Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Kernen-Stetten: 18-Jähriger geschlagen und beraubt

Aalen (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart und des Polizeipräsidiums Aalen

Ein 18-Jähriger aus Kernen-Stetten wurde am späten Donnerstagabend, gegen 22.30 Uhr, Opfer eines Raubes, der sich auf einem Schulhof in Stetten abspielte. Der junge Mann erhielt am Donnerstagabend von einem ehemaligen Schulkameraden einen Anruf, nachdem man sich auf dem Schulhof der Karl-Mauch-Schule in Stetten treffen soll. Er stimmte dem Treffen zu. Mit dem ehemaligen Schulkameraden kam ein zunächst unbekannter Dritter zu dem Treffen hinzu, der sofort auf den 18-Jährigen zuging und ihm Pfefferspray ins Gesicht sprühte. Gleichzeitig forderte man Geld und Handy und untermauerte die Forderung mit dem Zeigen eines Messers. Das Opfer verweigerte jedoch die Herausgabe der geforderten Gegenstände, worauf ihm die jungen Männer ins Gesicht schlugen und seine EC-Karte, Handy und 10 Euro mit Gewalt wegnahmen. Anschließend flüchteten die beiden zu Fuß. Im Zuge der polizeilichen Fahndung konnte der ehemalige Schulkamerad des Opfers, ein 18-Jähriger aus dem Kreis Ludwigsburg, in Fellbach festgenommen werden. Weitere Ermittlungen am Freitag, führten zu einem 16-jährigen Jugendlichen, der ohne festen Wohnsitz ist und sich heute in Fellbach aufhielt. Im Rahmen einer Durchsuchung, die von der Staatsanwaltschaft Stuttgart beantragt worden war, konnte in dem Raum, in dem sich der 16-Jährige aufhielt, das Pfefferspray und auch das Messer, mit dem die Tat begangen wurde, gefunden werden. Die Staatanwaltschaft prüft derzeit, ob gegen den 16-Jährigen ein Haftbefehl beantragt wird. Sein 18 Jahre alter vermeintlicher Mittäter wurde auf freien Fuß gesetzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 - 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: