Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Kirchberg/J, Ellwangen, Schwäbisch Hall und Wolpertshausen: Verkehrsunfälle

Aalen (ots) - Kirchberg/Jagst: Auffahrunfall

Am Freitagvormittag, gegen 10.30 Uhr, kam es zu einem Auffahrunfall im Bereich Schindelwasen/Kreuzung Landhotel, bei dem ein Sachschaden von ca. 2000 Euro entstand.

Ellwangen/BAB7: Fahrzeugteile beschädigten Pkw

Am Donnerstagabend befuhr eine Pkw-Lenkerin gegen 21.45 Uhr die BAB 7 von Ulm in Richtung Würzburg. Kurz vor der Rastanlage Ellwanger Berge überfuhr sie mehrere auf der Fahrbahn liegende Gegenstände. Nachdem sie feststellte, dass dabei etwa 1000 Euro Schaden am Pkw entstand, zeigte sich den Unfall am Freitagvormittag an.

Schwäbisch Hall: Parkplatzrempler - Verursacher gesucht

Auf einem Kundenparkplatz eines Kaufhauses in der Raiffeisenstraße wurde am Freitagvormittag in der Zeit zwischen 10.40 Uhr und 11 Uhr ein geparkter VW Golf an der linken Fahrzeugseite beschädigt. Auf Grund der minimalen Beschädigung, die auf ca. 100 Euro beziffert wurde, besteht die Möglichkeit, dass der Verursacher den Unfall nicht wahrgenommen hat und aus diesem Grund die Unfallstelle verließ. Hinweise hierzu bitte an die Polizei Schwäbisch Hall unter Tel. 0791/4000.

Wolpersthausen, BAB6: Unfall auf der Autobahn durch abgehängten Anhänger

Am Freitagmorgen befuhr der Lenker eines Klein-Lkw mit leerem Kfz-Transportanhänger den rechten Fahrstreifen der BAB 6 in Richtung Heilbronn. Gegen 7.35 Uhr löste sich plötzlich der Anhänger vom Zugfahrzeug. Der nun führerlose Anhänger kam abrupt auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen. Der Fahrer eines nachfolgenden 3,5-Tonnen-Lkws konnte nicht mehr ausweichen und prallte gegen das Anhängerheck. Beide Fahrzeuge verhakten sich und kamen erst an der Mittelschutzplanke zum Stehen. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf rund 6000 Euro. Die Polizei ermittelte dass der Anhänger ursprünglich ordentlich angehängt und auch mit Abrissseil ordnungsgemäß befestigt war. Der Abriss des Anhängers geschah demnach nach dem jetzigen Stand der polizeilichen Ermittlungen entweder durch Materialermüdung oder durch unsachgemäßen Gebrauch.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: