Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall - Bereich Schwäbisch Hall: Unfälle in Schwäbisch Hall, Michelbach a.d.Bilz und Westumfahrung, Waffe in Obersontheim aufgefunden, Teerkolonnen in Untermünkheim unterwegs.

Aalen (ots) - Schwäbisch Hall: Mit entgegenkommendem Auto zusammengestoßen

Eine 72 Jahre alte VW-Fahrerin fuhr am Dienstagabend, gegen 18.15 Uhr auf dem Hagenbacher Ring vom Richard-Wagner-Weg kommend, in Richtung Berufsschule. Auf Höhe einer Zufahrt bog sie nach links ab und übersah hierbei einen ordnungsgemäß entgegenkommenden ebenfalls VW, der von einem 37 Jahre alten Mann gefahren wurde. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Schaden in Höhe von circa 5.500 Euro.

Obersontheim-Mitelfischach: Sachbeschädigung auf Gartengrundstück

Am vergangenen Wochenende stieg ein Unbekannter in einem Gartengrundstück im Gewann Weinberg über den Zaun. Anschließend zerbrach er mehrere Holzlatten an zwei Rankgittern für Trauben und Kiwi. Des Weiteren löste der Täter von der Gartenhütte drei Dachziegel und zerbrach diese. Außerdem wurden noch mehrere Holzpfosten aus der Erde gerissen. Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Untermünkheim: Teerkolonnen unterwegs

Am Dienstagmorgen war ein circa 30 Jahre alter Mann im Bereich Untermünkheim unterwegs, der Grundstücksbesitzer Teerarbeiten angeboten hat. Bei dem Mann handelte es sich vermutlich um einen Franzosen, der mit einem weißen Auto unterwegs war. Die Polizei appelliert an die Bürger, denen solche Angebote gemacht werden, diese genau zu überprüfen, da in der Vergangenheit solche Arbeiten völlig unsachgemäß durchgeführt wurden und teuer bezahlt werden mussten.

Michelbach an der Bilz: Beim Abbiegen zu weit nach links gekommen

Ein 75 Jahre alter Fahrer eines Subarus fuhr am Dienstagmorgen, kurz vor 10 Uhr, auf der Westheimer Straße in Richtung Michelbach und bog nach links in die Neumühlstraße ab. Hierbei kam er zu weit nach links und prallte gegen einen in der Neumühlstraße wartenden VW, der von einer 38 Jahre alten Frau gefahren wurde. Der Schaden an beiden Fahrzeugen beträgt insgesamt circa 2.500 Euro.

Obersontheim: Würgeholz in Fahrzeug gefunden

Eine Streife der Haller Polizei hat am Dienstagabend einen 19-Jährigen Autofahrer in Obersontheim kontrolliert. Bei einer Nachschau in seinem Auto, die der junge Fahrer einvernehmlich zuließ, fanden die Beamten ein Würgeholz. Ein solcher Gegenstand fällt unter das Waffengesetz. Eigenen Angaben zufolge befindet sich der junge Mann derzeit auf einem "Bruce Lee-Trip" und wollte mit dem Würgeholz üben. Damit wird wohl zunächst nichts. Die Waffe wurde beschlagnahmt und wird zusammen mit der Anzeige der Schwäbisch Haller Staatsanwaltschaft übersandt.

Schwäbisch Hall-Gottwollshausen: Wildunfall auf der Westumfahrung

Am Mittwoch, kurz nach Mitternacht erfasste eine 26 Jahre alte Fahrerin eines VW Golf auf der Westumfahrung, Höhe Gottwollshausen ein Reh, das allerdings anschließend weiterrannte. Am Auto entstand Sachschaden, circa 500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: