Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Verkehrsunfälle und Vorkommnisse bis Sonntag 12 Uhr

Aalen (ots) - Schwäbisch Gmünd Fahrstreifenwechsel misslungen

Am Samstag gegen 18:00 Uhr befuhr ein 57-jähriger Autofahrer die Buchauffahrt in Schwäbisch Gmünd, in Richtung Industriegebiet Gügling. Er wollte den Fahrstreifen wechseln, übersah dabei aber offenbar, dass sich bereits ein PKW neben ihm befand. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von etwa 5.000 EUR.

Schwäbisch Gmünd Auffahrunfall

Zu einem Auffahrunfall kam es am Samstag gegen 21:10 Uhr vor dem Bahnhof in Schwäbisch Gmünd, als eine 28-jährige PKW-Lenkerin offenbar zu spät erkannte, dass der PKW einer 18-Jährigen vor ihr verkehrsbedingt anhalten mußte. Der Gesamtschaden beträgt ca. 3.000 EUR.

Oberkochen Beim Abbiegen aufgefahren

Am Samstag gegen 11.10 Uhr fuhr ein 31-Jähriger mit seinem Auto in der Aalener Straße in Oberkochen und wollte dort in seine Garagenzufahrt abbiegen. Ein nachfolgender 56-jähriger Autofahrer erkannte diese Absicht zu spät und fuhr auf den PKW des 31-Jährigen auf. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 6.000 EUR.

Essingen Motorradfahrer stürzt

Ein 16-jähriger Motorradfahrer befuhr am Samstag gegen 13:10 Uhr die Landesstraße von Essingen nach Lauterburg. Unmittelbar vor Lauterburg verlor er in einer Rechtskurve, offenbar infolge nicht angepasster Geschwindigkeit, die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte. Während der 16-Jährige auf der rechten Fahrbahnseite liegen blieb, rutschte das Motorrad weiter auf die Gegenfahrbahn und prallte dort gegen den PKW eines 48-Jährigen, der in Richtung Essingen unterwegs war. Der 16-Jährige erlitt leichte Verletzungen und es entstand ein Schaden von ca. 10.000 EUR.

Drei Fahrzeugaufbrüche in Aalen

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde versucht, zwei PKW in der Aalener Ziegelstraße aufzubrechen. In beiden Fällen misslangen die Hebelversuche an einem Seitenfenster bzw. an der Heckklappe. In diesen beiden Fällen entstand ein Schaden von etwa 1.500 EUR. Ein weiterer, gleichgelagerter Fall hatte sich bereits eine Nacht zuvor in unmittelbarer Nachbarschaft ereignet. Auch hier wurde, durch einen letztendlich erfolglosen Hebelversuch an einer Scheibe, ein Schaden von ca. 1.500 EUR angerichtet. Das Polizeirevier Aalen bittet Personen, die hierzu entsprechende Wahrnehmungen gemacht haben, sich zu melden (07361/524-0).

Unterschneidheim Mit dem Auto im Fischweiher gelandet

Am Samstag gegen 02:00 Uhr fuhr ein 22-Jähriger mit seinem Auto in Oberschneidheim auf einem kleinen Verbindungsweg in Richtung des dortigen Westereweiher. Dass der Weg an dem Fischweiher endet, bemerkte der 22-Jährige zu spät und rutschte mit seinem Auto über die Böschung in den See. Das Auto versank bis auf Höhe der Seitenscheiben im Wasser. Der 22-Jährige konnte über ein Seitenfenster aussteigen und blieb offenbar unverletzt. Das Auto wurde am Vormittag durch die Feuerwehr Unterschneidheim, die mit 2 Fahrzeugen und 7 Mann vor Ort war, in Zusammenarbeit mit einem Abschleppfahrzeug, geborgen. Die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 1.100 EUR.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Thomas Krauss
Telefon: 07361 580-130
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: