Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Bühlerzell: Tierischer Kater führt zu geistiger Läuterung; bärige Giraffe zeigt Reue

Aalen (ots) - Fasching ist bekanntermaßen die Zeit, in der man(n) närrische Dinge macht, die einem am Aschermittwoch Kopfschmerzen bereiten können. So erging es wohl auch dem Jecken, der es während des Faschingsumzugs in Bühlerzell für eine gute Idee hielt, in Faschingsvollmontur an einem Streifenwagen das Kennzeichen zu entwenden. Laut Zeugen handelte es sich beim Dieb um eine Kreuzung zwischen einem Bären und einer Giraffe; einem Bären also mit langem Hals, der zudem lange Finger machte. Das Polizeikennzeichen fand sich nach der närrischen Zeit im Briefkasten der Schwäbisch Haller Polizei wieder. Dass der Kennzeichendieb nicht nur reuig war, sondern sich auch einen Nach-Faschings-Humor erhalten hat, zeigt sich am Absender auf der Kennzeichenverpackung, die da hieß: "Nürnberg Zoo, Am Tiergarten 30". Und selbst die Schadenswiedergutmachung hat er nicht vergessen, befanden sich doch auch noch 50 Euro im Paket. Diese werden nun bei der Polizeiverwaltung zur Schadensregulierung verwendet. Ein möglicher Rest wird dann zur Spende werden.

Nachfolgend die Ursprungsmeldung: Bühlerzell Während der Faschingsveranstaltung in der Wolfsgrabenstraße, vor der dortigen Sporthalle, wurde durch einen Teilnehmer, laut Zeuge in einem Bären- oder Giraffenkostüm, das hintere Kennzeichen eines Streifenwagens entwendet. Die Tat ereignete sich am Samstag, zwischen 21.25 Uhr und 21.35 Uhr.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: