Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Zeugen zu Unfall mit Fahrradfahrer gesucht, Geschwingigkeitskontrollen, Opferstock-Aufbruch, Einbruch, Pkw- Aufbruch, Unfälle

Aalen (ots) - Schorndorf: Fahrradfahrer nach Vorfahrtsverletzung leichtverletzt-Zeugen gesucht

Der Verkehrsunfallaufnahmedienst Backnang sucht nachträglich Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich bereits am Freitag, 31.10.14, an der Einmündung der Arnoldstraße zur Karlstraße ereignete. Ein 41 Jahre alter Fahrradfahrer befuhr gegen 18 Uhr die Karlstraße vom Bahnhof kommend in Richtung Benzstraße. Hierbei wurde ihm die Vorfahrt einer etwa 40 Jahre alten Fahrerin eines dunklen Kompaktwagens genommen, die aus der Arnoldstraße herausfuhr. Der 41-Jährige stürzte hierdurch und verletzte sich leicht. Er begab sich anschließend zur Behandlung in ein Krankenhaus. Die Verursacherin stieg nach dem Vorfall zwar kurz aus ihrem Pkw aus und sah nach dem Verletzten, setzte ihre Fahrt danach aber unerlaubt fort. Sie wird als etwa 40 Jahre, schlank und 1,70 Meter groß beschrieben. Sie trug kurze dunkle Haare und Brille. Bei ihrem Pkw soll es sich um einen dunklen Kompaktwagen gehandelt haben. Die Polizei bittet nun unter Telefon 07151/9500 um Zeugenhinweise. Auch wird die Verursacherin selbst gebeten, sich zur Klärung des Unfalls zu melden.

Waiblingen: Geschwindigkeitskontrollen

Beamte des Polizeireviers Waiblingen führten am Sonntagnachmittag verstärkt Geschwindigkeitskontrollen mittels Laser-Messgerät im Bereich der Alten Bundesstraße durch. Im Zeitraum zwischen 14:30 Uhr und 16:45 Uhr wurden insgesamt 7 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. Darunter befanden sich auch zwei Fahrer, die nun mit einem Fahrverbot rechnen müssen. Der traurige Spitzenreiter des Tages war ein 34 Jahre alter Pkw-Lenker, welcher statt den erlaubten 50 km/h innerorts abzüglich der Toleranz mit 94 km/h unterwegs war. Bei ihm stehen nun 200 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg sowie ein Fahrverbot von einem Monat ins Haus.

Winnenden: Parkplatzrempler beim Wunnebad

Ein Audi- Fahrer stieß am Montag um 09:20 Uhr, auf einem Schotterparkplatz beim Wunnebad, beim rückwärts Ausparken gegen einen Mercedes- Benz. Hierbei entstand ein Sachschaden an beiden Fahrzeugen von jeweils circa 1000 Euro.

Schorndorf: Opferstock geplündert

Am Sonntag im Tatzeitraum zwischen 12:00 Uhr und 14:00 Uhr brachen bislang unbekannte Täter den Opferstock der evangelischen Stadtkirche in der Friedrich-Fischer-Straße auf und entwendeten das darin befindliche Bargeld. Die Diebe gingen relativ leer aus, da sich in dem Opferstock nahezu kein Geld befand. Dieser wird regelmäßig geleert. Der Schaden an dem Opferstock kann nach derzeitigem Ermittlungsstand noch nicht beziffert werden.

Schorndorf: Einbruch in Verwaltungsgebäude

Unbekannte Täter waren im Zeitraum von Freitag, 12:45 Uhr, bis Montag, 06:00 Uhr, an einer Maschinenhalle in der Hungerbühlstraße am Werk. Die Diebe brachen mehrere Türen auf, um über die Halle in die einzelnen Räumlichkeiten eines angrenzenden Verwaltungsgebäudes zu gelangen. Dort wurde in einem Büroraum ein Rollschrank aufgebrochen und durchsucht. Nach derzeitigen Erkenntnissen wurde nichts entwendet. An den aufgebrochenen Türen entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Rudersberg: Pkw- Aufbruch eines BMW 1er

Ein noch bislang unbekannter Täter begab sich auf den Parkplatz eines Autohauses in der Heilbronner Straße, schlug die hintere linke Seitenscheibe an einem nicht zugelassenen Pkw BMW 1er ein und konnte so die Beifahrertüre entriegeln. Der Aufbruch ereignete sich zwischen Freitag, 18:00 Uhr, und Montag 9:00 Uhr. Diebesgut erlangte der Dieb nicht. Er hinterließ einen Sachschaden in Höhe von circa 300 Euro. Hinweise über verdächtige Wahrnehmungen im Bereich nimmt der Polizeiposten Rudersberg unter Telefon 07183/929316 entgegen.

Fellbach: Auto übersehen

4000 Euro Sachschaden verursachte am Montagvormittag, gegen 9 Uhr, ein 47-jähriger Ford-Fahrer, als er in der Frauenländer Straße einem Autofahrer das Einparken ermöglichen wollte. Er fuhr dazu etwas rückwärts und übersah infolge Unachtsamkeit einen hinter ihm stehenden Pkw BMW.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: