Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Mehrere Verkehrsunfälle, Diebstahl, SAchbeschädigung

Aalen (ots) - Acht Verletzte am Samstag

Sieben Verkehrsunfälle ereigneten sich am Samstag im Zuständigkeitsbereich der Ver-kehrspolizeidirek¬tion Kirchberg und den Polizeirevieren Schwäbisch Hall und Crailsheim. Dabei wurden acht Fahrzeuginsassen verletzt. Vier von ihnen schwer.

Satteldorf: Schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn A6

Am Samstag, dem 22.02.2014, um 15.05 Uhr, befuhr ein 50-jähriger Kia-Fahrer den linken Fahrstreifen der Autobahn A6 in Fahrtrichtung Nürnberg. Der Kia kam bisher aus ungeklärter Ursache auf den rechten Fahrstreifen. Im weiteren Verlauf fuhr der Kia ungebremst mit hoher Geschwindigkeit auf einen fahrenden Lastzug auf und verkeilte sich unter dem Auflieger. Der Pkw wurde anschließend ca. 200 Meter vom Lastzug mitgeschleift, bis beide endgültig auf dem Standstreifen zum Stehen kamen. Im Pkw wurden der Fahrer, die 44-jährige Ehefrau, sowie deren beide Kinder, 7 und 14 Jahre, im Fond des Fahrzeugs schwer verletzt. Die Mutter und die ältere Tochter mussten mit dem Rettungshubschrauber in eine nahegelegene Klinik geflogen werden. Der Vater und die jüngere Tochter wurden mit dem Rettungswagen von der Unfallstelle verbracht. Die Unfallstelle wurde für den Einsatz des Rettungshubschraubers vollständig gesperrt. Die Absicherung, Bergung und Räumung des Unfalls dauerte über mehrere Stunden an. Es bildete sich dadurch ein Stau von mehreren Kilometern Länge. Die Crailsheimer Feuerwehr war mit sieben Fahrzeugen und 28 Mann vor Ort. Die Schadenshöhe beläuft sich auf 22000 Euro.

Kreßberg: Vorfahrt missachtet

Eine 21-jährige Opel-Fahrerin befuhr am Samstag, den 22.02.2014, gegen 17.55 Uhr, die Straße Schwarzenberg in Richtung Landesstraße 1010. An der Einmündung übersah sie einen von links heranfahrenden VW. Es kam zum Zusammenstoß. Der Sachschaden be-trägt 3000 Euro.

Blaufelden: Kurve geschnitten

Am Samstag, dem 22.02.2014, um 08.00 Uhr, befuhr ein 42-jähriger VW-Fahrer die Haupt-straße und bog in die Langenburger Straße ein. Kurz nach der Einmündung kam er in einer Linkskurve auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs und streifte einen entgegenkommenden Audi. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 5500 Euro.

Schwäbisch Hall: 17-jähriger ohne Führerschein unterwegs

Am Sonntag, dem 23.02.2014, gegen 02.35 Uhr, befuhr ein 17-jähriger Hyundai-Fahrer auf dem linken Fahrstreifen die Bundesstraße 19 vom Gaildorfer Dreieck in Richtung Stadtmitte. Beim Wechsel auf den rechten Fahrstreifen übersah er ein Taxi rechts neben sich und kollidierte mit diesem. Im Verlauf der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 17-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Das Fahrzeug gehörte seiner Mutter, welche von der nächtlichen Ausfahrt nichts wusste. Er hatte ohne ihr Wissen den Autoschlüssel an sich genommen und unternahm mit seinen beiden Brüdern, 13 und 12 Jahre alt, eine "Spritztour". Der Unfallschaden beträgt 2200 Euro.

Sulzbach-Laufen: Von der Fahrbahn abgekommen - drei Verletzte

Ein 32-jähriger Ducato-Fahrer befuhr am Samstag, den 22.02.2014, gegen 11.15 Uhr, die Bundesstraße 19 von Laufen kommend in Fahrtrichtung Sulzbach. In einer langgezogenen Linkskurve geriet er mit den rechten Rädern ins Bankett. Im weiteren Verlauf kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Mauer. Der Transporter kippte mit der linken Fahrzeugseite auf die Fahrbahn. Hierbei wurden der Fahrer und seine zwei Mitfahrer verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 9600 Euro.

Untermünkheim: LKW fuhr auf

Ein 32-jähriger Ford-Fahrer befuhr am Sonntag, den 23.02.2014, gegen 05.35 Uhr, die B 19 von Künzelsau kommend in Richtung Untermünkheim. An der Einmündung Kupfer bremste er aus bislang unbekannter Ursache ab. Ein darauffolgender Lkw mit Anhänger konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf. Der Ford-Fahrer war nicht ange-schnallt und wurde verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf 3700 Euro. Eine Zeugin verweilte kurz an der Unfallstelle. Sie wird gebeten, sich bei der Polizei in Schwäbisch Hall unter 0791 400-555 zu melden.

Hessental: Beim Ausparken touchiert und geflüchtet

Ein unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte am Samstag in der Zeit zwischen 12.15 und 12.30 Uhr einen geparkten Audi. Anschließend fuhr der Unfallverursacher davon. Der Audi war auf einem Kundenparkplatz eines Einkaufmarktes in der Haller Straße abge-stellt. Der Sachschaden beträgt 700 Euro. Zeugen die den Unfall gesehen haben, werden gebeten sich beim Polizeirevier in Schwäbisch Hall unter 0791 400-555 zu melden.

Crailsheim: Betrügerisches Pärchen unterwegs

Ein bislang unbekanntes Pärchen bemühte sich am Samstag, den 22.02.2014, gegen 13.00 Uhr, vergeblich mit einem Geldwechseltrick Bargeld zu ergaunern. Sie versuchten in zahlreichen Geschäften der Crailsheimer Innenstadt ihren Trick anzuwenden und an Geld zu gelangen. Die aufmerksamen Angestellten ließen sich jedoch nicht darauf ein. Wie sich herausstellte, waren sie vermutlich schon Tage zuvor mit der gleichen Masche unterwegs. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Schwäbisch Hall: Leitpfosten herausgerissen

Unbekannte Täter rissen am Sonntag, den 23.02.2014, gegen 03.15 Uhr, auf der Kreis-straße 2665 zwischen dem Hans-Georg-Albrecht-Weg und dem Kreisverkehr der Eugen-Bolz-Straße mindestens zehn Leitpfosten heraus und warfen diese teilweise auf die Fahr-bahn. Einige der Leitpfosten wurden dabei beschädigt. Zeugen zu dem Vorfall werden gebeten sich unter 0791 400-555 beim Polizeirevier Schwäbisch Hall zu melden.

Gaildorf: Dieb geht flüchtig

Ein bislang unbekannter Mann ging nach einem Ladendiebstahl am Samstagmittag gegen 12.15 Uhr in der Kanzleistraße flüchtig. Vermutlich hatte er mehrere Packungen Rasierklingen in einem Wert von über 200,-- Euro eingesteckt, und den Laden ohne zu bezahlen verlassen. Hierbei löste die Alarmanlage aus. Er flüchtete daraufhin zu Fuß in unbekannte Richtung. Der Mann war ca. 30-35 Jahre alt, 180 cm groß, schlank. Er hatte dunkle, kurze Haare, ein südländisches Aussehen und einen Dreitagebart. Er trug eine auffallend rote Mütze, eine Fleecejacke, darüber eine ärmellose Steppweste und eine schwarze oder graue Armeehose. Zeugen hierzu werden gebeten, sich an den Polizeiposten in Gaildorf unter 07971 95090 wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Telefon: +49 (0)7151-950-290
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: