Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Verkehrsunfälle, Bewaffneter Autofahrer in CR kontrolliert, Betrunkener Raddfahrer in CR festgenommen, Geldbeuteldiebstahl in SHA, Einbruch in SHA

Aalen (ots) - Crailsheim: Autofahrer bis an die Zähne bewaffnet

Eine Streife der Crailsheimer Polizei hat am frühen Freitagmorgen einen 35 Jahre alten BMW-Fahrer in der Karlstraße kontrolliert. Die Beamten beweisen bei der Kontrolle ein gutes Gespür. Sie fanden nämlich in der Jacke des Mannes ein nicht gekennzeichnetes Pfefferspray und einen Teleskopschlagstock. Damit nicht genug. Im Hosenbund steckte ein Wurfmesser und in einer weiteren Jackenaußentasche ein Taschenmesser. Die drei erstgenannten Gegenstände unterliegen dem Waffengesetz. Als Grund für seine intensive Bewaffnung gab der Mann an, er wolle eine Spielhalle besuchen. Sollte er dort beim Spiel einen größeren Gewinn erzielen, fühle er sich bedroht. Ob er das Spielcasino trotzdem besuchte bleibt in Anbetracht der Tatsache, dass seine Waffen beschlagnahmt wurden, fraglich.

Crailsheim: Ausgeschriebener betrunkener Radfahrer festgenommen

Zwei Fliegen mit einer Klappe schlug am Donnerstagabend eine Crailsheimer Streife bei der Kontrolle eines Radfahrers. Die Beamten kontrollierten kurz nach 21.00 Uhr, einen 42 Jahre alten Radfahrer in der Wilhelm-Frank-Straße. Er war deutlich betrunken, was sich auch beim durchgeführten Alkotest zeigte. Immerhin zeigte das Alkohol-Kontrollgerät annähernd zwei Promille an. Von dem Mann wurde dann eine Blutprobe genommen. Bei der Abfrage seiner Personalien wurde darüber hinaus bekannt, dass die Ellwanger Staatsanwaltschaft den Mann zur Fahndung ausgeschrieben hatte. Gegen ihn bestand ein Vorführungsbefehls. Er kam deshalb gleich anschließend in die Justizvollzugsanstalt Schwäbisch Hall.

Crailsheim: Reh angefahren.

Am frühen Freitag, kurz vor 2 Uhr, hat ein 18 Jahre alter Golf-Fahrer zwischen Goldbach und Waldtann ein Reh angefahren. Das verletzte Tier konnte anscheinend noch weiterrennen. Der Jagdpächter wurde verständigt. Am Golf ist nach bisherigen Feststellungen kein Schaden entstanden.

Crailsheim-Onolzheim: Zwei fuhren gleichzeitig rückwärts

Am Donnerstagmittag, gegen 14.35 Uhr, ereignete sich "Am Käppele" Einmündung Seebachstraße, ein Unfall zwischen einem Klein-Lkw und einem Fiat. Der 37 Jahre alte Lkw-Fahrer und die 76 Jahre alte Fiat-Fahrerin fuhren gleichzeitig rückwärts und stießen zusammen. Am Fiat entstand ein Schaden in Höhe von circa 2.000 Euro. Der Lkw blieb ohne Schaden. Beide Beteiligte wurden verwarnt.

Untermünkheim: Traktor mit Egge streifte Pkw

Zwischen Schöneberg und Haagen streifte am Donnerstagabend, gegen 18.50 Uhr, ein 43 Jahre alter Traktorfahrer, der eine Kreißelegge montiert hatte, einen entgegenkommenden Mercedes (Fahrer 90). Da die Beteiligten sich gegenseitig beschuldigten, die rechte Fahrbahnseite nicht eingehalten zu haben, wurden beide angezeigt. Der Gesamtschaden beträgt circa 5.000 Euro.

Schwäbisch Hall: Unfallflucht

In der Nacht zum Donnerstag wurde im Heideweg ein parkender Renault von einem unbekannten Autofahrer angefahren und beschädigt. Der Geschädigte hatte sein Auto am Fahrbahnrand abgestellt. Als er mit dem Fahrzeug am Donnerstagmorgen wegfahren wollte stellte er den Schaden, der sich auf der Beifahrerseite befindet fest. Der Schaden beträgt circa 1.500 Euro. Hinweise an die Polizei in Schwäbisch Hall, Tel.: 0791/400-0.

Schwäbisch Hall: Geldbeutel entwendet

Einer 70 Jahre alten Frau wurden am Donnerstag, zwischen 10.30 und 11.30 Uhr, in einem Discounter in der Robert-Bosch-Straße, der Geldbeutel entwendet. Der Geldbeutel befand sich in der Handtasche, die am Einkaufwagen hing. Neben diversen Karten befanden sich circa 100 Euro im Geldbeutel.

Schwäbisch Hall: Einbruchsversuch

Drei Einbrecher drangen gegen 01.30 Uhr am frühen Freitagmorgen in eine Bäckereifiliale in der Schwatzbühlgasse ein. Beim Eintreffen der Polizei flüchten die Einbrecher zu Fuß in Richtung Sulengase. Sie konnten entkommen. Die bisherigen Feststellungen haben ergeben, dass die Täter, die offensichtlich einen Tresor aufbrechen wollten, ohne Beute flüchten mussten. Die Schadenshöhe ist momentan noch nicht bekannt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 - 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: