Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: LK Schwäbisch Hall. 21-Jähriger bei Baumfällarbeiten lebensgefährlich verletzt; Blechschäden

Aalen (ots) - Oberrot: Lebensgefährliche Verletzungen beim Baumfällen

Vater und Sohn fällten am Freitagvormittag im Gewann Rotwiesen Bäume. Der 21-jährige Sohn sägte gegen 10.45 Uhr einen etwa 10 Meter hohen Baum um. Der Baum fiel über den Fluss Rot, kam auf dem gegenüber liegenden Ufer auf und federte von dort zurück. In dieser Rückwärtsbewegung traf der Baum den Mann und fügte ihm schwere Verletzungen zu. Der Verletzte wurde durch den Rettungsdienst an der Unglücksstelle erstversorgt und anschließend mit lebensgefährlichen Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Ludwigsburg geflogen.

Kirchberg/Jagst: Geparkten Pkw beschädigt und geflüchtet

Ein unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte beim Ein-/Ausparken oder Rangieren einen blauen 3-er BMW im Bereich der hintern Türe an der Fahrerseite sowie am Kotflügel und hinterließ einen Schaden von ca. 800 Euro. Die Beschädigung dürfte zwischen Donnerstagabend, 21.15 Uhr und Freitagmorgen, 7.15 Uhr erfolgt sein, als das Fahrzeug in der Ulmenstraße bzw. auf dem Gelände des Autohofes abgestellt war.

Frankenhardt: Wildschwein kollidiert mit Pkw und wird getötet

Am Freitagmorgen gegen 5.25 Uhr prallte ein VW-Fahrer auf der Landesstraße 1066 zwischen Onolzheim und Markertshofen mit einem die Fahrbahn querenden Wildschwein zusammen. Das Tier wurde bei der Kollision getötet. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 3000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: