Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Tag der Langfinger - Autofahrer haben sich noch nicht auf die Witterungsverhältnisse eingestellt -

Aalen (ots) - Backnang: Wohnungseinbrüche

Als am Mittwochabend gegen 21.30 Uhr eine 94-jährige Hausbewohnerin im Bett war, wurde sie durch Geräusche im Haus aufmerksam. Beim Nachschauen stellte sie fest, dass in ihrer Wohnung, die sich in der Friedrich-List-Straße befindet, eingebrochen wurde. Die Gauner waren bereits wieder geflüchtet. Den Feststellungen nach verschafften sie sich die Täter über den Keller gewaltsam Zugang zum Gebäude. Den ersten Erkenntnissen nach entwendeten sie eine Geldbörse mit EC-Karte. Ein Einbrecher wurde am Mittwochabend gegen 19 Uhr in der Nähe der Kitzbühler Straße auf frischer Tat ertappt, als eine 57-jährige Bewohnerin nach Hause gekommen war. Der Täter ergriff sofort über ein zuvor aufgebrochenes Küchenfenster die Flucht. Soweit bislang festzustellen war, entwendete der Dieb eine Sporttasche mit Tennisschlägern und einige portable Computer im Gesamtwert von ca. 1400 Euro. Hinweise zu den Einbrüchen nimmt die Polizei Backnang unter Tel. 07191/9090 entgegen.

Backnang: Vorfahrt missachtet

Eine 70-jährige Passat-Fahrerin befuhr am Mittwoch kurz vor 12 Uhr die Winnender Straße und beabsichtigte nach rechts in die vorfahrtsberechtigte Straße Im Kustenrfeld einzubiegen. Hierbei übersah sie einen Opel Astra, welcher in Richtung Industriestraße gefahren war. Bei der Karambolage blieben die Unfallbeteiligten unverletzt. An den Unfallautos entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10000 Euro.

Fellbach: Beim Einbruch gestört

Ein unbekannter Einbrecher versuchte am Donnerstag kurz nach Mitternacht die Fensterscheibe eines in der Gotthilf-Bayh-Straße befindlichen Kiosks einzuschlagen. Hierbei wurden der Täter von einer vorbeikommenden Passantin gestört, weshalb sie die Flucht ergriffen haben. Soweit festzustellen war, handelte es sich um zwei Täter, wobei einer unweit des Tatortes "Schmiere" gestanden war. Am Fenster ist ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro zu verzeichnen.

Fellbach: Schmuck entwendet

Schmuck, eine Münzsammlung und Bargeld im Wert von ca. 1300 Euro entwendete am Mittwoch ein Wohnungseinbrecher unweit der Rommelshauser Straße. Der Täter gelangte im Zeitraum von 15 Uhr bis 21 Uhr gewaltsam über ein Fenster in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses. Am Gebäude und Inventar ist ein Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro verursacht. Die Polizei Fellbach hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Tel. 0711/57720 um Zeugenhinweise.

Fellbach: Autos aufgebrochen

Am Mittwochabend gegen 18 Uhr konnten zwei dunkel gekleidete Tatverdächtige dabei beobachtet werden, wie sie sich an einem in der Wilhelm-Pfitzer-Straße geparkten Pkw VW T5 zu schaffen machten und anschließend flüchteten. Bei einer Überprüfung wurde festgestellt, dass der VW T5 sowie ein davor geparkter Mercedes Sprinter auf unbekannte Art und Weise geöffnet worden sind. Während der Täter aus dem T 5 keine Beute erzielen konnte, wurden aus dem Mercedes eine dort abgelegte Geldbörse sowie ein Navi entwendet. Hinweise auf die beiden Diebe nimmt die Polizei Fellbach unter Tel. 0711/57720 entgegen.

Schorndorf: Vorfahrt missachtet

Ein 45-jähriger Fahrer eines VW Passat befuhr am Mittwochabend gegen 21 Uhr die Feuerseestraße und beabsichtigte in den dortigen Kreisverkehr einzufahren. Hierbei übersah er einen bereits im Kreisel befindlichen Mercedes und kollidierte mit diesem. Beim Unfall blieben die Beteiligten unverletzt, der entstandene Sachschaden wurde auf 2500 Euro bilanziert.

Schorndorf: Zeugen zu Unfallgeschehen gesucht

Beim Bahnhof in der Rosenstraße wurde am Mittwochmorgen gegen 7.50 Uhr eine Fußgängerin bei einem Unfall leicht verletzt. Sie querte am dortigen Fußgängerüberweg die Fahrbahn, als sie von einem Fahrer eines Pkw Fiat übersehen wurde. Bei der Kollision erlitt die 30-jährige Fußgängerin leichte Verletzungen. Die Unfallbeteiligten gingen nach einem kurzen Gespräch weiter, ohne einen Personalienaustausch vorgenommen zu haben. Mögliche Unfallzeugen, sowie der Unfallbeteiligte Autofahrer sollten sich nun mit der Polizei Schorndorf unter Tel. 07181/2040 in Verbindung setzten.

Winnenden: Lkw durch Navi fehlgeleitet

Der 48-jährige Lenker eines Sattelzugs wurde am Mittwoch gegen 11 Uhr von seinem Navigationsgerät in einen verkehrsberuhigten Bereich im Graslitzer Weg geleitet. Der Sattelzug streife auf der engen Fahrbahn einen dort geparkten VW einer Anwohnerin. Erst als weitere Fahrzeug umgeparkt und ein Baumschutz entfernt wurde, konnte der Lkw-Fahrer seinen Weg fortsetzen. Der Sachschaden beträgt 3000 Euro.

Leutenbach: Verkehrsunfallflucht

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer befuhr am Mittwoch zwischen 09.00 und 11.40 Uhr die Maybachstraße und streifte hierbei einen ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkten VW Touran. Anschließend flüchtete der Unfallverursacher. Der Sachschaden beläuft sich auf 2000 Euro. Die Polizei Winnenden sucht Zeugen und nimmt Hinweise unter Tel.: 07195/6940 entgegen.

Rudersberg: Überhöhte Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn

Eine 33-jährige Lenkerin eines Ford fuhr am Mittwoch um 09.50 Uhr auf der L1080 von Welzheim kommend in Richtung Rudersberg-Klaffenbach. Aufgrund überhöhter Geschwindigkeit kam ihr Fahrzeug auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen den entgegenkommenden Daimler-Crysler einer 44-Jährigen. Bei der Kollision entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 7800 Euro.

Fellbach: Fehler beim Fahrstreifenwechsel

Der Fahrer eines Sattelzuges mit Auflieger befuhr am Mittwoch gegen 10 Uhr die Bühlstraße in Richtung Ringstraße. Der auf dem linken Fahrstreifen fahrende 52-jährige Mercedesfahrer wollte noch vor den Lkw nach rechts einscheren, bevor die Straße einspurig wird. Hierbei streift er mit seinem Außenspiegel den Lkw. Am Lkw entstand kein Sachschaden. Am Fahrzeug des Unfallverursachers brach der Außenspiegel ab. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.

Fellbach: Unachtsamkeit beim Rückwärtsfahren

Die 27-jährige Fahrerin eines Audis fuhr am Mittwoch gegen 11.30 Uhr in der Daimlerstraße rückwärts aus einem Betriebsgelände auf die Fahrbahn ein. Zeitgleich fuhr ein 54-jähriger Lkw-Fahrer ebenfalls rückwärts auf die Fahrbahn. Es kam zur Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 2000 Euro.

Fellbach: Unfall mit Radfahrer

Zwischen dem Fahrer eines BMW und einem Fahrradfahrer kam es am Mittwoch um 9 Uhr zu einer Kollision. Beim Abbiegen von der Höhenstraße in die Erich-Heron-Straße übersah der 54-jährige BMW-Fahrer einen Briefträger, der mit seinem Dienstrad ordnungsgemäß unterwegs war. Durch die Kollision kam der Radfahrer zu Fall und verletzte sich hierbei leicht.

Remshalden: Kollision mit Verkehrsinsel

Ein 22-jährigen Lenker eines Ford wollte am Mittwoch gegen 16 Uhr mit seinem Fahrzeug von der Alfred-Klingele-Straße auf die Mittelquerspange einbiegen. Hierbei schleuderte er auf der rutschigen Fahrbahn über eine Verkehrsinsel und beschädigte ein Verkehrszeichen. Der Sachschaden am Verkehrszeichen wird mit 300 Euro beziffert. Am Fahrzeug des Unfallverursachers entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 500 Euro.

Waiblingen: Kollision mit Linienbus

Der 74-jährige Fahrer eines BMW befuhr am Mittwoch um 16.20 Uhr die Alte Bundesstraße. Im Kreuzungsbereich Ruhrstraße fuhr er infolge Unachtsamkeit auf einen vor ihm fahrenden Linienbus auf. Verletzt wurde bei dem Auffahrunfall niemand. Es entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.

Waiblingen: Auffahrunfall aufgrund rutschiger Fahrbahn

Der 34-jährige Fahrer eines Renaults befuhr am Mittwoch um 17.45 Uhr die Alte Bundesstraße in Richtung Fellbach. Der vor ihm fahrende Hyundai-Fahrer musste auf Höhe der Westumfahrung verkehrsbedingt bremsen. Infolge Unachtsamkeit bemerkte der Renault-Fahrer den Bremsvorgang zu spät und fuhr auf den Hyundai auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 3500 Euro.

Waiblingen: Unfall mit ruhendem Verkehr

Der 54-jährige Fahrer eines VW fuhr am Mittwoch gegen 09.30 Uhr von seinem Grundstück rückwärts auf die Badstraße ein. Beim Einlenken stieß er gegen die Fahrertüre des am rechten Fahrbahnrand abgestellten Daimler-Benz. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 2000 Euro.

Fellbach: Auffahrunfall mit drei Beteiligten

Der 23-jährige Fahrer eines VW befuhr am Mittwoch gegen 18.20 Uhr die Stuttgarter Straße in Richtung Waiblingen. Auf Höhe einer Tankstelle bemerkte er infolge Unachtsamkeit den Bremsvorgang des vor ihm fahrenden Ford zu spät und fuhr auf diesen auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurden die beiden vor ihm fahrenden Fahrzeuge aufeinander geschoben. Der Ford war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Waiblingen: Unfall am Kreisverkehr

Sachschaden in Höhe von 4200 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles, welcher sich am Mittwoch um 07.15 Uhr am Kreisverkehr in der Neustädter Straße ereignet hat. Die 23-jährige Fahrerin eines Peugeots bemerkte infolge Unachtsamkeit zu spät, dass der vor ihr fahrende Fahrer eines Daimler-Benz am Fußgängerüberweg anhalten musste und fuhr auf diesen auf. Verletzt wurde hierbei niemand.

Waiblingen: Verkehrsunfallflucht

Der 23-jährige Fahrer eines Hyundai musste am Mittwoch gegen 10.10 Uhr in der Schorndorfer Straße hinter einem Lkw anhalten, welcher seine Warnblinkanlage eingeschaltet hatte. Ein hinter dem Hyundai fahrender bislang unbekannter Pkw-Fahrer bemerkte diesen Umstand zu spät und führ leicht auf den Hyundai auf. Anstatt anzuhalten und seine Personalien zu hinterlassen, entfernte sich der unbekannte Verkehrsteilnehmer unerlaubt von der Unfallstelle. Bislang ist lediglich bekannt, dass es sich bei dem unfallverursachenden Pkw um einen silberfarbenen Pkw, entweder Mercedes oder VW neueren Modells, gehandelt haben könnte. Die Polizei Waiblingen sucht Zeugen und nimmt Hinweise unter 07151 950-0 entgegen.

Winnenden: Unfall am Kreisverkehr mit leicht verletzter Person

Der 76-jährige Fahrer eines VW-Polo befuhr am Mittwoch gegen 12 Uhr die L1127 in Richtung Marbach. Am dortigen Kreisverkehr war er irrtümlicherweise der Meinung, dass ein Fahrzeug vor ihm bremsen würde und lenkte sein Fahrzeug nach links auf die Verkehrsinsel. Als Reaktion auf das Fahrmanöver gab er Vollgas und überquerte die Verkehrsinsel, woraufhin er gegen den Mitsubishi eines 36-jährigen prallte, welcher an der Einfahrt zum Kreisverkehr stand. Durch den Aufprall löste der Airbag des Mitsubishis aus. Der Fahrer wurde hierbei leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Schwaikheim: Pkw-Aufbruch

Bislang unbekannter Täter schlug am Mittwoch zwischen 11.00 und 15.00 Uhr die vordere rechte Fensterscheibe des VW-Golf ein, öffnete das Fahrzeug und entwendete eine im Fahrzeug abgelegte Geldbörse. Die Polizei in Schwaikheim sucht Zeugen und nimmt Hinweise unter Tel.: 07195 969030 entgegen.

Winnenden: Verkehrsunfallflucht

Die 57-jährige Fahrerin eines Fiat befuhr am Mittwoch um 17.20 Uhr die Backnanger Straße ortsauswärts in Richtung Backnang. An der Einmündung Rotweg scherte ein bislang unbekannter Fahrer eines roten Kleinwagens vor ihr ein und touchierte ihr Fahrzeug. Durch den Kontakt zwischen den Fahrzeugen wurde der Fiat gegen den rechten Randstein geschoben. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Die Fahrerin des Fiat konnte das Kennzeichen des Kleinwagens ablesen. Ermittlungen hierzu dauern an. Die Polizei sucht weitere Zeugen und nimmt Hinweise unter Tel.: 07195 694-0 entgegen.

Winnenden: Versuchter Diebstahl am Bahnhof

An der S-Bahn-Haltestelle in Winnenden kam es am Mittwoch gegen 15.45 Uhr zu einem Zwischenfall, bei dem versucht wurde einer 22-Jährigen das Handy zu entwenden. Die 22-Jährige bewahrte ihr Handy in ihrer mitgeführten Handtasche auf und saß während der Fahrt von Waiblingen nach Winnenden in einer 4er-Sitzgruppe, in welcher drei Männer saßen. Die 22-Jährige stieg in Winnenden aus und war auf dem Weg in die Innenstadt, als sie plötzlich bemerkte, dass von hinten jemand in ihre Handtasche griff und das Handy an sich nahm. Die 22-Jährige dreht sich um und schrie die männliche Person an, daraufhin ließ der Mann das Handy fallen und rannte in Richtung Taxistand davon. Der Mann saß zuvor in derselben Sitzgruppe in der S-Bahn wie die 22-Jährige. Er wird wie folgt beschrieben: ca. 28 Jahre alt, südosteuropäisches Aussehen, normale Statur, er trug eine helle Jacke und eine Jeanshose. Er befand sich in Begleitung zweier weiterer Personen, die ähnlich beschrieben wurden. Die Polizei Winnenden sucht Zeugen und nimmt Hinweise unter 07195 694-0 entgegen.

Schwaikheim: Auffahrunfall

Der 40-jährige Fahrer eines Daimler-Benz befuhr am Donnerstag gegen 07.40 Uhr die Ludwigsburger Straße in Richtung Ortsausgang bei stockendem Verkehr. Infolge Unachtsamkeit bemerkte der 40-Jährige das Abbremsen des vor ihm fahrenden Seat-Fahrers nicht und fuhr auf ihn auf. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Waiblingen: Verkehrsunfall mit leicht verletztem Motorradfahrer

Aufgrund der widrigen Witterungsverhältnisse kam es am Donnerstag um 06.40 Uhr auf der B14 in Fahrtrichtung Waiblingen auf Höhe der Anschlussstelle Leutenbach und Winnenden zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Motorradfahrer und einem Audi. Der 20-jährige Motorradfahrer kam aufgrund regennasser Fahrbahn ins Schleudern und konnte nicht mehr bremsen. Er fuhr auf den vor ihm fahrenden Audi eines 34-jährigen Fahrers auf und verletzte sich hierbei leicht. Er wurde zur weiteren Untersuchung ins Klinikum Winnenden verbracht. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 4000 Euro.

Fellbach: Verletzte Fußgängerin

Der 56-jährige Fahrer eines Daimler-Benz wollte am Mittwoch gegen 18 Uhr auf dem Parkplatz eines Elektrofachgeschäfts in der Bühlstraße sein Fahrzeug vorwärts ausparken. Hierbei übersah er eine 58-jährige Fußgängerin, die mit dem Rücken zu ihm stand. Die Fußgängerin wurde durch den Zusammenstoß verletzt und musste zur weiteren Behandlung mit einem Rettungswagen in das Katharinenhospital verbracht werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: