Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis:u.a. zahlreiche Wohnungseinbrüche, Unfälle mit Verletzten, Diebstahl von VW-Bus, Pkw-Aufbrüche, weitere Unfälle

Aalen (ots) - Schorndorf-Haubersbronn: Fahrradfahrerin nach Unfall leichtverletzt

Beim Einfahren von einem Grundstück in die Wieslauftalstraße übersah am Mittwoch, gegen 17.30 Uhr, ein 24 Jahre alter Opel-Fahrer eine Fahrradfahrerin, die den Gehweg befuhr. Es kam zum Zusammenstoß, wobei die 47 Jahre alte Frau stürzte und sich leicht verletzte. Es entstand lediglich am Fahrrad Sachschaden in Höhe von 100 Euro.

Fellbach/Winnenden/Kernen: Fünf Wohnungseinbrüche am Mittwoch

Am Mittwochabend musste die Polizei im genannten Bereich fünf Einbrüche registrieren. In allen fünf Fällen brachen die Diebe jeweils die Terrassentüre bzw. Balkontüre der Wohnobjekte auf. Ob Tatzusammenhang besteht, kann noch nicht mit Bestimmtheit gesagt werden. Hierzu bedarf es noch weiterer Abklärungen. In Fellbach drangen die Diebe in zwei Wohnhäuser im Kelterweg sowie einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Maicklerstraße ein. Alle drei Wohnungen wurden komplett durchsucht und hauptsächlich Schmuck und Bargeld im Wert von mehreren tausend Euro entwendet. In Winnenden Schelmenholz wurde von Einbrechern ein Wohnhaus in der Straße Bürgeräcker heimgesucht. Über etwaiges Diebesgut können hier noch keinen Angaben getätigt werden. Schließlich mussten Beamte noch in die Nelkenstraße nach Rommelshausen ausrücken, wo Einbrecher in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses einstiegen. Auch hier wurden von den Dieben zahlreiche Behältnisse durchsucht und schließlich ein kleinerer Bargeldbetrag entwendet. An den aufgebrochenen Türen der Objekte entstand teils erheblicher Sachschaden von bis zu tausend Euro.

Fellbach: 7-Jähriger bei Unfall verletzt

Ein 7-jähriger Junge wurde am Mittwochnachmittag bei einem Unfall zumindest leicht verletzt und musste ärztlich behandelt werden. Ein 44-Jähriger befuhr gegen 16.45 Uhr mit seinem BMW den Hinterhof eines Mehrfamilienhaues im Hermann-Löns-Weg, in welchem sich Stellplätze befinden. Im Bereich eines Hausecks stieß er mit dem Bub zusammen, wobei die genaueren Umstände noch nicht geklärt werden konnten. Der Schaden am BMW beläuft sich auf etwa 1.000 Euro.

Fellbach-Schmiden: Zu weit rechts

Aus Unachtsamkeit streifte ein 54 Jahre alter Mercedes-Fahrer einen in der Fellbacher Straße in einer Parkbucht parkenden Mitsubishi. Bei dem Unfall, der sich am Mittwochnachmittag, gegen 15.45 Uhr ereignete, entstand dadurch Sachschaden von etwa 3.500 Euro.

Backnang: Versuchter Diebstahl in Kirche

500 Euro Sachschaden hinterließ ein Dieb am Dienstag zwischen 8 Uhr und 17.45 Uhr bei der Johanneskirche in der Oberen Bahnhofstraße. Der Unbekannte versuchte den Opferstock aufzubrechen, scheiterte jedoch mit seinen Versuchen. Zudem brach er die Tür zum Kirchturm auf, Gegenstände kamen nach derzeitigem Ermittlungsstand allerdings nicht abhanden. Hinweise auf den Dieb nimmt das Polizeirevier Backnang unter Telefon 07191/9090 entgegen.

Backnang: VW-Bus entwendet

Von einem Hinterhof eines Gebäudes in der Stuttgarter Straße wurde am Mittwochmorgen, gegen 5 Uhr, ein weißer VW-Transporter entwendet. Der acht Jahre alte VW-Bus hatte einen Zeitwert von etwa 6.000 Euro. An diesem waren die Kennzeichen WN-IQ 288 angebracht. Hinweise auf den Dieb beziehungsweise Verbleib des Fahrzeuges und der Kennzeichen nimmt das Polizeirevier Backnang unter Telefon 07191/9090 entgegen.

Backnang: Unfall beim Ausparken

Beim Rückwärtsausparken von einem Parkplatz eines Geschäfts in der Marktstraße stieß am Donnerstagabend, kurz von 20 Uhr, ein VW-Fahrer gegen einen auf der gegenüberliegenden Straßenseite parkenden BMW. Der 65-Jährige Verursacher entfernte sich hiernach unerlaubt von der Unfallstelle. Ein Zeuge konnte das Kennzeichen des VWs ablesen, sodass der 65-Jährige rasch ermittelt werden konnte. Der Schaden an den Pkws beläuft sich auf jeweils etwa 500 Euro.

Leutenbach: Fahrzeug zerkratzt

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, zwischen 18 Uhr und 10 Uhr, zerkratzte ein bisher unbekannter Täter ein Fahrzeug in Leutenbach. Der VW war in der Straße Seidenbäumle abgestellt und wurde auf der Fahrerseite an beiden Türen zerkratzt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro. Das Polizeirevier Winnenden bittet um sachdienliche Hinweise unter der Nummer 07195/ 694-0.

Winnenden: Aufgefahren

Ein 46-jähriger Citroen-Fahrer befuhr die Waiblinger Straße in Winnenden, gefolgt von einer 21-jährigen Peugeot-Lenkerin. Beide bogen in Richtung Palmerstraße ab, wo der Citroen-Fahrer aufgrund querender Fußgänger bremsen musste. Die 21-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf den Citroen auf. Durch die Kollision entsteht ein Sachschaden in Gesamthöhe von circa 2000 Euro.

Weinstadt-Endesbach: Smart aufgebrochen

In der Strümpfelbacher Straße wurde am Mittwoch ein Smart aufgebrochen. Die Besitzerin hatte ihr Fahrzeug zwischen 14:30 Uhr und 16 Uhr abgestellt. Als sie gegen 16 Uhr zurückkehrte, musste sie feststellen, dass 10 Euro Münzgeld und eine Schachtel Zigaretten fehlten. Wie der Täter ins Innere des Smarts gelangen konnte, ist noch nicht abschließend geklärt.

Weinstadt-Beutelsbach: Hoher Schaden nach PKW-Aufbruch

Ein weiterer PKW wurde in Weinstadt-Beutelsbach, in der Marktstraße, auf dem dortigem Schotterparkplatz aufgebrochen. Das Fahrzeug war dort am Mittwoch ab 20 Uhr geparkt. Am Donnerstagmorgen, gegen 7:15 Uhr, wurde der Aufbruch vom 27-jährigen Fahrer des Citroens bemerkt. Der oder die Täter brachen die Hintertür mit einem unbekannten Werkzeug auf und entwendeten Vakuumpumpen und Werkzeug im Wert von circa 8000 Euro. Zeugen, die in dieser Zeit Verdächtiges auf dem Parkplatz beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Weinstadt unter der Nummer 07151/65061 zu melden.

Schorndorf: Unfallflucht auf Parkplatz

1000 Euro Schaden entstanden Mittwochmittag, als ein unbekannter Fahrer beim Ein- oder Ausparken gegen einen Opel Astra stieß. Der Opel stand ab 12 Uhr etwa 10 Minuten auf dem Parkplatz eines Einkaufmarktes in der Lutherstraße. Nach der Tat entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise auf diesen werden vom Polizeirevier Schorndorf unter Telefon 07181/204-0 entgegen genommen

Schorndorf: Verkehrsinsel überfahren

Eine 26-jährige Passat-Fahrerin war wohl einen Moment unachtsam, als sie am Mitttwochabend, gegen 18 Uhr, in der Steinbeisstraße zu weit nach links geriet und dabei eine Verkehrsinsel überfuhr. Sie kollidierte mit zwei Verkehrszeichen und verursachte dabei ungefähr 300 Euro Schaden. Der Schaden an ihrem Fahrzeug wird auf etwa 6000 Euro geschätzt.

Schorndorf: Zu weit nach links gefahren

Ein unbekannter Pkw-Fahrer fuhr am Mittwoch gegen 18:30 Uhr die L 1147 von Schorndorf in Richtung Oberberken. Kurz nach dem Parkplatz auf Höhe der Mülldeponie kam er deutlich auf die Gegenfahrspur, weshalb eine 23-jährige Seat Ibiza-Lenkerin nach rechts auswich. Dabei fuhr sie gegen einen Randstein, wodurch ein Reifen und Felge beschädigt wurden. Das Polizeirevier Schorndorf sucht Verkehrsteilnehmer, die Angaben zum Sachverhalt machen können. Diese werden gebeten, sich beim Polizeirevier unter Telefon 07181/204-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: