Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall - Kontrollen, 19-Jährige Autofahrerin unter Drogen, Unfälle, Einbruch in Unterrot, 14-Jähriger Reizgas-Sprüher in Gaildorf ermittelt

Aalen (ots) - Crailsheim/Gründelhardt: Gurt- und Laserkontrollen

Auf der B 290, von Satteldorf Richtung Fallteich, hat das Polizeirevier Crailsheim am Mittwoch, zwischen 09.30 und 12 Uhr Gurt- und Laserkontrollen durchgeführt. Das Ergebnis ist erfreulich. Wegen Gurtverstößen mussten lediglich zwei Autofahrer beanstandet werden. Ein Autofahrer wurde wegen eines Geschwindigkeitsverstoßes angezeigt. Statt der erlaubten 100 km/h wurde der Delinquent mit 136 gemessen. Am Mittwochabend wurden ab 22 Uhr, bis Mitternacht, Geschwindigkeitskontrollen auf der Landesstraße zwischen Gründelhardt und Crailsheim durchgeführt. Es gab vier Beanstandungen. Der Spitzenreiter war ein 20-Jähriger, der statt der erlaubten 100 mit 153 unterwegs war. Der junge Mann muss nun auch mit einem Fahrverbot rechnen.

Crailsheim: 19-Jähriger Polo-Fahrerin unter Drogeneinwirkung

Am Mittwochmorgen, gegen 10.30 Uhr, fiel einer Streife der Crailsheimer Polizei eine junge Fahrerin eines VW Polo auf, die während der Fahrt telefonierte. In der Beuerlbacher Straße wurde die Autofahrerin angehalten. Im Verlauf der Kontrolle ergaben sich Verdachtsmomente, dass die junge Frau unter Drogen steht. Dies wurde durch die Kontrolle bestätigt. Sie führte in einer Tüte Tabak mit illegalen synthetischen Cannabinoiden mit sich. Ein Urintest wird nähere Aufschlüsse ergeben.

Crailsheim: Vorfahrt nicht beachtet

Am Mittwoch, gegen 11.40 Uhr, fuhr ein 50 jahre alter Renault-Fahrer auf der Lange Straße in Richtung Stadtmitte. Auf Höhe der Grünbaumgasse übersah dieser eine von rechts kommende 52 Jahre alte Hyundai-Fahrerin. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei ein Schaden in Höhe von circa 4.000 Euro entstand.

Fichtenau: Blaues Fahrzeug nach Unfallflucht gesucht

In der Schloßstraße in Fichtenau blieb am Mittwochnachmittag ein unbekannter Fahrer eines blauen Fahrzeuges an einer Gartenmauer und einer Leitbake hängen. Der Schaden beträgt circa 500 Euro. Hinweise an die Polizei Crailsheim, Tel.: 07951/480-0.

Crailsheim: Zusammenstoß beim Einparken

Am Mittwochmittag, gegen 14.15 Uhr, stießen auf dem Parkplatz eines Einkaufscenters in der Haller Straße zwei Fahrzeuge zusammen. Eine 51 Jahre alte BMW-Fahrerin rangierte ihr Fahrzeug, um besser in eine Parklücke zu kommen. Hierbei stieß sie mit einer 68 Jahre alten Opel-Fahrerin zusammen, die auf dem Weg zur Ausfahrt war und hierbei über die Fahrbahnmitte kam. Bei dem Unfall entstand ein Schaden in Höhe von circa 2.500 Euro.

Rot am See-Reubach: Zusatzscheinwerfer von Radlader auf Erddeponie entwendet

Unbekannter Täter montiert an einem Radlader, der auf der Erddeponie in der Reubacher Hauptstraße stand, vier rechteckige Zusatzscheinwerfer ab. Außerdem entstand auf der Motorabdeckung ein Schaden durch das Besteigen der Arbeitsmaschine. Der Gesamtschaden beträgt circa 400 Euro.

Schrozberg: Unfall beim Parken

Am Mittwoch, gegen 10.45 Uhr, parkte ein 74 Jahre alter Opel-Fahrer rückwärts auf einem Parkplatz im Zeller Weg aus. Zu diesem Zeitpunkt fuhr ein 78 Jahre alter ebenfalls Opel-Fahrer vom Zeller Weg in den Parkplatz ein. Im Rahmen des Parkvorgangs kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei ein Gesamtschaden in Höhe von circa 2.100 Euro entstand.

Crailsheim: Metallposten angefahren und geflüchtet

Auf dem Parkplatz der Hirtwiesenhalle wurde vom 25./26. März ein Metallpfosten angefahren. Hierbei entstand ein Schaden in Höhe von ca. 150 Euro. Die Anstoßstelle an dem Pfosten befand sich in einer Höhe von circa 35 Zentimeter. Fremdlack-Antragungen waren an dem Metallpfosten nicht feststellbar. Möglicherweise hat das Verursacherfahrzeug eine weiße Lackierung. Das Polizeirevier Crailsheim bittet um Zeugenhinweise, unter Telefon 07951/480-0.

Rosengarten-Westheim: Fehler beim Abbiegen

Ein 60 Jahre alter Klein-Lkw-Fahrer fuhr am Mittwochabend, gegen 19.30 Uhr, auf der Neue Straße in Westheim, von Schwäbisch Hall kommend. Auf Höhe der dortigen Tankstelle ordnet er sich zunächst auf die Linksabbiegespur ein. Als eine nachfolgende 34 Jahre alte BMW-Fahrerin an ihm rechts vorbeifahren wollte, lenkte der 60-Jährige unvermittelt nach rechts. Nach seinen Angaben wollte er auf das Tankstellengelände einbiegen. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Schaden beträgt circa 6.000 Euro.

Wolpertshausen: Entgegenkommendes Fahrzeug übersehen.

Am Mittwoch, gegen 18 Uhr, wollte ein 24 Jahre alter VW-Transporter-Fahrer nach links auf die Autobahnauffahrt abbiegen. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden 23 Jahre alten Audi-Fahrer. Die Fahrzeuge stießen im Einmündungsbereich zusammen. Es entstand ein Schaden in Höhe von circa 6.000 Euro.

Gaildorf: Polizei ermittelte 14-Jährigen Reizgas-Sprüher

Wie bereits am Montag, 24.3.201 berichtet, wurden am Montagnachmittag acht Schülerinnen und zwei Frauen des Schulpersonals leicht verletzt. Beamte des Gaildorfer Polizeipostens konnten am Donnerstagmittag, nach umfangreichen Ermittlungen, einen 14 Jahre alten Schüler als Tatverdächtigen ermitteln. Der Junge, der in eine andere Schule geht, hatte zusammen mit drei Klassenkameraden am Montag, während der Mittagspause, in Gaildorf, ein CS-Reizgas gekauft und dann anschließend auf dem Rückweg zum Nachmittagsunterricht zunächst drei kleiner Kinder an der Bushaltestelle beim Schulzentrum indirekt mit dem CS-Reizgas besprüht. Eigenen Angaben zufolge hat der 14-Jährige "nur" in Richtung der Beine dieser drei Kinder gesprüht. Die Kinder bemerkten sehr schnell eine Reizwirkung in Augen und Rachen, gingen nach Hause und begaben sich dann mit den Eltern in ärztlicher Behandlung. Danach, so haben die Ermittlungen ergeben, ging der Junge zusammen mit den drei Klassenkameraden zu einem Seiteneingang an der Ostseite der Schloss-Realschule und öffnete dort die unverschlossene Tür. Man betrat zu dritt den Eingangsbereich. Der vierte Jugendliche wartete außerhalb. Dann sprühte der 14 Jährige mit dem Pfefferspray in den Flur im Erdgeschoss der Realschule, wo zu diesem Zeitpunkt keine anderen Schüler waren. Danach verließen sie die Realschule wieder. Kurze Zeit später wurden dann aber acht Schülerinnen und zwei Angestellte der Schule durch das Einatmen und den Kontakt mit dem CS-Reizgas verletzt. Von der Evakuierung aller Schüler und Beschätigten der Schloss-Realschule, dem großen Einsatz mit der Gaildorfer Feuerwehr, Rettungsdienst und den Polizeistreifen haben der Tatverdächtige und seine Mitwisser nichts mitbekommen. Der Junge hat die Tat mittlerweile eingeräumt.

Michelfeld: Auffahrunfall

In Michelfeld, auf Höhe eines Fast-Food-Restaurants, ereignete sich am Mittwoch, gegen 12.15 Uhr, ein Auffahrunfall. Ein 18 Jahre alter Opel-Fahrer fuhr infolge Unachtsamkeit auf einen vor ihm stehenden Peugeot einer 23-Jährigen auf. Der Schaden beträgt circa 4.000 Euro.

Gaildorf-Unterrot: Einbruch in Tankstelle

Bei einem Einbruch in eine Tankstelle in Unterrot erbeuteten mehrere Täter Tabakwaren im Gesamtwert von mehr als 1.200 Euro. Die Täter brachen am frühen Mittwochmorgen, kurz nach 02.00 Uhr, in das Gebäude ein. Der Schaden beträgt nach bisherigen Erkenntnissen circa 800 Euro. Die Polizei in Gaildorf, Tel.: 07971/9509-0, bittet um entsprechende Hinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffemtlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: