Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Straßenverkehrsgefährdung bei Aalen; Körperverletzung in Bopfingen; Unfälle in Ellwangen und Schwäbisch Gmünd

Aalen (ots) - Aalen: Straßenverkehrsgefährdung

Gegen 15.25 Uhr am Mittwochnachmittag überholte ein silberfarbener VW Passat auf der Bundesstraße 29/Westumgehung zwischen Aalen und Hüttlingen eine Fahrzeugkolonne. Der Fahrer eines entgegenkommenden Pkws konnte einen Zusammenstoß nur dadurch vermeiden, dass er sein Fahrzeug stark abbremste und nach rechts auswich. Das Polizeirevier Aalen bittet Zeugen, die durch den Passat ebenfalls gefährdet wurden und/oder Hinweise auf das Kennzeichen des Fahrzeuges geben können, sich unter Telefon 07361/5240 zu melden.

Bopfingen-Kerkingen: 23-Jähriger griff Ex-Freundin an

Geschlagen, an den Haaren gerissen und wohl auch kurze Zeit gewürgt, wurde eine 20-Jährige am Donnerstagabend gegen 23.25 Uhr von ihrem 23-jährigen Exfreund. Der junge Mann wollte aus der Wohnung seiner Ex-Freundin eine Hifi-Anlage abholen, welche diese jedoch nicht herausgab. Um an das Gerät zu gelangen, trat der 23-Jährige die Türe zur Wohnung der Frau ein. Im Flur kam es zwischen den beiden zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung, in deren Verlauf der junge Mann auch zuschlug. Nachdem er sich die Anlage geholt hatte, trug er diese zu seinem Fahrzeug und die 20-Jährige folgte ihm. Auf der Straße wurde sie wohl noch einmal geschlagen und gewürgt. Die sofortig eingeleitete polizeiliche Fahndung dauert noch an.

Ellwangen: Vorfahrt missachtet

Auf rund 22000 Euro beläuft sich der Sachschaden, der bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend entstand. Gegen 18.15 Uhr fuhr ein Autofahrer aus der Parkpalette aus und bog nach rechts in Richtung Südtangente ab. Dabei übersah er ein vorfahrtsberechtigtes Fahrzeug. Beide Pkw-Lenker blieben unverletzt. Am Verursacherfahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden von rund 7000 Euro; der Schaden an beiden Pkw beläuft sich auf insgesamt rund 15000 Euro.

Rainau: Auffahrunfall

Zu spät erkannte eine 64-jährige Autofahrerin am Donnerstag gegen 16.30 Uhr an der Einmündung Kreisstraße 3320 aus Richtung Schwabsberg und der Bundesstraße 290 ein verkehrsbedingt anhaltendes Fahrzeug. Bei dem folgenden Auffahrunfall entstand ein Gesamtschaden von rund 1000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: 2000 Euro Sachschaden

Im Einmündungsbereich B 298 / Rehnenhof kam es am Donnerstagnachmittag gegen 16.20 Uhr zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Fahrzeugen, bei dem ein Sachschaden von rund 2000 Euro entstand.

Schwäbisch Gmünd: Unfall beim Rangieren

Beim Rangieren beschädigte ein Lkw am Donnerstagvormittag gegen 11 Uhr auf dem Gelände einer Tankstelle in der Reutestraße ein Hinweisschild. Dabei entstand Sachschaden von geschätzten 500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: