Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Randalierer warf Mülleimer in der Innenstadt um - Fußgänger beim Queren der Fahrbahn leicht verletzt - Trickbetrüger - mehrere Unfälle mit Sachschäden

Aalen (ots) - Heubach: Unfall beim Ausparken

Beim rückwärts Ausparken beschädigte eine 19-jährige Pkw-Lenkerin am Montagabend, gegen 21.30 Uhr, einen auf der Bahnhofstraße stehenden Pkw. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 1200 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Geschädigter durch Randalierer leicht verletzt

Auf dem Weg durch die Kappelgasse warfen vier Jugendliche am Montagabend, gegen 21 Uhr, mehrere Mülleimer um. Durch einen Zeugen wurden sie dabei beobachtet und darauf angesprochen. Sie ignorierten ihn zunächst und liefen weiter. Als sie im Bereich der Einmündung zur Nikolausgasse weiterhin Mülleimer umwarfen, wurden sie erneut durch den Geschädigten angesprochen. Dabei warf einer der Personen einen Mülleimer gegen den Geschädigten, der dabei an der Schulter leicht verletzt wurde. Im weiteren Verlauf gingen die Vier auf den Geschädigten zu, welcher daraufhin zur Eigensicherung ein mitgeführtes Taschenmesser aus der Hose zog, woraufhin die Personen in Richtung Oberer Marktplatz flüchteten. Da dieser Vorfall von mehreren Zeugen beobachtet wurde werden diese gebeten, zur Klärung der näheren Umstände sich mit der Polizei Schwäbisch Gmünd unter Tel. 07171/358-0 zu melden.

Mutlangen: Trickbetrüger unterwegs

Opfer eines Trickbetrügers wurde ein 77 Jähriger, als er am Freitagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, auf einem Kundenparkplatz in der Wetzgauer Straße gerade seinen Einkauf in seinem Pkw verstaute. Hierbei wurde er von einem Mann angesprochen, welcher ihn bat, ein 2 Euro Stück in kleinere Münzen zu wechseln. Dieser Bitte kam der Geschädigte nach und zückte seinen Geldbeutel. Während des Wechselvorganges griff der Tatverdächtige mehrfach in den Geldbeutel des Geschädigten und entwendete dabei offensichtlich das darin befindliche Scheingeld, ohne dass dies der Geschädigte bemerkte. Dieser stellte erst zu Hause das Fehlen des Geldes fest. Beschreibung des Tatverdächtigen: Männlich, ca. 30-40 Jahre alt, ca. 175 cm groß, rundliches Gesicht, normale Körperstatur, kurze braune Haare, gepflegte und höfliche Erscheinung. Der Mann war bekleidet mit einer dunkelbraunen Lederjacke und dunkler Hose. Hinweise auf den Dieb nimmt die Polizei in Schwäbisch Gmünd unter Tel. 07171/3580 entgegen.

Aalen: 25 Jähriger leicht verletzt

Nachdem ein 25-jähriger Mann an der Bushaltestelle an der Einmündung Humboldstraße aus einem Omnibus ausgestiegen war, überquerte er vor dem Omnibus die Hegelstraße, ohne auf den Verkehr zu achten. Dabei wurde er von einem Pkw erfasst, welcher zwar langsam, aber ohne ausreichende Sorgfalt an dem haltenden Omnibus vorbeifuhr. Der Geschädigte kam dabei auf der Motorhaube zum Liegen und rutschte von dem bereits stehenden Pkw auf die Fahrbahn. Dabei verletzte er sich leicht an beiden Beinen.

Aalen: Zweimal aufgefahren

Im Kreuzungsbereich Friedrichstraße/Stuttgarter Straße ereignete sich am Montagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, ein Auffahrunfall, bei welchem ein Gesamtschaden von ca. 9000 Euro entstanden war. Zu dem Unfall kam es, nachdem sich ein Pkw-Lenker auf dem rechten Fahrstreifen in Fahrtrichtung zur Stuttgarter Straße einordnete, um an der Kreuzung nach rechts abzubiegen. Beim Anfahren an der dortigen Ampel bemerkte er zu spät, dass der vorausfahrende Pkw an der dortigen Fußgängerampel wegen eines Fußgängers verkehrsbedingt anhalten musste.

Aalen-Treppach

Gegen 11.45 Uhr befuhren zwei Fahrzeuglenker hintereinander die Bodenbachstraße von Affalterried in Fahrtrichtung Treppach. Als der vorausfahrende Pkw an der Einmündung zur Westerhalderstraße nach links einbog, bemerkte dies der dahinter fahrende Pkw-Lenker zu spät und fuhr auf den verkehrsgedingt haltenden Pkw auf. 1800 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Aalen: Parkplatzrempler

Beim Ausfahren aus einer Parklücke auf einem Kundenparkplatz in der Heinrich-Rieger-Straße übersah ein Pkw-Lenker am Montagmittag, gegen 11.45 Uhr, einen querenden Pkw und kollidierte mit diesem. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 5000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: