Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Erneut "Planenschlitzer" auf der BAB 6 unterwegs

Aalen (ots) - Gemarkung Braunsbach-BAB 6: "Planenschlitzer" entwenden Reinigungstabs im Wert von mehreren tausend Euro

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch waren im Bereich der Bundesautobahn 6 wieder sogenannte "Planenschlitzer" unterwegs. Gegen 0.35 Uhr wurde die Autobahnpolizei in Kirchberg an der Jagst von einem Berufskraftfahrer darüber verständigt, dass sich auf dem Parkplatz Kochertalbrücke in Fahrtrichtung Nürnberg entsprechende Fälle ereignet hätten. Vor Ort musste festgestellt werden, dass unbekannte Diebe insgesamt die Planen von 26 Lkw aufgeschlitzt hatten, um die Ladung auszukundschaften. Lediglich bei einem Lkw kam es auch zum Diebstahl. Dieser hatte Reinigungstabs geladen. Insgesamt wurden 230 Kartons dieser Tabs entwendet. Zurück blieben nur noch fünf leere Paletten. Der Wert des Diebesguts beträgt ersten Schätzungen zufolge 4 bis 5.000 Euro. Der Schaden an den 26 beschädigten Planen dürfte mindestens 5.000 Euro betragen. Im Zusammenhang mit dem Diebstahl könnte ein Klein-Lkw mit polnischer Zulassung stehen. Dieser fuhr gegen 0.30 Uhr auf dem genannten Parkplatz gegen eine Sattelzugmaschine und flüchtete hiernach unerlaubt. Durch einen Kraftfahrer konnte noch beobachtet, dass es sich bei dem Flüchtigen um einen Klein-Lkw der Marke Mercedes (eventuell 7,5-Tonner) handeln könnte, der eine rote Fahrerkabine und einen silbernen Planenaufbau hatte. Das Kennzeichen soll mit den Buchstaben "KY" begonnen haben.

Heute wurde bei der Verkehrspolizei in Kirchberg an der Jagst nachträglich ein weiterer Fall von "Planenschlitzern" zur Anzeige gebracht, der sich bereits in der Nacht von Donnerstag, 13.02.14 auf Freitag, 14.02.14 ereignet hatte. Hier wurde von der Ladefläche eines Lkw, dessen Fahrer nur wenige Kilometer vom heutigen Fall entfernt auf dem Reußenberg-Parkplatz Rast machte, 27 Rasenmäher entwendet. Auch hier muss ein größeres Fahrzeug zum Abtransport benutzt worden sein. Der Wert der Rasenmäher beträgt ebenfalls mehrere tausend Euro.

Die Ermittlungen werden von der Verkehrspolizeidirektion in Kirchberg an der Jagst geführt und dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: