Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: u.a.Zeugen zu Sachbeschädigung und Unfall gesucht, Einbrüche in Waiblingen, Rollerdiebstahl, mehrere Unfälle im Bereich

Aalen (ots) - Waiblingen: Vandalen in der Bank-Zeugen gesucht

Am frühen Mittwochmorgen begaben sich kurz vor 2 Uhr zwei erkennbar betrunkene Männer in den Vorraum der Kreissparkassenfiliale in der Straße Am Schafhof. Hier beschädigten sie die automatische Schiebetüren, in dem sie mehrfach beim Schließvorgang diese wieder aufdrückten. Der hierdurch entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 1.500 Euro. Im Außenbereich der Bank sowie in der Hauptstraße stießen die Männer mehrere Gelbe Tonnen um. Der erste Mann wird als 45 bis 50 Jahre alt, der Zweite als circa 25 Jahre alt beschreiben. Beide trugen dunkle Anzüge. Der Polizeiposten Hohenacker sucht nun unter Telefon 07151/82149 Zeugen, die Hinweise auf die beiden Männer geben können.

Weinstadt: Motorroller rutscht in Gegenverkehr

Am Mittwochmorgen befuhr gegen 7.45 Uhr ein 53-jähriger Lenker eines Motorrollers die Zufahrt zur Anschlussstelle Weinstadt-Beutelsbach der Bundesstraße 29 in Fahrtrichtung Stuttgart. In einer langgezogenen Rechtskurve rutschte der Mann mit seinem Gefährt auf der regennassen Fahrbahn weg und kam zu Sturz. Der Roller rutschte in einen entgegenkommenden VW Passat eines 27-Jährigen, der das Vorderrad überrollte. Der Rollerfahrer blieb glücklicherweise unverletzt. Der entstandene Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 1.200 Euro.

Waiblingen: Wohnungseinbruch

Am Mittwoch brach zwischen 13.45 Uhr und 23 Uhr ein Unbekannter in die Wohnung eines 22-Jährigen ein und entwendete Schmuck im Wert von mehreren hundert Euro. Der Einbrecher begab sich zunächst auf den Balkon der sich im Erdgeschoss befindlichen Wohnung eines Mehrfamilienhauses, welches sich in der Straße Ameisenbühl befindet. Hier hebelte der Täter dann ein Fenster auf und stieg in die Wohnung ein.

Waiblingen: Einbruch in Bäckerei

Einen weiteren Einbruch musste die Polizei am frühen Donnerstagmorgen registrieren. Unbekannte brachen in der Zeit zwischen Mittwoch 19.15 Uhr und Donnerstag 2.20 Uhr in eine Bäckerei in der Karl-Ziegler-Straße ein. Um in das Gebäude zu kommen, hebelten die Täter ein Badfenster auf. Im Inneren wurde ein Büro durchsucht, wobei die Einbrecher ohne Beute wieder abzogen. Am Fenster entstand ein geschätzter Schaden von 300 Euro.

Schorndorf: Gas und Bremse verwechselt- Fünf Pkw beschädigt

Gleich fünf Fahrzeuge beschädigte eine 84-jährige Golf-Fahrerin am Mittwochnachmittag auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Lutherstraße. Die eigentlich noch rüstige Frau geriet laut Zeugenangaben auf einem Fahrstreifen auf dem Parkplatz leicht nach links und streifte hierbei zunächst einen geparkten Pkw. Vermutlich verwechselte sie in dieser Stresssituation die Pedale und gab Gas anstatt zu bremsen. Hierdurch streifte sie zwei weitere Pkw und schob schließlich die Pkw vier und fünf gegeneinander. Der entstandene Sachschaden wird auf circa 12.000 Euro beziffert. Alle sechs Pkw waren noch fahrbereit.

Winterbach: Unfall im Kreuzungsbereich

Auf der Landesstraße 1150 zwischen Waiblingen und Esslingen kam es am Mittwoch, gegen 17.30 Uhr an der Goldbodenkreuzung zu einem Unfall zwischen zwei PKW-Fahrern. Der 36-jährige Unfallverursacher befuhr die Kreisstraße 1865 und wollte an der oben genannten Kreuzung nach links Richtung Esslingen abbiegen. Die Geschädigte befuhr gleichzeitig die Landesstraße 1150 von Winterbach kommend. Der 36-Jährige fuhr zu früh an und touchierte mit der linken Vorderseite seines PKW Daimler Benz, das Heck des PKW Smart der 25-jährigen Geschädigten. Es entstand Sachschaden in Höhe von 4000 Euro.

Kernen: Mini Cooper beschädigt-Zeugen gesucht

Ein schwarz-roter Pkw Mini-Cooper wurde zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen in der Tiefgarage einer Wohnanlage in der Waiblinger Straße 63 beschädigt. Der bislang unbekannte Täter bog einen Scheibenwischer um und riss die Dachantenne ab. Bereits zwei Tage zuvor wurde der Pkw des 29-jährigen Besitzers schon einmal angegangen und mit zwei größeren Kratzern beschädigt. Am Wagen entstand so ein Schaden von circa 2.300 Euro. Der Polizeiposten Kernen sucht nun unter Telefon 07151/41798 Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können.

Fellbach: Motorroller entwendet

Am Dienstagabend konnte ein Anwohner beobachten, wie ein junger Mann zusammen mit einem Mädchen gegen 23 Uhr einen Motorroller der Marke Aprilia vom Hof eines Zweiradhändlers in der Stuttgarter Straße entwendeten. Der Roller war nicht fahrbereit und musste deshalb von den Dieben weggeschoben werden. Der Zeitwert des Zweirades betrug circa 400 Euro. Der junge Mann wird als circa 18-20 Jahre alt beschrieben und war wie das Mädchen von gepflegter Erscheinung. Diese dürfte jünger gewesen sein und trug die Haare zu einem Zopf gebunden. Hinweise auf die beiden Personen oder zum Verbleib des Rollers nimmt das Polizeirevier Fellbach unter Telefon 0711/57720 entgegen.

Fellbach: 8.500 Euro bei Auffahrunfall

Am Mittwochmittag ereignete sich in der Benzstraße ein Unfall, bei welchem Sachschaden in Höhe von 8.500 Euro entstanden ist. Gegen 14.15 Uhr befuhr der Fahrer eines Audi die Benzstraße und musste an der Einmündung zur Freibergstraße anhalten. Ein ihm nachfolgender 47-jähriger Lenker eines Mercedes Sprinter erkannte dies zu spät und fuhr auf den Audi auf.

Althütte: Enduro überholt gefährlich-Zeugen gesucht

Am Mittwochnachmittag ereignete sich auf der Kreisstraße 1908 zwischen Lutzenberg und Bruch ein Verkehrsunfall, der von einem hellen Enduro- Motorrad verursacht wurde und der Fahrer sich unerlaubt entfernte. Gegen 16.20 Uhr fuhr das Motorrad am Ende einer Fahrzeugkolonne, die von einem Linienbus angeführt wurde, Richtung Lutzenberg. Am Ausgang einer kehre setzte der Motorradfahrer zum Überholen der Kolonne an, ohne auf den Gegenverkehr zu achten. Um eine Frontalkollision mit dem Motorrad zu verhindern, musste deshalb ein 62-jähriger Opel-Fahrer eine Vollbremsung tätigen. Ein ihm nachfolgender Ford-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Opel auf. Der Motorradfahrer setzte seine Fahrt fort und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. An den Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5.500 Euro. Das Polizeirevier Backnang sucht nun unter Telefon 07191/9090 Zeugen die den Überholvorgang oder den Unfall beobachtet haben beziehungsweise Hinweise auf das Motorrad geben können. Von diesem ist wie erwähnt lediglich bekannt, dass es sich um eine helle Enduro handeln soll.

Sulzbach an der Murr: Auffahrunfall

Eine leichtverletzte Person sowie 7.000 Euro Schaden ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Mittwochmittag, kurz nach 12.30 Uhr in der Backnanger Straße ereignete. Eine Nissan-Fahrerin musste an einer roten Ampel anhalten, was ein ihr nachfolgender Fahrer eines Porsche zu spät erkannte und auf die 60-Jährige auffuhr. Diese zog sich durch den Aufprall leichte Verletzungen zu und musste sich anschließend zur Behandlung in ein Krankenhaus begeben.

Backnang: Unfall auf Parkplatz

In der Sulzbacher Straße ist es am Donnerstag auf einem Parkplatz um ca. 09:00 Uhr zu einem Unfall gekommen. Dabei verursachte eine PKW-Fahrerin einen Gesamtsachschaden von 4000 Euro, indem sie mit dem PKW einer anderen Frau zusammenstieß. Die Unfallverursacherin war gerade dabei in eine freigewordene Parklücke einzufahren und fuhr beim Rangieren rückwärts auf den PKW der Geschädigten.

Großerlach-Grab: 77-Jähriger Bewohner randaliert im Seniorenheim

In den frühen Morgenstunden am Donnerstag ging ein Notruf des Seniorenheims in der Schöntalstraße bei der Polizei ein. Demnach habe dort ein älterer Mann randaliert und anschließend den Heimpfleger der Nachtschicht niedergeschlagen. Wie sich herausstellte, hatte der 77-jährige Heimbewohner zunächst bei einem Zimmernachbarn randaliert, woraufhin ein Pfleger einschreiten wollte. Während der 24-Jährige das Zimmer betrat, schlug der Senior dem Pfleger mit einem Brett gegen den Hinterkopf. Dieses hatte er zuvor von der Wand gerissen. Der junge Pfleger erlitt durch den Schlag eine Kopfplatzwunde und war kurzzeitig bewusstlos.

Als eine Polizeistreife des Polizeireviers Backnang im Heim eintraf, konnten die Beamten den Randalierer im Bad des ersten Stocks antreffen. Der offensichtlich psychisch kranke Mann wurde in Gewahrsam genommen und von den Polizisten zum Eingangsbereich geführt. Dort trat er nach den Beamten, wobei einer am Schienbein verletzt wurde. Der 77-Jährige wurde schließlich einem Arzt vorgestellt, welcher die Einweisung in eine Spezialklinik befürwortete.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis -110
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: