Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Neresheim: Mehrere Jugendliche -hoffentlich nur vorübergehend- vom rechten Weg abgekommen

Aalen (ots) - Die Neresheimer Polizei hat dieser Tage eine ganze Reihe von Ermittlungsverfahren gegen insgesamt elf Jugendliche vorläufig abgeschlossen und dabei 30 Einzelstraftaten aufgedeckt. Ins Rollen kam der Fall, als der Polizei angezeigt wurde, dass innerhalb einiger Jugendlicher möglicherweise mit Rauschgift gedealt werde. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und erfuhr dabei, dass die Jugendlichen aus einem heimischen Laubgehölz, eigene drogenähnliche Substanzen gewonnen haben, die sie konsumierten. Im Zuge dieser Ermittlungen deckten die Beamten immer mehr Straftaten auf. Seit etwa Juni diesen Jahres haben elf Jugendliche im Alter zwischen 13 und 16 Jahren insgesamt 20 Ladendiebstähle begangen. Zudem konnten acht Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz festgestellt werden, einmal wurde ein rezeptpflichtiges Medikament erschwindelt und einer der Jugendlichen war, ohne Führerschein natürlich, unbefugt mit dem Auto seines Vaters unterwegs. Bei den Ladendiebstählen wurde bevorzugt Party orientiert vorgegangen. Aus verschiedenen Ladengeschäften wurden neben Alkohol und Süßigkeiten auch Musik-CDs, aber auch Schminkutensilien gestohlen. Bei partyartigen Zusammenkünften wurde das Diebesgut meist tagsüber konsumiert und dazu in mehreren Fällen Marihuana geraucht. Bei der Polizei wurden über diese Monate hinweg keine Beschwerden bekannt oder entsprechende Anzeigen erstattet, die sich auf diese Umtriebe bezogen. Die Bezugsquellen für das Rauschgift sind noch nicht abschließend geklärt, hierzu laufen die Ermittlungen noch. Mit allen Eltern wurden inzwischen Gespräche geführt, mit dem Ziel die Jugendlichen wieder auf die richtige Bahn zurückzuführen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: