Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Handgranate in Ilshofen, Körperverletzung in Weckrieden, Sachbeschädigung in SHA, Unfälle in Untermünkheim und Michelfeld, Brand in Kirchberg, Einbruch in CR, u.a.

Aalen (ots) - Gemarkung Ilshofen: Handgranate gefunden

Eine Fußgängerin entdeckte am Sonntagabend, kurz vor 19.0 Uhr, auf einem Fußweg zwischen der Leofelser Burgruine in Richtung Hessenau an einem Baumstumpf eine halb zugewachsene Handgranate. Der Fundort wurde durch eine Streife der Haller Polizei abgesperrt und fotografiert. Das Bild wurde an den Kampfmittel-Beseitigungsdienst übermittelt und wurde mittlerweile von dort am Montagvormittag abgeholt und entsorgt.

Schwäbisch Hall-Weckrieden: Körperverletzung und Beleidigung

Zwischen einem 59 Jahre altem Mann und seinem 31 Jahre alten Kontrahenten kam es am Sonntagnachmittag, gegen 17.00 Uhr, in Weckrieden zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung, in deren Verlauf der 59 -Jährige seinem Gegenüber auf die Nase schlug. Vorausgegangen war eine Beleidigung, bei der der Geschlagene den Angreifer beleidigt hat.

Schwäbisch Hall: Autos beschädigt

Zwischen dem 18. und dem 23. März 2014 wurden auf dem Parkplatz des Schenkenseebades an einem VW-Polo und an einem VW-Golf die Abdeckungen des Tankdeckels abgerissen und weggeworfen. Ob die Täter Sprit abschlauchen wollten ist nicht bekannt. Der Schaden beträgt insgesamt circa 500 Euro.

Untermünkheim: Wendeversuch auf der B 19 führte zu Unfall

Ein 80-Jahre alter Opel-Fahrer fuhr am Sonntagmittag, gegen 13.45 Uhr auf der B 19 vom Steigenhaus kommend in Richtung Untermünkheim. Vor einer Rechtskurve entschloss er sich der auf der Straße zu wenden. Hierbei übersah er einen 25 Jahre alten Ford-Fahrer, der aus Richtung Untermünkheim kam. Als der Ford-Fahrer das Hindernis erkannte versuchte er dem auf der Fahrbahn quer stehenden Opel auszuweichen und kam hierbei auf den Grünstreifen. Trotzdem kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Hierbei prallte der Ford noch gegen ein Verkehrszeichen. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von circa 5.500 Euro.

Michelfeld: Nach Unfall im Auto eingeschlafen

Ein 37 Jahre alter Opel-Fahrer fuhr am Sonntagmorgen, kurz nach 06.00 Uhr in Michelfeld gegen die Gartenmauer eines Anwesens. Er schaffte es nach dem Unfall dann noch mit seinem Auto nach Hause zu kommen, da er nicht übermäßig weit von der Unfallstelle entfernt wohnt. Kurz nach 9 Uhr bemerkte jedoch der Hauseigentümer seinen Schaden und machte sich auf die Suche nach dem Unfallverursacher. Er fand den Mann schlafend in seinem Auto und verständigte die Polizei. Der Mann stand noch deutlich unter Alkoholeinwirkung. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft ordnete der zuständige Amtsrichter eine Blutentnahme an. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von circa 2.000 Euro.

Obersontheim-Ummenhofen: Fischerhütte aufgebrochen

In der Nacht zum Sonntag hebelten Unbekannte die Türen einer Fischerhütte in Ummenhofen im Gewand Pfingstwiesen gewaltsam auf und ließen in einem angrenzenden Fischweiher das Wasser teilweise ab. Entwendet wurde aus der Fischerhütte nichts. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 300 EURO.

Schwäbisch Hall-Hessental: Junge Männer fuhren unerlaubt Raupe

Am frühen Sonntagmorgen, kurz nach 3 Uhr, waren zwei junge Männer mit einer großen Planierraupe auf der Geschwister-Scholl-Straße in Hessental unterwegs. Die beiden fuhren damit auf dem Seitenstreifen. Einem Passanten, der zu diesem Zeitpunkt unterwegs war, kam die Sache komisch vor, weshalb er die Beiden ansprach. Sie bekamen es daraufhin mit der Angst zu tun und machten sihc aus dem Staub. Die beiden jungen Männer sollen 15 - 20 Jahr alt sein, dunkel gekleidet, schlank und waren maskiert. Beide sprachen deutsch ohne Akzent. Hinweise an die Polizei in Schwäbisch Hall, Tel.: 0791/400-0.

Crailsheim: Schnelles Essen, wilder Müll, verordnete Ordnung

Sauber aufgeräumt und vom herumliegenden Müll gereinigt verließen vier junge Leute einen Parkplatz an der Hofwiesenstraße; allerdings erst, nachdem sie von der Polizei dazu verdonnert worden waren. Am Sonntagabend bemerkte eine Polizeistreife zwei Pkw, deren vier Insassen rund ums Fahrzeug erkennbar ein üppiges Fastfoodmenu zu sich nahmen. Weil aus der Erfahrung bekannt ist, dass nach einer solchen gemeinsamen Essensrunde die Teilnehmer zwar weg sind, der Verpackungsmüll aber eben nicht, drehte die Polizei eine Runde und war dann pünktlich wieder zur Stelle, als die beiden Pkw gerade den Parkplatz verlassen wollten. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass die Pkw ordentlich aufgeräumt waren, was man vom Parkplatz nicht behaupten konnte. Wie erwartet lag der komplette Müll am Ort des gerade beendeten Mahls. Die Polizei verpflichtete die vier 19 bis 23-jährigen Pkw-Insassen dazu, den Zustand umzukehren, nämlich den Parkplatz zu säubern und den Müll in ihre Fahrzeuge zu nehmen. Als das an sich Selbstverständliche erledigt war, schritten die Beamten zum besonderen Teil: alle Vier erhalten eine entsprechende Ordnungswidrigkeiten obendrauf.

Kirchberg/J: Feuerwehreinsatz wegen brennenden Mülltonnen

An der Charlottenhöhe gerieten am Sonntagabend mehrere Mülltonnen in Brand. Die Feuerwehr wurde kurz vor 19 Uhr verständigt, rückte mit neun Mann Besatzung an, musste jedoch nicht mehr eingreifen. Die Polizei stellte fest, dass eine Mülltonne in einer Hofeinfahrt vermutlich wegen eingefüllter heißer Asche Feuer fing. Das Feuer griff noch auf zwei nebenstehende Tonnen über, konnte aber von zwei Nachbarn mit Handfeuerlöschern gelöscht werden, bevor die Feuerwehr eintraf.

Crailsheim: Einbruch in Apotheke

In der Nacht zum Montag stellte die Polizei fest, dass an der Apotheke am Postplatz eine Scheibe eingeschlagen war. Die Polizei fand bei der Begehung der Räumlichkeiten einen Stein, mit dem die Scheibe augenscheinlich eingeworfen wurde. Nach ersten Feststellungen hatte der Täter nur einen Büroraum betreten. Ob und was entwendet wurde, muss durch die Eigentümer noch festgestellt werden. Die Crailsheimer Polizei nimmt entsprechende Hinweise unter Telefon 07951/4800 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-0
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: