Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Bei zwölf Blechschäden in Essingen, Aalen, Ellwangen, Eggenrot, Waldstetten und Schwäbisch Gmünd entstand im Schnitt Sachschaden von jeweils 2600 Euro

Aalen (ots) - Essingen: Auffahrunfall

Bei einem Auffahrunfall am Dienstagabend auf der Bundesstraße 29, auf Höhe Abzweigung in Richtung Forst, entstand gegen 18.40 Uhr ein Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro. Der 41-jährige Fahrer eines Lkws hatte einen verkehrsbedingt anhaltenden Pkw Honda Civic zu spät erkannt und war auf diesen aufgefahren.

Aalen: Treffpunkt Parkplatz

Zeitgleich parkten eine 46- und eine 91-jährige Autofahrerin am Dienstagnachmittag gegen 16.45 Uhr ihre Fahrzeuge auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Heinrich-Rieger-Straße ihre Fahrzeuge rückwärts aus. Hierbei "trafen" sie sich in der Mitte. Bei der Kollision entstand ein Sachschaden von ca. 1500 Euro.

Aalen: Parkplatzrempler

Auf dem Parkdeck eines Lebensmittelmarktes in der Julius-Bausch-Straße beschädigte eine 75-jährige Autofahrerin am Dienstagnachmittag gegen 15 Uhr ein neben ihrem Pkw abgestelltes Fahrzeug. Die ältere Dame verursachte dabei einen Sachschaden von rund 3000 Euro.

Ellwangen: Unfallflucht

Ein unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte am Dienstag zwischen 16.30 und 17.15 Uhr einen Pkw Daimler Benz, der in diesem Zeitraum auf einem Parkplatz in der Sulzgasse abgestellt war. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1500 Euro geschätzt. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Ellwangen unter Telefon 07961/9300 entgegen.

Ellwangen: Aufgefahren

Am Dienstagnachmittag gegen 15.40 Uhr fuhr ein Linienbus im Schrezheimer Kreisel auf einen Lkw auf. Bei dem Unfall, bei dem niemand verletzt wurde, entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1500 Euro.

Ellwangen: Unfall beim Ausparken

Beim Ausparken beschädigte ein 70-jähriger Golf-Fahrer am Dienstagvormittag gegen 11.30 Uhr einen Pkw Mitsubishi auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro.

Eggenrot: Fahrzeug zu spät erkannt

An der Einmündung der Landesstraße 1060 in die Bundesstraße 290 musste ein Fahrzeug am Dienstagmorgen gegen 8.40 Uhr verkehrsbedingt anhalten. Dies bemerkte ein nachfolgender VW-Fahrer zu spät und fuhr auf. Der 51-Jährige verursachte dabei einen Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.

Waldstetten: Unfall auf Tankstellengelände

Auf dem Gelände einer Tankstelle in der Gmünder Straße stießen am Dienstagabend zwei Fahrzeuge, da gegen 19.20 Uhr beide Pkw-Lenker an die gleiche Zapfsäule fahren wollten. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf rund 5000 Euro geschätzt.

Schwäbisch Gmünd: Fehler beim Ausparken

Beim Ausparken beschädigte eine 40-jährige Autofahrerin am Dienstag gegen 17.30 Uhr einen auf dem Uni-Parkplatz abgestellten Pkw Mini, an dem dabei ein Sachschaden von ca. 2000 Euro entstand. Am Pkw Passat der Unfallverursacherin wird der Schaden auf ca. 500 Euro geschätzt.

Schwäbisch Gmünd: Verbotswidrig abgebogen

Trotz Fahrstreifenbegrenzung fuhr der 36-jährige Fahrer eines Pkws Opel Astra am Dienstagnachmittag gegen 16.40 Uhr von der Pfitzerstraße in die Schlachthofstraße ein. Obwohl der Fahrer eines entgegenkommenden Opel Vivaro das verbotswidrig abbiegende Fahrzeug erkannte und eine Vollbremsung einleitete, konnte er einen Zusammenprall nicht mehr verhindern. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 1500 Euro.

Schwäbisch Gmünd: 2500 Euro Sachschaden

Hintereinander befuhren am Dienstagmittag ein Pkw BMW und ein Ford Kuga die B 29. Gegen 14.20 Uhr scherte auf Höhe des Verteilers Iggingen der 20-jährige Fahrer eines Ford Kugas auf die linke Fahrbahn aus, um einen vorausfahrenden Lkw zu überholen. Als das Fahrzeug sich auf Höhe des vor ihm fahrenden BMW befand, setzte auch dessen 36-jähriger Fahrer zum Überholen an, wobei die beiden Pkw zusammenstießen. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 2500 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Kettenreaktion

Zu spät erkannte die 31-jährige Fahrerin eines VW Golfs am Dienstagvormittag gegen 10.30 Uhr auf der Pfitzerstraße einen Opel-Vectra. Sie fuhr auf und schob den Opel dabei noch auf einen Pkw Citroen davor auf. Insgesamt entstand dabei ein Sachschaden von rund 8500 Euro.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: