Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Trunkenheitsfahrt - Einbruch - Unfälle mit Leichtverletzten und teils mit hohen Sachschäden

Aalen (ots) - Weinstadt: Zwei Fahrzeuge aufeinander geschoben

Leichte Verletzungen zog sich am Montagnachmittag ein 21-jähriger BMW-Fahrer zu, der zuvor einen Unfall verursacht hatte. Der junge Mann befuhr gegen 16.30 Uhr die Schurwaldstraße und realisierte zu spät, dass die vor ihm fahrenden Fahrzeuge verkehrsbedingt anhalten mussten. Er fuhr zunächst auf einen BMW und schob diesen hierdurch auf ein weiteres Fahrzeug auf. Am Pkw des Verursachers entstand Totalschaden in Höhe von 6.000 Euro. An den beiden anderen Pkw wird der Schaden auf 4.500 Euro geschätzt.

Weinstadt: Unfall unter Zweirädern-Zeugen gesucht

Am Montag, gegen 17.15 Uhr ereignete sich in der Kalkofenstraße ein Unfall zwischen zwei Zweirädern, in dessen Folge sich der Verursacher unerlaubt entfernt hat. Der 38-jährige Geschädigte befuhr zuvor mit seiner Kawasaki die Kalkofenstraße von einem Fastfood-Restaurant kommend in Richtung der Unterführung unter der B29. An der abknickenden Vorfahrtstraße zu einem dortigen Baumarkt führ ein Unbekannter Zweirad-Fahrer, es handelt sich hierbei eventuell um einen Motorroller, aus der untergeordneten Straße heraus und nahm dem 38-Jährigen die Vorfahrt. Dieser bremste ab, um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wobei ihm hierbei das Vorderrad wegrutschte. Er kam zu Fall und zog sich leichte Verletzungen zu. Zu einer Berührung beider Zweiräder kam es nicht. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, obwohl er den Umständen nach den Unfall bemerkt haben musste. Gesucht wird nun der Verursacher, der einen hellen Helm getragen haben und dessen Zweirad hell lackiert gewesen sein soll. Weiterhin soll das Zweirad eine Waiblinger Zulassung besessen haben. Hinweise erbittet das Polizeirevier Waiblingen unter Telefon 07151/950-422.

Waiblingen: Pkw-Aufbruch gescheitert

1.000 Euro Schaden entstanden an einem VW, der am Montagabend zwischen 19 Uhr und 21.45 Uhr von einem Pkw-Aufbrecher angegangen wurde. Der Dieb versuchte die Schlösser des auf dem Parkplatz des Hallenbads abgestellten Pkw aufzudrehen, was ihm jedoch misslang.

Rudersberg: Spuren verwischt und doch ertappt

Circa 1.110 Euro Schaden verursachte ein 54 Jahre alter Fahrer eines Ford, als er am Montagnachmittag, gegen 14.15 Uhr beim Ausparken gegen einen VW Caddy stieß. Der Unfall ereignete sich auf dem Parkplatz des Friedhofs und konnte von einer aufmerksamen Zeugin beobachtet werden. Der Verursacher hatte den Anstoß bemerkt, stieg aus und verwischte die Anstoßstelle. Hiernach entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle, konnte aber aufgrund der Zeugin ermittelt werden, die sich das Kennzeichen merkte.

Oppenweiler: Eigenwilliger Betrunkener

Eine Polizeistreife stellte am Montagabend gegen 22.45 Uhr einen Autofahrer fest, der schlangenlinienartig die Hauptstraße befuhr. Wie anzunehmen war, war der Fahrzeugführer wegen seinen 1,6 Promille nicht mehr in der Lage, sein Auto sicher zu führen. Der Mann musste deshalb mit zur Blutentnahme. Diese Maßnahme ließ der 67-jährige Autofahrer sicherlich nicht gern über sich ergehen. Was nicht zu verstehen ist, dass er anschließend das Polizeigebäude nicht mehr freiwillig verlassen wollte, weshalb er von den Beamten ins Freie verbracht werden musste. Nachdem nun der Alkoholisierte die Polizeiausfahrt blockierte und diese partout nicht mehr verlassen wollte, musste er auf Anordnung eines Bereitschaftsrichters nach Hause gebracht werden. Als Folge muss der eigenwillige Autofahrer neben der Führerscheinbeschlagnahme und einem bevorstehendem Strafverfahren nun auch noch mit Kosten für die "Taxifahrt" rechnen.

Backnang: Einbruch in Gewerbebetrieb

In einen Kommunikationsbetrieb in der Erbstetter Straße wurde im Zeitraum vom Sonntagmittag, 12 Uhr und Montagmorgen, 8 Uhr eingebrochen. Die Gauner öffneten gewaltsam ein Fenster zum Büroraum und entwendeten Mobiltelefone, eine Kamera, Foto- und PC-Zubehör sowie eine 500 GB Festplatte. Der Gesamtwert der entwendeten Ware beträgt ca. 1800 Euro. Hinweise auf die Diebe nimmt die Polizei Backnang unter Tel. 07191/9090 entgegen.

Fellbach: Hoher Sachschaden beim Einfahren

Ein 49-jähriger Autofahrer wollte am Montagnachmittag gegen 17 Uhr bei hohem Verkehrsaufkommen von einer parallelverlaufenden Fahrbahn der Schorndorfer Straße nach links auf diese in Richtung Waiblingen einfahren. Hierzu ließ ein Fahrer eines BMW M6, der in Richtung Stuttgart im stop-and-go-Verkehr gefahren war, eine Lücke, um dem Pkw Ford eine Einfahrt zu ermöglichen. Nachdem dieser mit dem Einfahren zögerte, setzte der BMW seine Fahrt fort. Zeitgleich bog nun der Ford doch in die Schorndorfer Straße ein, ohne sich nochmals zu vergewissern und kollidierte hierbei mit dem BMW. Hierbei verursachte der 49-Jährige einen Sachschaden in Höhe von 45000 Euro.

Fellbach: Vorfahrt missachtet

4000 Euro Sachschaden verursachte am Montag gegen 15 Uhr eine 60-jährige Polo-Fahrerin, als sie vom Parkplatz des alten Freibades in der Untertürkheimer Straße einfuhr und hierbei die Vorfahrt eines von links kommenden Pkw missachtete und mit diesem kollidierte.

Fellbach: Unfallflucht

1500 Euro Sachschaden hinterließ ein unbekannter Unfallverursacher, als er am Montag zwischen 12.30 Uhr und 14 Uhr in der Pestalozzistraße einen Pkw Renault Twingo beschädigte und anschließend unerlaubt die Unfallstelle verließ.

Fellbach: Fehler beim Anfahren

Am Montag gegen 14 Uhr fuhr ein 74-jähriger Autofahrer vom rechten Fahrbahnrand in den fließenden Verkehr ein, ohne auf den rückwärtigen Verkehr zu achten. Ein nachfolgender Sattelauflieger erkannte die Situation zu spät und prallte auf den einfahrenden Pkw Daimler Benz. Durch die Aufprallwucht wurde der Mercedes auf einen Opel Vectra aufgeschoben. Der verursachte Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 7000 Euro. Die Fahrzeuginsassen blieben unverletzt.

Waiblignen: Radfahrer gestürzt

Ein 55-jähriger Lenker einer Sattelzugmaschine befuhr am Montag gegen 11.40 Uhr die Neustädter Hauptstraße in Richtung Hohenacker. In einer Rechtskurve überholte er einen Radfahrer und touchierte diesen beim Wiedereinscheren. Der 62-jähriger Radler stürzte und verletzte sich hierbei leicht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: