Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: u.a. Wohnungseinbruch, Widerstand gegen Polizeibeamte, Täterfestnahme nach Diebstahl, Sachbeschädigung, zahlreiche Unfälle

Aalen (ots) - Sulzbach an der Murr: Audi gegen Apfelbaum

Wirtschaftlicher Totalschaden an dem Audi einer 51-Jährigen entstand bei einem Unfall, den die Frau am Donnerstagabend auf der L1066 verursachte. Die Frau befuhr gegen 22.15 Uhr den Streckenabschnitt zwischen Sulzbach und Spiegelberg und geriet aufgrund eines Fahrfehlers in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Dabei prallte sie gegen Apfelbaum. Der Schaden an ihrem nicht mehr fahrbereiten Audi, der abgeschleppt werden musste, beläuft sich auf etwa 6.000 Euro.

Backnang: Unfall beim Wenden-Verursacher gesucht

Beim Wenden in der Danziger Straße verursachte am Donnerstag ein unbekannter Fahrzeuglenker an einem Skoda etwa 1000 Euro Sachschaden und entfernte sich danach unerlaubt von der Unfallstelle. Die Unfallzeit kann auf den Zeitraum zwischen 8 Uhr und 15 Uhr eingegrenzt werden. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Backnang unter Telefon 07191/9090 entgegen.

Schorndorf: Abkommen von der Fahrbahn

Die 74-jährige Fahrerin eines Ford Focus befuhr am Donnerstagmittag gegen 12.00 Uhr die K1873 von Schornbach kommend in Richtung Buhlbronn. Infolge Unachtsamkeit kam sie zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab, schleuderte quer über die Fahrbahn und stieß dort an einem Abhang gegen zwei Bäume, die sie glücklicherweise zurückhielten. Die Fahrerin wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden von etwa 3.500 Euro und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Die beiden Bäume wurden durch den Aufprall beschädigt. Die Schadenshöhe steht jedoch noch nicht fest.

Schorndorf: Leichtverletzter Radfahrer

Eine 25-jährige Fahrerin eines Chevrolet bog am Donnerstagmittag gegen 12.00 Uhr vom Archivplatz kommend nach links in die Archivstraße ein und übersah hierbei einen 76-jährigen Radfahrer. Dieser stürzte und zog sich dabei leichte Verletzungen zu.

Fellbach: Unfall durch Fahrstreifenwechsel

Ein 80-jähriger Fahrer eines VW-Golf bog am Donnerstagmittag gegen 13.00 Uhr von der Max-Planck-Straße nach links in die Höhenstraße ab. Unmittelbar danach wollte er vom linken auf den rechten Fahrstreifen wechseln und übersah hierbei einen rechts neben ihm fahrenden 35-jährigen Lenker eines Seat. Der Seat-Fahrer bemerkte den Fahrstreifenwechsel und wich, um einen Unfall zu vermeiden, nach rechts über einen Bordstein aus. Hierbei beschädigte er jedoch seinen Reifen mit Felge. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht beziffert werden.

Waiblingen: Wohnungseinbruch

Ein bislang unbekannter Täter drang am Donnerstag zwischen 14.30 und 21.00 Uhr während der Abwesenheit der Bewohner in ein Mehrfamilienhaus nördlich der Schickhardstraße ein. Der Einbrecher begab sich über den Garten auf den Balkon der Hochparterrewohnung und hebelte die Balkontüre auf. Der Dieb durchsuchte die ganze Wohnung und durchwühlte diese regelrecht. Schließlich entwendete er Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro. Der Schaden an der Balkontüre beläuft sich auf etwa 300 Euro. Die Polizei Waiblingen sucht Zeugen und nimmt Hinweise unter 07151 950-0 entgegen.

Waiblingen: Widerstand gegen Polizeibeamte

Am Donnerstagabend wurden zwei Polizeibeamte des Polizeireviers Waiblingen massiv beleidigt. Ein deutlich alkoholisierter 45-jähriger Mann erschien gegen 17.00 Uhr aus unbekanntem Grund auf der Wache des Reviers. Als sich die Beamten mit wartenden Bürgern unterhalten wollten, störte der Unruhestifter den Dienstbetrieb in erheblichem Maße, indem er die Beamten mit zahlreichen Schimpfwörtern titulierte. Beim anschließenden Versuch, dessen Personalien festzustellen, ging der Mann in bedrohlicher Weise auf die Beamten zu und leistete anschließend erheblichen Widerstand. Er musste durch die Polizisten auf den Boden abgelegt und mittels Handschließen geschlossen werden. Nach erfolgter Personalienfeststellung und Alkoholtest wurde der 45-Jährige wenig später wieder auf die Straße entlassen. Der Alkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Der Mann muss nun mit einer Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte rechnen.

Remshalden-Geradstetten: Hochwertiges Fahrrad gestohlen

Am Mittwochnachmittag zwischen 12.00 und 17.00 Uhr schloss ein 41-jähriger Fahrradbesitzer sein Fahrrad mit einem Kettenschloss an den Radständern in der Tiefgarage des Rathauses am Marktplatz an. Als er zurückkam, musste er feststellen, dass sein Rad gestohlen wurde. Bei diesem handelt es sich um ein Mountainbike der Marke Lapierre, Typ Cesty, 26 Zoll. Es war in einem guten Zustand und hatte einen Zeitwert von etwa 2500 Euro. Wer über die Tat, den Täter oder den Verbleib des Fahrrads Hinweise geben kann, wird gebeten, sich beim Polizeiposten Remshalden unter der Tel. 07151/72463 zu melden.

Remshalden: Unfall auf der B29

Ein 22-jähriger Fahrer eines VWs befuhr am Donnerstagmorgen gegen 07.00 Uhr die B29 in Fahrtrichtung Stuttgart. Zwischen den Anschlussstellen Winterbach und Remshalden bemerkte er den Bremsvorgang eines vor ihm fahrenden 51-jährigen Fahrers eines BMW zu spät und fuhr infolge dessen auf diesen auf. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 8000 Euro.

Waiblingen: Täterfestnahme bei Diebstahl von Buntmetall

Ein 41-jähriger Einbrecher wurde Donnerstagnacht gegen 23.50 Uhr von der Polizei auf frischer Tat festgenommen. Ein aufmerksamer Bürger konnte den Einbrecher beobachten, wie dieser sich in das teilweise abgerissenes Gebäude in der Talstraße begab. Die anrückende Polizei konnte noch beobachten, wie der Dieb den dortigen Bauzaun beiseite rückte und mit einem Eimer voll Buntmetall das Gelände verlassen hatte.

Waiblingen: Fehler beim Fahrstreifenwechsel

Ein 58-jähriger Fahrer eines Skodas befuhr am Donnerstagabend gegen 17.30 Uhr die Straße An der Talaue in Richtung Neustadt. Aufgrund eines Rückstaus wollte er den Fahrstreifen wechseln und übersah hierbei einen von hinten heranfahrenden Pkw Daimler-Benz eines 51-Jährigen. Bei der folgenden Streifkollision entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 7.500 Euro.

Winnenden: Sachbeschädigung

Ein 59-jähriger Bewohner einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Ringstraße meldete der Polizei am Freitag gegen 00.30 Uhr, dass die Terrassentüre seiner Wohnung eingeworfen bzw. eingeschlagen wurde, obwohl deutlich erkennbar Licht in der Wohnung brannte und sich dort auch Personen aufhielten. An der Türe entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro. Die Polizei konnte den Täter nicht mehr aufgreifen. Das Polizeirevier Winnenden geht derzeit von einer Sachbeschädigung aus und bittet Zeugen, denen verdächtige Personen im Bereich auffielen, sich unter Tel.: 07195 694-0 zu melden.

Leutenbach: Verkehrsunfallflucht

Ein 22-jähriger Fahrer eines Ford befuhr am Donnerstagabend, kurz nach 22.30 Uhr, die Nellmersbacher Straße ortsauswärts. Auf Höhe der Einmündung Walzenhalde kam ihm dabei auf seiner Fahrspur ein älterer dunkler Mercedes, C-Klasse, entgegen. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, führte der Ford-Fahrer eine Vollbremsung durch und lenkte nach rechts. Dort kollidierte er mit dem Bordstein, wodurch sein rechtes Vorderrad beschädigt wurde. Der Unfallverursacher hielt zwar kurz an, fuhr anschließend jedoch weiter. Die Polizei Winnenden sucht Zeugen und nimmt Hinweise auf den Verursacher unter Tel.: 07195 694-0 entgegen.

Fellbach: Glück im Unglück

Ein 70-jähriger Fahrer eines VW-Sharan befuhr am Donnerstagabend gegen 18.00 Uhr die Steinbeisstraße von der Stuttgarter Straße kommend in Richtung Wilhelm-Pfitzer-Straße. Der Fahrer übersah dabei einen am rechten Fahrbahnrand, entgegen der Fahrtrichtung, abgestellten Lkw-Anhänger und fuhr nahezu ungebremst auf diesen auf. Die Deichsel des Anhängers bohrte sich durch den Motorblock bis in den Fahrgastraum. Der Fahrer des VW-Sharan blieb glücklicherweise unverletzt. Der Pkw sowie der Anhänger wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Fellbach: Vorfahrt missachtet

Eine 20-jährige Fahrerin eines Fiats befuhr am Freitag gegen 01.00 Uhr die Mozartstraße in Richtung Esslinger Straße. An der Kreuzung zur Bahnhofstraße missachtete sie ein Stop-Schild und kollidierte anschließend mit einem vorfahrtsberechtigten Daimler-Benz-Vito eines 36-Jährigen. Der Fiat war hiernach nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 6000 Euro.

Fellbach: Unfallverursacher nachträglich ermittelt

Am frühen Donnerstagabend gegen 17.00 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall in der Esslinger Straße auf dem dortigen Parkplatzgelände des F3-Bades. Eine 50-jährige Fahrerin eins VW-Golf streifte beim Ausparken einen dort abgestellten Ford und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Ein Zeuge beobachtete den Vorgang und hinterließ eine Notiz an der Windschutzscheibe des beschädigten Fords. Dadurch konnte die Unfallverursacherin nachträglich ermittelt werden. Sie muss nun mit einer Strafanzeige wegen Verkehrsunfallflucht rechnen.

Backnang: Verkehrsunfallflucht

Ein 79-jähriger Fahrer eines Mercedes verwechselte am Donnerstagmittag gegen 15.30 Uhr in der Robert-Bosch-Straße beim Einparken das Bremspedal mit dem Gaspedal und streifte dadurch einen geparkten Citroen. Anschließend entfernte er sich zu Fuß von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Verursacher konnte jedoch nachträglich ermittelt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 5000 Euro.

Backnang: Vorfahrt missachtet

Am Donnerstagnachmittag gegen 14.00 Uhr befuhr ein 21-jähriger Fahrer eines Opels die Hauptstraße und wollte auf Höhe des Kirchplatzes nach links in den Rappenberg abbiegen. Beim Abbiegevorgang übersah er eine entgegenkommende 58-jährige Fahrerin eines BMWs. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 5000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: