Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Mehrere Unfälle, ein Handtaschenraub und eine Körperverletzung

Aalen (ots) - Pkw übersehen Abtsgmünd 3000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitag, gegen 16.20 Uhr, in Abtsgmünd, in der Vorstadtstraße ereignet hat. Der Lenker eines Fords wollte in der Vorstadtstraße einen Beifahrer aussteigen lassen und hielt am Fahrbahnrand an. Nachdem der Beifahrer ausgestiegen war, wollte der Fahrer rückwärtsfahren, um zu wenden. dabei übersah er einen hinter ihm wartenden Toyota und fuhr auf diesen auf.

Handtasche geraubt Aalen Am frühen Samstag, gegen 00.15 Uhr waren eine 84 jährige Frau und ihr 50 jähriger Sohn auf dem Nachhauseweg und gingen auf dem Fußweg vom Ärztehaus zur Luise-Hartmann-Straße. Bislang Unbekannte traten dort an die beiden Personen heran und schlugen sie nieder. Anschließend raubten sie die Handtasche der 84 jährigen Frau. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung der Polizei konnten die Täter entkommen. Die Geschädigten erlitten bei dem Überfall leichte Verletzungen und mussten in eine Klinik eingeliefert werden. Bei den Tätern soll es sich um zwei Männer handeln, die beide ca. 180 cm groß waren und eine kräftige Statur hatten. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Aalen unter Tel. 07361/524-0 zu melden.

Pkw gestreift Ellwangen Der Lenker eines Renault, hielt am Freitag, gegen 16.05 Uhr, kurz in der Straße im grüble in Ellwangen kurz an, um ein Verkehrsschild lesen zu könne. Ein hinter ihm fahrender Volvo hielt an. Als der Renault nicht wieder anfährt, will der Lenker des Volvo an diesem vorbeifahren. In diesem Moment setzt der Renault-Fahrer zurück und prallt mit seinem Heck, gegen den vorbeifahrenden Pkw. dabei entstand ein Sachschaden von 4000 Euro.

Auffahrunfall Ellwangen Am Freitag, gegen 16.20 Uhr, hielt der Fahrer eines VW Transporters zunächst bei Rotlicht an der Einmündung der Siemensstraße zur Haller Straße in Ellwangen an. Als die Ampel grün zeigte fuhr er an, um nach rechts in die Haller Straße einzubiegen, musste jedoch verkehrsbedingt anhalten. Der Fahrer eines nachfolgenden Opel erkannte dies zu spät und fuhr auf. Der Sachschaden beträgt ca. 1000 Euro.

Gegen geparkten Pkw geprallt Schechingen 12000 Euro Sachschaden verursachte der 36 jährige Lenker eines BMW bei einem Unfall am Freitagabend, gegen 20.15 Uhr. Der 36-Jährige war mit seinem BMW Leinweiler Straße unterwegs. Dort kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen geparkten Hyundai. Dieser wurde dann auch noch auf einen davor geparkten Pkw geschoben. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass der BMW-Fahrer erheblich betrunken war. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Grundlos niedergeschlagen Schwäbisch Gmünd Am Freitag, gegen 21.40 Uhr, befand sich ein 17 jähriger Jugendlicher auf den Parkplätzen beim Busbahnhof in Schwäbisch Gmünd, als er aus einer ca. 15 köpfigen Gruppe Jugendlicher heraus angesprochen wurde. Unvermittelt und grundlos gingen die 15 jährigen dann auf den jungen Mann los und schlugen auf ihn ein. Als er am Boden lag wurde er zusätzlich mehrfach getreten. Dabei zog sich der 17-Jährige Verletzungen im Gesicht und am Körper zu und musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Die unbekannten Täter, die zwischen 17 und 19 Jahre alt waren und alle dunkle Kleidung trugen konnten unbekannt entkommen. Eine polizeiliche Fahndung verlief bislang ohne Erfolg. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Schwäbisch Gmünd unter tel. 07171/358-0 zu melden.

Mit Gegenverkehr zusammengestoßen Spraitbach Ein 22 jähriger Lenker eines VW verursachte am Freitag, gegen 21.50 Uhr einen Verkehrsunfall in der Zimmerbachstraße in Spraitbach. Der 22-Jährige befuhr die Zimmerbachstraße und kam auf gerader Strecke nach links auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er mit dem Ford eines 27-Jährigen zusammen, der von der Hospertstraße auf die Zimmerbachstraße eingebogen war. Nach der Kollision flüchtete der Unfallverursacher zunächst, kehrte dann aber zum Unfallort zurück. Dort stellte die Polizei fest, dass er betrunken den Unfall verursacht hatte. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde einbehalten. Der Schaden, der beim Unfall entstand, beträgt ca. 15000 Euro.

Fußgänger angefahren Schwäbisch Gmünd Zum Glück nur leicht verletzt wurden am Freitag, gegen 22.31 Uhr, eine 26 jährige Frau und ihr 4 jähriger Sohn, als sie von einem Pkw in der Ledergasse in Schwäbisch Gmünd angefahren wurden. Die Frau und ihr Sohn wollte die Ledergasse überqueren, als eine 30 jährige Fahrerin eines BMW rückwärts in eine Parklücke einfahren wollte. Dabei streifte sie die Frau nun den Jungen, die dabei leicht verletzt wurden. Zeugen, die den Unfall beobachtet habe, werden gebeten, sich bei der Polizei Schwäbisch Gmünd unter Tel. 07171/358-0 zu melden.

Gegen Holzstapel geprallt Schwäbisch Gmünd Ein 27 jähriger Lenker befuhr am Samstag, gegen 02.25 Uhr, die Straße von Weiler nach Steinbacher Höfe, als er kurz vor den Steinbacher Höfen zunächst nach rechts und dann nach links von der Fahrbahn abkam. Neben der Fahrbahn prallte er dann mit seinem Toyota gegen einen Holzstapel. Der 27-Jährige verließ die Unfallstelle und ging nach Hause. Da er beim Unfall verletzt wurde, musste er in eine Klinik eingeliefert werden. Die hinzugerufene Polizei stellte bei dem Unfallverursacher fest, dass er stark alkoholisiert war. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Am Toyota entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden von 4500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Steffen Opferkuch
Telefon: 07361 580-0
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: