Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis SHA: Verkehrsunfälle, Diebstahl in Oberrot, Naziparolen in SHA, Orientierung verloren in SHA, Drei Täter nach Apothekeneinbruch festgenommen in CR, 10 Verletzte nach Gasalarm in Gaildorf

Aalen (ots) - Oberrot: Theater-Schaukelstuhl aus Festhalle entwendet

Der Landjugend Oberrot wurde, wie jetzt angezeigt, aus einem verschlossenen Raum in der Kultur- und Festhalle in Oberrot ein Schaukelstuhl entwendet. Der Diebstahl ereignete sich zwischen dem 9. und 19. März 2014. Der Schaukelstuhl befand sich zusammen mit anderen Theater-Requisiten in dem Raum. Der Stuhl, der gesponsert worden war, hat einen Wert von circa 100 Euro.

Schwäbisch Hall: Naziparolen geschmiert

Auf die Rückwand einer Gartenhütte, der "Alten Hessentaler Straße" zugewandt, haben Unbekannte übers Wochenende Naziparolen mit einem Edding geschmiert. Neben den Parolen sind auch noch umgekehrte Hakenkreuze geschmiert worden. Hinweise an die Polizei in Schwäbisch Hall, Tel.: 0791/400-0.

Mainhardt: 34-Jahre alte Autofahrerin leicht verletzt

Leicht verletzt wurde am Montag, gegen 06.45 Uhr, eine 34 Jahre alte Fahrerin eine Hyundai. Ein 27-jähriger Skoda-Fahrer wollte von der B 39 auf die B 14 nach links einbiegen. Hierbei übersah er die aus Richtung Schwäbisch Hall kommende 34 Jährige. Die Fahrzeuge stießen im Einmündungsbereich zusammen. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von circa 9.500 Euro.

Mainhardt-Bubenorbis: Unachtsam überholt

Ein 25 Jahre alter Mercedes-Fahrer wollte am Montagmorgen, gegen 06.30 Uhr, auf der B 14, nach Bubenorbis, in Richtung Schwäbisch Hall, einen Lkw überholen. Zu diesem Zeitpunkt hatte bereits ein nachfolgender 24 Jahre alter Peugeot-Fahrer den Überholvorgang begonnen. Es kam zu einer Kollision zwischen dem Mercedes und dem Peugeot, wobei ein Gesamtschaden in Höhe von circa 5.000 Euro entstand.

Schwäbisch Hall: Orientierung verloren

Eine Streife der Haller Polizei hat am Freitagabend, kurz vor 22.00 Uhr, einen 33 Jahre alten Mann im Teurershof kontrolliert. Der Mann war der Streife aufgefallen, weil er eine Straße überquerte hatte und infolge eines starken Rausches stolperte. Völlig verdutzt zeigte sich der Mann, als ihm die Polizisten eröffneten, dass er sich in Schwäbisch Hall befand. Der Mann war bis dato davon ausgegangen er befinde sich in Neustadt an der Weinstraße, seinem Wohnort. Wie er ins Hohenlohische gekommen war wusste er nicht. In Anbetracht seines Zustandes nahmen ihn die Beamten mit auf die Wache, wo er in einer Zelle seinen Rausch ausschlafen durfte. Am Samstagmorgen, gegen 8 Uhr wurde er entlassen. Ob er an diesem Tag zu Hause freilich zuhause angekommen ist, ist nicht bekannt.

Crailsheim: Vorfahrt missachtet

Am Montagmorgen, gegen 06.50 Uhr, wollte ein 19 Jahre alter Opel-Fahrer aus der Straße "Im Mühlfeld" nach rechts in die bevorrechtigte "Goldbacher Hauptstraße" einbiegen. Hierbei streift er den von rechts kommenden, ordnungsgemäß auf der Goldbacher Hauptstraße fahrenden Omnibus, der von einem 54 Jahre alten Mann gefahren wurde. Der Gesamtschaden beträgt circa 3.500 Euro.

Wallhausen: Erschrockene Autofahrerin beschädigt zwei Autos und Verkehrszeichen

Nach einem Zusammenstoß mit einer 20 Jahre alten Golf-Fahrerin erschrak eine 52 Jahre alte Daihatsu-Fahrerin dermaßen, dass sie in der Folge ein weiteren Auto und eine Verkehrseinrichtung beschädigte. Doch zunächst der Reihe nach: Die 52-Jährige missachtete gegen 07.20 Uhr an der Einmündung Seestraße in die Blaufelder Straße die Vorfahrt der 20 Jahre alten Golf-Fahrerin. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Durch den Zusammenstoß erschrak die Frau so stark, dass sie das Bremspedal mit dem Gaspedal verwechselt und nach der ersten Kollision frontal mit dem Pkw einer 23 Jahre alten Passat-Fahrerin zusammenprallte. Dieses Fahrzeug stand auf der Gegenfahrbahn. Die Frau, immer noch auf dem Gaspedal stehend, wurde nach der Kollision mit dem Passat nach links in den dortigen Grünbereich abgeleitet, so dass die Fahrt anschließend durch dortige Wiese weitergeht. Zu guter Letzt prallte sie noch gegen einen Begrenzungspfosten und kam dann in der Ausgangsposition in der Seebachstraße zum Stehen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 5.000 Euro.

Crailsheim: Drei Täter nach Einbruch in Apotheke festgenommen - ein Täter versuchte durch Schwimmen in der Jagst zu fliehen

Am frühen Montagmorgen wurde, wie bereits berichtet, in eine Apotheke am Postplatz ein Einbruch verübt. Im Zuge der Fahndung konnte ein 19 Jahre alter polizeibekannter junger Mann in der Tiefgarage des Jagstbrückenhochhauses festgenommen werden. Während der Festnahme konnten die Beamten beobachten, dass ein Unbekannter durch die Jagst auf die gegenüberliegende Seite in Richtung Worthingtonstraße schwamm. Bis eine weitere Streife kam, war der Schwimmer verschwunden. Im Rahmen der Vernehmung des Festgenommenen räumte er schließlich die Tat ein und benannte zwei Mittäter, zwei 21 Jahre alte Männer, die als Betäubungsmittelkonsumenten der Polizei bekannt sind. Im Laufe des Montagmorgens wurden sie angetroffen und ebenfalls festgenommen. Mittlerweile ist auch bekannt geworden, dass die drei bei dem Einbruch Ersatzdrogen entwendet hatten. Der Schaden wurde mit circa 1.500 Euro beziffert. Weitere Ermittlungen sind noch im Gange.

Gaildorf: Zehn Leichtverletzte durch üblen Scherz?

Am Montagmittag, gegen 12.30 Uhr, herrschte Alarm in der Realschule in Gaildorf. Acht Schülerinnen und zwei erwachsene Frauen aus den Reihen des Schulpersonals klagten über Reizungen der Augen. Vorsorglich wurde die Schule evakuiert und die Feuerwehr wurde angefordert um Messungen durchzuführen und das Gebäude zu belüften. Ebenfalls vorsorglich kamen die acht Schülerinnen, die über die Reizungen klagten, ins Krankenhaus. Sie werden aber mit großer Wahrscheinlichkeit heute noch entlassen. Eine Ursache konnte bis jetzt noch nicht gefunden werden. Allerdings ist man sich ziemlich sicher, dass das reizende Gas oder was auch immer in der Mädchentoilette im Keller versprüht worden war und für die Beeinträchtigungen bei den 13 und 14-jährigen Mädchen gesorgt hatte, dort seinen Ausgang nahm. Weitere Ermittlungen sind noch im Gange. Die beiden Erwachsenen, die ebenfalls Beeinträchtigungen verspürten, 47 und 56 Jahre alt, verzichteten auf eine Visite im Krankenhaus.

Die Gaildorfer Wehr war mit 17 Einsatzkräften und 4 Fahrzeugen im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 - 110
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: