Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Mehrere Verkehrsunfälle und Einbrüche, eine Körperverletzung, ein Arbeitsunfall mit einer schwer verletzten Person

Aalen (ots) - Einbruch Essingen Am Freitag, zwischen 19.00 Uhr und 22:30 Uhr, drangen bislang Unbekannte in ein Wohnhaus in Essingen, in der Gerokstraße ein. Dabei brachen sie mit brachialer Gewalt ein Fenster in der Küche ein. Entwendet wurde jedoch nichts, da die Täter mutmaßlich durch den nach Hause kommenden Eigentümer gestört wurden, woraufhin sie die Flucht ergriffen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Aalen unter 07361/524-0 zu melden.

Roller prallt gegen Pkw Aalen Leichte Verletzungen, zog sich am Samstag, gegen 11.11 Uhr, ein 15 jähriger Rollerfahrer zu, als er auf der Bahnhofstraße in Aalen mit einem Pkw Mitsubishi zusammenstieß. Der 15-Jährige hatte den Pkw bei einem Fahrstreifenwechsel übersehen und kam durch den Aufprall zu Fall. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass der 15-Jährige Manipulationen an seinem Motorroller vorgenommen hatte, wodurch er eine wesentlich höhere Geschwindigkeit erreichen konnte. Dafür hatte der 15-Jährige aber nicht die erforderliche Fahrerlaubnis. Der Jugendliche muss nun zusätzlich zur Unfallanzeige mit einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen. Der beim Unfall entstandene Sachschaden beträgt ca. 3500 Euro.

Schlepper gestohlen Lauchheim Unbekannte haben in der Nacht von Freitag auf Samstag einen Schlepper Deutz-Fahr Agrolux 310 aus einer verschlossenen Scheune bei Röttingen entwendet. Bei einer Suche konnte der Schlepper in einem Waldstück im Gewann Bergfeld aufgefunden werden. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Aalen unter Tel. 07361/524-0 zu melden.

Von Traktor überrollt Essingen Schwere Verletzungen zog sich am Samstag, gegen 16.26 Uhr, ein 61-jähriger Mann bei einem Unfall im Waldgebiet Bärenberg bei Essingen zu. Der 61-Jährige war mit seiner Familie bei Forstarbeiten, als er seinen abgestellten Traktor von außen starten wollte. Dabei rollte der Traktor nach vorne und erfasste den Mann. auf dem Boden liegend wurde er dann von dem linken Hinterrad des Traktors überrollt. Er musste mit schweren Verletzungen durch einen Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Versuchter Einbruch in Wohnung Aalen-Wasseralfingen Unsanft wurde am Samstag ein Ehepaar aus dem Mittagsschlaf gerissen. Das Ehepaar bewohnt ein Einfamilienhaus in der Maximilian-Lorenz-Straße in Aalen-Wasseralfingen. Gegen 13.00 Uhr wurden sie durch Holzsplittern geweckt. Als sie am Haus nachsahen, stellten sie fest, dass versucht wurde eine Terrassentür aufzubrechen, was jedoch nicht gelang. Die Täter konnten unbekannt entkommen. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Aalen unter Tel. 07361/524-0 zu melden.

Tresor gestohlen Aalen-Waldhausen Bei einem Einbruch am Samstag, zwischen 13.15 Uhr und 19.45 Uhr, wurde in Waldhausen, in der Härtsfeldstraße ein Tresor entwendet. Unbekannte waren über eine Balkontür in das Wohnhaus eingedrungen und hatten einen frei stehenden Tresor mit genommen. Die Täter flüchteten vermutlich über einen hinter dem Gebäude liegenden Feldweg. Die Höhe des Diebesgutes lässt sich bislang nicht genau beziffern, beträgt vermutlich jedoch mehrere tausend Euro. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Aalen unter Tel. 07361/524-0 zu melden.

Unfallflucht Aalen Am Samstag, gegen 23.50 Uhr befuhr ein 18 jähriger Opel-Fahrer die Hochbrücke in Aalen in Richtung Unterkochen. Ein bislang unbekannter Lenker eines Pkw Renault will nach dem Kreisverkehr von der linken auf die rechte Spur wechseln, übersieht dabei den Opel und streift den Renault. Anschließend flüchtet er von der Unfallstelle. Beim Unfall entsteht ein Sachschaden von ca. 3000 Euro. Die Polizei Aalen hat die Ermittlungen zu dem Flüchtigen aufgenommen und bittet Zeugen sich unter Tel. 07361/524-0 zu melden.

Vorfahrt missachtet Ellwangen 2400 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Samstag, gegen 12.30 Uhr in Ellwangen, in der Konrad-Adenauer-Straße ereignete. Die Fahrerin eines Fords wollte von der Hohenstaufenstraße nach links in die Konrad-Adenauer-Straße abbiegen. Dabei übersah sie einen Pkw VW der von rechts kam. Dieser versuchte noch auszuweichen, um einen Zusammenprall zu verhindern, was jedoch nicht mehr gelang.

Bei Flucht Streifenwagen beschädigt Schwäbisch Gmünd Einer Streife des Polizeireviers schwäbisch Gmünd, bemerkte am frühen Sonntag, gegen 03.35 Uhr, einen Pkw BMW in der Freudentalstraße. Der BMW war wegen seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen. Als die Beamten versuchten den Pkw anzuhalten, flüchtete dieser. Der BMW musste während seiner Flucht verkehrsbedingt anhalten und versuchte zurück zu setzen. Dabei stieß er mit dem verfolgenden Streifenwagen zusammen. Die Polizei konnte den 46 jährigen Fahrer an der Unfallstelle festnehmen. Bei einem Alkoholtest stellte sich heraus, dass er erheblich unter alkoholischer Beeinflussung stand. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Neben des Verlustes seines Führerschein muss der Mann zusätzlich mit einer Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung rechnen. Der beim Unfall entstandene Schaden ist noch nicht genau bekannt.

Bewusstlos liegen gelassen Schwäbisch Gmünd Unbekannte schlugen am Samstagabend einen 30-jährigen Mann an der Aral-Tankstelle in Schwäbisch Gmünd, in der Remsstraße zusammen. Anschließend ließen sie ihr Opfer bewusstlos liegen. Der Mann wurde durch Passanten gegen 23.39 Uhr aufgefunden, die dann die Polizei verständigten. Der 30-Jährige musste mit schweren Kopfverletzungen in eine Klinik eingeliefert werden. Zum Tathergang kann er keine Angaben machen. Die Polizei bittet Zeugen sich unter Tel. 07171/358-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Steffen Opferkuch
Telefon: 07361 580-0
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: