Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Unfälle in Crailsheim, Bühlertann, Schwäbisch Hall und Ilshofen, Fahrraddiebstahl in Crailsheim

Aalen (ots) - Crailsheim: Von Fahrbahn abgekommen

Am Dienstagmorgen, gegen 7.25 Uhr, fuhr ein 22-jähriger Autofahrer auf der Kreisstraße von Ellrichshausen und Bronnholzheim. Vor der Autobahnüberführung kam er bei Gegenverkehr auf den Grünstreifen. Wegen eines Fahrfehlers geriet der Pkw ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Letztendlich kam er in einer Wiese auf dem Dach zum Liegen. Der Fahrzeuglenker zog sich dabei leichte Verletzungen zu und wurde zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus Crailsheim eingeliefert. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 5000 Euro.

Rosengarten: Vorfahrt missachtet

Eine 34 Jahre alte Autofahrerin fuhr gegen 07.10 Uhr auf der Landesstraße von Michelbach/Bilz in Richtung B 19. Im Einmündungsbereich zur B 19 missachtete sie die Vorfahrt eines Autofahrers, der von Gaildorf in Richtung Westheim unterwegs war. Durch die Kollision entstand an den Fahrzeugen ein Gesamtschaden von ca. 8000 Euro.

Bühlertann: Unfall verursacht und geflüchtet

Wegen nicht angepasster Geschwindigkeit geriet ein unbekannter Fahrzeuglenker am Dienstagmorgen, gegen 3 Uhr am Ortseingang von Kottspiel von der Fahrbahn ab. Der Unbekannte fuhr in Richtung Bühlerzell und kam, den Spuren zufolge, am Ortseingang Kottspiel im Verlauf einer scharfen Linkskurve ins Schleudern. Er fuhr dann über den Gehweg in die angrenzende Wiese und danach wieder auf die Straße zurück. Dabei touchierte er einen unmittelbar am Rand des Gehweges geparkten Pkw Mitsubishi sowie die Rabatte zwischen Gehweg und Wiese und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der hinterlassene Schaden beläuft sich auf ca. 1500 Euro.

Crailsheim: Fahrrad entwendet

Zwischen Donnerstag, 14. und Montag, 17.Februar wurde in der Johann-Sattler-Straße ein silberfarbenes Alu-Mountain-Bike der Marke Aktive entwendet. Das Rad befand sich in der Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses. Der Wert beträgt circa 80 Euro.

Schwäbisch Hall-Ostumfahrung: Unfall mit einem Schwer- und zwei Leichtverletzten

Zwei Leicht- und ein Schwerverletzter sind das Ergebnis eines Unfalls auf der Ostumfahrung in Schwäbisch Hall. Gegen 12.40 Uhr wollte ein 63 Jahre alter Audi-Fahrer von der Otto-Hahn-Straße nach links in die Ostumgehung einfahren. Er missachtete die Vorfahrt eines in Richtung Sulzdorf fahrenden 29 Jahre alten Ford-Transit-Fahrers. Trotz einer Vollbremsung prallte der Ford Transit in die Beifahrerseite des Audis. Beide Fahrzeuge kamen außerhalb der Fahrbahn zum Stehen. Der Audi-Fahrer musste von der Haller Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden, wurde vom Notarzt und dem Rettungsdienst behandelt und anschließend auf die Intensivstation des Krankenhauses verbracht. Lebensgefahr besteht nicht. Der Fahrer des Transits und sein 18 Jahre alter Beifahrer wurden beide leicht verletzt. Beide Fahrzeuge sind total beschädigt, Sachschaden insgesamt circa 11.000 Euro.

Ilshofen-Oberaspach: Zwei Schwerverletze nach Verkehrsunfall

Gegen 12.35 Uhr ereignete sich auf der Kreisstraße zwischen Oberaspach und Ilshofen ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 79 Jahre alter Fahrer eines BMWs fuhr von Oberaspach in Richtung Ilshofen. In einer unübersichtlichen Rechtskurve kam der Mann auf die Gegenfahrbahn und prallte mit einem 65 Jahre alten Dacia-Fahrer zusammen. Durch den Aufprall wurde der Dacia in den Straßengraben geschleudert. Ein dem Dacia nachfolgender Autofahrer war auch noch in den Unfall verwickelt. Er konnte zwar noch rechtzeitig abbremsen und prallte nicht in die beiden Fahrzeuge, fuhr jedoch gegen ein Verkehrszeichen. Die unfallbeteiligten BMW- und Dacia-Fahrer wurden beide schwerverletzt und kamen stationär ins Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Insgesamt geht man von einem Schaden in Höhe von circa 13.500 Euro aus. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Dacia-Fahrer leicht unter Alkoholeinwirkung stand. Die Feuerwehr Ilshofen war mit zwei Fahrzeugen und 11 Einsatzkräften vor Ort und musste die Ölspur abstreuen. Notarzt und Rettungsdienst waren ebenfalls im Einsatz. Im Zuge der Unfallaufnahme war die Landesstraße circa 1 ½ Stunden voll gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-0
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: