Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Mehrere Einbrüche und schwere Unfälle

Aalen (ots) - Schorndorf: Geparkte Fahrzeuge gestreift und geflüchtet, Zeugen gesucht

Am Freitag gegen 19:13 Uhr befuhr ein unbekannter BMW-Fahrer die Welzheimer Straße in Richtung Kreisverkehr Zur Mittleren Brücke. Der BMW-Fahrer kam aus bislang ungeklärter Ursache zu weit nach rechts und streifte zunächst einen geparkten Lkw Fiat und anschließend einen geparkten BMW, dessen Außenspiegel beschädigt wurde. Anschließend setzte der BMW-Fahrer seine Fahrt fort ohne sich um den Schaden zu kümmern. Das Polizeirevier in Schorndorf bittet unter Telefon 07181/2040 um Hinweise aus der Bevölkerung zum Unfallverursacher.

Schorndorf: Mehrere Einbrüche in Firmen

Bislang unbekannte Täter hebelten in der Nacht mehrere Türen einer Firma in der Paul-Strähle-Straße auf und gelangten so ins Innere einer Fertigungshalle. Über das Diebesgut und den Sachschaden ist bislang nichts bekannt. Vermutlich die gleichen Täter versuchten danach in eine gegenüberliegende Metallbaufirma einzubrechen. Sie gelangten jedoch nicht ins Gebäudeinnere. Eine sofortige Fahndung brachte keinen Erfolg. In Haubersbronn wollten ein oder mehrere unbekannte Täter in eine Schreinerei eindringen, indem zunächst versucht wurde eine Türe auf der Gebäuderückseite aufzuhebeln. Nachdem dies nicht gelang, wurde das Fenster zum Lackierraum eingeschlagen und das Fenster entriegelt. Dies löste Alarm aus und schlug die Eindringlinge in die Flucht. Es entstand ein Sachschaden von mindestens 1000 Euro. Das Polizeirevier Schorndorf bittet Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen im Zusammenhang mit den drei Einbrüchen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 07181/204-0 zu melden.

Waiblingen: Mit Ampelmast kollidiert, 1 Leichtverletzter

Ein 24-jähriger Mercedes-Fahrer befuhr am Samstag um 00:55 Uhr die Alte Bundesstraße in Richtung Waiblingen. Aufgrund Sekundenschlafs kam der Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Ampelmast. Dieser wurde im 90-Gradwinkel abgeknickt und ca. 10 Meter verschoben. Der Fahrer verletzte sich leicht und musste mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro.

Waiblingen: Radfahrer unter Alkoholeinwirkung gestürzt und schwer verletzt

Schwere Verletzungen trug ein 65-jähriger Fahrradfahrer davon als er am Freitag gegen 14:32 Uhr an der Einmündung Im äußeren Garten / Am Haldenholz nach bisherigen Erkenntnissen alleinbeteiligt stürzte. Der Radfahrer, der keinen Helm trug, erlitt schwere Kopfverletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Bei der Versorgung des Verletzten wurde Alkoholgeruch festgestellt, weshalb eine Blutprobe entnommen wurde.

Waiblingen: Pkw aufgebroch und Navi gestohlen

Ein bislang unbekannter Täter schlug die Fahrzeugscheibe eines Pkw in der Düsseldorfer Straße ein und entwendete das Navigationsgerät. Beim Täter soll es sich um einen ca. 20-35 jährigen Mann mit heller Hautfarbe, sportlicher Statur, mittlere Körpergröße und vermutlich Vollglatze handeln. Zur Tatzeit war dieser mit einer schwarzen Jacke, vermutlich Jeanshose und dunklen Schuhen mit heller Sohle bekleidet. Das Polizeirevier Waiblingen, Tel.: 07151-950422, bittet Zeugen, die Angaben zum Tathergang, bzw. zum Täter machen können, sich zu melden.

Berglen: Unter Alkoholeinfluss und mit überhöhter Geschwindigkeit von Fahrbahn abgekommen, 1 Schwerverletzter

Ein 20-jähriger VW-Fahrer befuhr am Samstag, um 06:34 Uhr, die L 1120 von Berglen-Stöckenhof in Richtung Hertmannsweiler. Aufgrund stark überhöhter Geschwindigkeit kam er auf die linke Fahrbahnseite und verlor beim Gegenlenken die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Fahrzeug begann zu driften, kollidierte in der Folge mit der Böschung und brach am Heck aus. Der Fahrer fuhr anschließend die Böschung hinauf und rutschte dann mit seinem VW seitlich die Böschung wieder hinunter. Der 20-jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Während der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Er musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro.

Fellbach: Auffahrunfall mit 4 Beteiligten

Am Freitag, um 15:10 Uhr, befuhren insgesamt vier Pkw die Höhenstraße in Fellbach in Richtung Schmiden. Auf Höhe der Erich-Herion-Straße musste die vorausfahrende 57-jährige Lenkerin eines BMW bremsen. Die nachfolgende 74-jährige Lenkerin eines Fiat Panda bremste ebenso ab wie auch der als dritter fahrende 74-jährige Lenker eines Skoda Octavia. Der als viertes Fahrzeug in gleicher Richtung fahrende 42-jähirge Lenker eines VW-Sharan bemerkte dies zu spät und fuhr von hinten auf. Er schob alle 3 vor ihm fahrenden Fahrzeuge zusammen. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 11000 Euro.

Backnang: Einbruch in Gaststätte

Im Zeitraum von Freitag 03:00 Uhr bis 18:00 Uhr drangen unbekannte Täter über ein am Vorabend zur Tatvorbereitung geöffnetes Fenster in eine Gaststätte in der Stuttgarter Straße ein. In den Gasträumen hebelten sie einen Geldspielautomaten auf und entwendeten das Bargeld. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 1300 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
- Führungs- und Lagezentrum -
Telefon: 07151 - 950-291
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: