Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Diebstähle aus Pkw; Blechschäden

Aalen (ots) - Aalen-Fachsenfeld: Diebstähle aus Fahrzeugen

In der Kolumbusstraße und in der Straße Im Loh wurden zwischen Donnerstagabend und Freitagvormittag an drei Fahrzeugen die Scheiben eingeschlagen und aus den Fahrzeugen jeweils die dort abgelegten Geldbeutel entwendet. In den Geldbeuteln befanden sich neben Bargeld auch diverse Ausweispapiere und Bankkarten der Geschädigten befunden. Ein Geldbeutel konnte in Tatortnähe in der Straße Im Loh aufgefunden. Der Täter hatte das Bargeld entwendet und den Rest weggeworfen. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Der Polizeiposten Abtsgmünd bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 07366/96660

Aalen: Diebstahl von Paketen

Aus dem verschlossenen Pkw einer Paketzustellerin entwendete ein Unbekannter drei Pakete eines Versandunternehmens. Der Diebstahl ereignete sich zwischen Donnerstagnachmittag und Freitagvormittag, als das Fahrzeug in der Schwabstraße abgestellt war. Über den Inhalt der Pakete und damit über deren Wert ist nachvollziehbarer Weise derzeit nichts bekannt.

Hüttlingen: Unvorsichtig beim Abbiegen

Am Freitag befuhr ein Pkw-Fahrer die B 29 von Oberalfingen in Richtung Hüttlingen. Als er gegen 7.25 Uhr an der Abfahrt "Albanus" nach links einbiegen wollte, stieß er mit einem vorfahrberechtigten Pkw auf der Westumgehung zusammen. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 5000 Euro.

Stödtlen: Wildunfall

Mit einem Reh stieß ein 27-jähriger Golf-Fahrer zusammen, als er am Freitagmorgen, gegen 6.50 Uhr die Kreisstraße 3210 zwischen Niederroden und Dambach befuhr. Der Schaden an dem Pkw beläuft sich auf ca. 1000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Auffahrunfall

Zu einem Auffahrunfall kam es am Freitagmorgen an der Einmündung Remsstraße / Bürgerstraße. Eine 48-jährige Pkw-Lenkerin fuhr gegen 7.50 Uhr auf den vor ihr verkehrsbedingt haltenden Pkw einer 44-Jährigen Fahrzeuglenkerin auf. 2500 Euro Schaden entstand dabei an den Fahrzeugen.

Wildunfälle

Göggingen: Auf der Landesstraße 1157 zwischen Eschach und Göggingen querten am Freitagmorgen zwei Wildschweine die Fahrbahn. Eines der Tiere wurde dabei gegen 6.20 Uhr von einem Pkw Hyundai erfasst und flüchtete. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 2000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Am Freitag wurde ein Reh von einem Opel Corsa erfasst und getötet, als es gegen 5.40 Uhr die Fahrbahn der Landesstraße zwischen Degenfeld und Weiler in den Bergen querte. 1500 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: