Wiesengarten wurden am Mittwoch, zwischen 08:30-12:30 Uhr, ein Mobiltelefon sowie eine Geldbörse entwendet. An dem Wagen konnten keine Einbruchspuren festgestellt werden, weshalb die Diebe möglicherweise durch die an der Fahrertüre minimal geöffnete Scheibe die Türe entriegelten.

Weinstadt: Auffahrunfall

Auf der Schorndorfer Straße Höhe der Ausfahrt Beutelsbach von der B29 Fahrtrichtung Aalen, musste am Mittwochmittag, gegen 12 Uhr, ein 33 Jahre alter Renault-Fahrer verkehrsbedingt anhalten. Die ihm nachfolgende 42-jährige Fiat-Fahrerin erkannte dies zu spät und fuhr aus Unachtsamkeit auf den Renault auf. Bei dem Aufprall entstand ein Sachschaden von insgesamt 3.500 Euro.

Weinstadt - Endersbach: versuchter PKW Aufbruch

Am Mittwochmorgen, zwischen 03:00-09:00 Uhr, versuchte ein bislang unbekannter Täter in der Theodor-Heuss-Straße ein Fenster eines geparkten Mercedes einzuschlagen und aufzuhebeln. Es entstand hierbei ein Sachschaden von 1.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: