Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: u.a. brennender Pkw, Zeugen zu Unfall gesucht, Wohnungseinbruch, Drogenfahrt, Aufbrüche von Gartenhütten, mehrere Unfälle

Aalen (ots) - Korb: Löschversuche schlugen fehl

Totalschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro entstand am Pkw eines 50-Jährigen am Dienstagabend. Der Mann befuhr gegen 19.20 Uhr mit seinem Wagen die Waiblinger Straße in Korb, als dieser plötzlich stotterte und Rauch im Bereich des Hecks aufsteigen sah. Der Mann fuhr sofort an den Fahrbahnrand und stieg aus. Der Pkw fing sogleich zu brennen an, wobei eigene Löschversuche seitens des Besitzers und eines vorbeigekommenden Busfahrers fehlschlugen. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr aus Korb, die mit drei Fahrzeugen und 15 Mann im Einsatz war, stand der Wagen lichterloh in Flammen. Die Kräfte der Feuerwehr brachten das Feuer dann schließlich zügig unter Kontrolle und löschten selbiges. Als Ursache des Fahrzeugbrandes dürfte ein technischer Defekt vorgelegen haben.

Remshalden: Vorfahrt missachtet-5.000 Euro Schaden

5.000 Euro Schaden entstanden am Dienstagabend bei einem Unfall, der sich in der Alfred-Klingele-Straße ereignete. Eine 57 Jahre alte Fahrerin eines VW wollte von der Badstraße kommend nach links in die Alfred-Klingele-Straße einbiegen und übersah hierbei einen vorfahrtsberechtigten 39-jährigen Pkw-Lenker. Es kam im Bereich der Einmündung zur Kollision, wobei die beiden Fahrer unverletzt blieben.

Winnenden: Radfahrer gegen Pkw

Glücklicherweise glimpflich ging ein Unfall mit einem 15-jährigen Radfahrer aus, bei welchem der Junge unverletzt blieb. Dieser fuhr am Dienstagnachmittag gegen 15.20 Uhr aus Richtung Stadtmitte zunächst die Mühltorstraße auf dem Gehweg bergab. Auf Höhe der Zufahrt zur Feuerwehr wechselte der Junge die Gehwegseite und übersah hierbei einen im Bereich der Zufahrt verkehrsbedingt wartenden Opel. Er stieß gegen den Pkw und stürzte auf die Motorhaube sowie gegen die Windschutzscheibe. Der 15-Jährige, der einen Fahrradhelm trug, blieb hierbei unverletzt. Am Opel entstand ein Schaden von geschätzten 3.000 Euro.

Schwaikheim: Nach Ausparken geflüchtet-dunkelgrüner Opel Astra gesucht

Vermutlich beim Rangieren auf dem Schotterparkplatz in der Holzgasse beschädigte ein dunkelgrüner Opel Astra einen dort parkenden BMW. Der Vorgang konnte am Dienstagnachmittag, gegen 16.10 Uhr von der geschädigten BMW-Fahrerin selbst beobachtet werden, als sie zu ihrem parkenden Fahrzeug zurückkehrte. Am BMW musste die Frau dann einen Schaden an der hinteren Stoßstange feststellen, der sich auf circa 1.000 Euro beläuft. Der Opel soll älterer Bauart und dunkelgrün gewesen sein sowie WN-Zulassung gehabt haben.

Aspach: Wohnungseinbruch

Ein unbekannter Einbrecher drang am Dienstagabend in der Zeit zwischen 17 Uhr und 19.15 Uhr gewaltsam über eine Terrassentür in ein Einfamilienhaus in der Griesbergstraße ein. Der Dieb durchsuchte die Wohnung und erbeutete aus einer Geldkassette einen Bargeldbetrag in Höhe von ca. 150 Euro. An der Terrassentür entstand Sachschaden in Höhe von 300 Euro. Hinweise auf den Gauner nimmt die Polizei Backnang unter Tel. 07191/9090 entgegen.

Sulzbach an der Murr: Fahrer unter Drogeneinwirkung

Bei einer Routinekontrolle zeigte am Dienstagnachmittag gegen 14.40 Uhr ein 29-jähriger Autofahrer bei der Überprüfung der Fahrtauglichkeit Auffälligkeiten auf. Durchgeführte Drogentest ergaben den konkreten Verdacht einer Drogenbeeinflussung, weshalb bei dem Autofahrer eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Sollte sich dieser Anfangsverdacht sich bestätigen, muss der junge Mann mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige sowie mit Führerscheinrechtlichen Maßnahmen rechnen.

Murrhardt: Aufgefahren

Ein 84-jähriger Autofahrer befuhr am Dienstag gegen 17 Uhr die Fornsbacher Straße. Auf Höhe eines dortigen Autohauses erkannte er zu spät, dass ein vorausfahrender Pkw Ford Mondeo verkehrsbedingt anhielt, um beim Linksabbiegen den Vorrang eines Entgegenkommenden zu gewähren. Der 84-jähriger fuhr auf das Fahrzeug auf und verursachte ca. 2500 Euro.

Fellbach: Übermüdeter Autofahrer kam auf der B 14 von der Fahrbahn ab

Ein 41-jähriger Autofahrer befuhr am Dienstagnachmittag gegen 15.45 Uhr die B 14 in Richtung Waiblingen. Bereits vor dem Kappelbergtunnel und in diesem selbst kam der Autofahrer ohne ersichtlichen Grund mehrmals über die Fahrstreifenbegrenzungen. Er drohte gar gegen die Tunnelwand zu fahren. Durch ruckartiges Gegenlenken kam er immer wieder auf seine Ausgangslinie zurück. Am Tunnelausgang wiederholte sich dieses Geschehen, wobei dieses Mal der 41-Jährige einen Pkw Volvo streifte. Kurze Zeit später kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte hierbei zwei Leitpfosten. Da der Verdacht besteht, dass der Verursacher übermüdet am Steuer saß, hat die Polizei Ermittlungen wegen einer möglichen Straßenverkehrsgefährdung aufgenommen.

Fellbach: Autotür unachtsam geöffnet

Ein 36-jähriger Sattelzuglenker befuhr am Dienstag gegen 10.45 Uhr trotz Durchfahrtverbot für Lkw die Bahnhofstraße in Richtung Ringstraße. Zeitgleich wollte aus einem Pkw Ford Focus, der am rechten Fahrbahnrand parkte, ein 79-jähriger Autofahrer aussteigen. Er öffnete hierbei ohne auf den Verkehr zu achten die Fahrertüre, die vom vorbeifahrenden Lkw erfasst und abgerissen wurde. Der verantwortliche Lkw Fahrer fuhr weiter, ohne sich um das schädigendes Ereignis zu kümmern. Da das Kennzeichen vom unfalllbeteiligten Lkw bekannt war, konnte nachträglich der Fahrer ermittelt werden. Gegen diesen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Unfallflucht eingeleitet.

Winnenden: Gartenhütten aufgebrochen

Im Wohngebiet Schelmenholz beim Waiblinger Berg wurden in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in drei Gartenhütten eingebrochen. Ein Anwohner wurde gegen 1.50 Uhr durch klirrende Geräusche auf die Tat aufmerksam und verständigte die Polizei, die eine Sofortfahndung einleitete. Leider konnten die Einbrecher nicht mehr angetroffen werden. Bei der Tatortbesichtigung wurden drei aufgebrochene Gartenhütten festgestellt. Der hinterlassene Sachschaden wird auf 2000 Euro beziffert. Inwieweit die Diebe bei dem Einbruch Beute erzielten, ist derzeit noch nicht bekannt. Hinweise auf mögliche Tatverdächtige erbittet die Polizei Winnenden unter Tel. 07195/694-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: