Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Brandstiftung an Gartenhütte, Betäubungsmittel aufgefunden, Einbrüche, Wildunfälle

Aalen (ots) - Waiblingen: Gartenhütte niedergebrannt

Wie am Sonntagnachmittag festgestellt wurde, zündeten Unbekannte zwischen Samstag, 15 Uhr und Sonntag, 15 Uhr eine Gartenhütte an, die sich im Bereich des Wasserreservoirs in Verlängerung des Sörenbergwegs befindet. Die Hütte samt eingelagerten Gegenständen brannte vollständig nieder, ohne dass der Brand entdeckt oder gemeldet worden wäre. Der Schaden beläuft sich auf circa 1.500 Euro. Hinweise zu verdächtigen Wahrnehmungen oder Personen erbittet das Polizeirevier Waiblingen unter Telefon 07151/950-422.

Winterbach: Betäubungsmittel aufgefunden

Am Sonntagabend wurden dem Polizeirevier in Schorndorf mehrere Personen mitgeteilt, die sich in der Westergasse unberechtigt in einem Abbruchgebäude aufhalten und Lärm verursachen würden. Vor Ort konnte gegen 17.45 Uhr eine Polizeistreife mehrere Heranwachsende antreffen und überprüfen. Hierbei wurden bei zwei 20-Jährigen in deren Rucksäcken jeweils circa 30 Gramm Marihuana aufgefunden. Bei einem der beiden wurde außerdem ein Teleskopschlagstock sowie ein Einhandmesser aufgefunden. Diese Gegenstände gelten als verboten und wurden deshalb ebenfalls sichergestellt. Bei anschließend durchgeführten Wohnungsdurchsuchungen wurde teilweise weiteres Betäubungsmittel aufgefunden. Die Rauschgiftermittlungsgruppe mit Sitz in Schwäbisch Gmünd hat die Ermittlungen, insbesondere zur Herkunft der Betäubungsmittel, aufgenommen.

Weinstadt: Einbruch

Am frühen Montagmorgen brachen Unbekannte in ein Gebäude im Ortskern von Großheppach ein. Der oder die Täter brachen ein Schloss einer Zugangstüre auf und gelangten so in ein dort befindliches Büro. Hier durchwühlten die Einbrecher diverse Schränke und entwendeten mehrere tausend Euro. Die Tatzeit dürfte ersten Ermittlungen des Polizeipostens Weinstadt zufolge zwischen 1 Uhr und 6.30 Uhr gelegen haben. Täterhinweise liegen bislang nicht vor. Der Sachschaden an der Türe wird auf 200 Euro geschätzt.

Weissach im Tal: In Wohnung eingebrochen

Einbrecher drangen am Sonntagabend in der Zeit zwischen 18 Uhr und 22 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Bachstraße in Cottenweiler ein. Die Diebe nutzen die Abwesenheit der Bewohner aus, um Bargeld, eine Digitalkamera mit Zubehör sowie ein I- Pad zu entwenden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 3000 Euro beziffert. Hinweise auf mögliche Tatverdächtige nimmt die Polizei Backnang unter Tel. 07191/9090 entgegen.

Schorndorf: Wildunfälle

Am Montagmorgen gegen 4.50 Uhr querte auf der L 1151 zwsichen Schorndorf und Schlichten ein Wildschwein die Fahrbahn. Ein 20-jähriger Autofahrer erkannte das Tier zu spät und kollidierte mit diesem. Am Pkw VW entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3500 Euro, nachdem die komplette Front sowie die linke Fahrzeugseite beschädigt wurden.

Auf der vierspurigen B 29 querte am Sonntagabend gegen 20.15 Uhr beim Grafenbergtunnel ein Reh die Richtungsfahrbahn Stuttgart. Ein 49-jähriger Porschefahrer hatte keine Möglichkeit dem Tier auszuweichen und erfasste es frontal. Das Tier wurde hierbei getötet. Am Porsche 911 entstand ein Sachschaden in Höhe von 10000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: