Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Sachbeschädigungen - Mann auf Straße angegriffen und Geld entwendet - Ein Bruch in Gewerbebetrieb - Diesel und Werkzeuge entwendet - Auto aufgebrochen -

Aalen (ots) - Fellbach-Schmiden: Polizei stellt auf Streifenfahrt Sachbeschädigungen fest

Eine Polizeistreife stellte am Sonntagvormittag an einem in der Fellbacher Straße geparkten Pkw Audi A4 eine eingeschlagene Fensterscheibe fest. Bei einer Überprüfung stellte sich heraus, dass aus dem Wagen nichts entwendet wurde. Die Tat könnte sich in der Nacht gegen 1 Uhr ereignet haben, da zu dieser Zeit verdächtige Geräusche von Anwohnern wahrgenommen wurden.

Ein umgeworfener Stromregelkasten einer Lichtzeichenanlage wurde am Sonntag um 6.50 Uhr von der Polizei festgestellt. Dem Anschein nach wurde die Elektroanlage mutwillig umgestoßen. Zur Beseitigung der Gefahrenstelle musste ein Bereitschaftsdienst angefordert werden. Die Höhe des Sachschadens kann bislang nicht beziffert werden. Hinweise auf die möglichen Täter nimmt das Polizeirevier Fellbach unter Tel. 0711/57720 entgegen.

Backnang: Mann angegriffen und Geld entwendet

Ein 28-jähriger Inder lernte am Samstagabend in der Backnanger Innenstadt Bar vier junge Leute kennen. Nach dem Verlassen der Moonshine-Bar gegen 2 Uhr am Sonntagmorgen stieß einer aus der Gruppierung den 28-Jährigen zu Boden und versuchte nach ihm zu treten. Der Tatverdächtige forderte Geld. Um sich zu schützen, zog der Geschädigte seine Geldbörse und warf wahllos einen Geldschein zu Boden. Der Täter nahm das Geld und die Gruppierung flüchtete zu Fuß. Die Täter waren zwischen 16-20 Jahre alt und hatten blonde kurze Haare. Einer der Männer war ca. 185cm die anderen ca. 170 cm groß. Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, sollten sich bitte mit der Kripo Waiblingen unter Tel. 0151/9500 in Verbindung setzten.

Welzheim: In Gewerbebetrieb eingebrochen

Am Montagmorgen gegen 4.15 Uhr wurde durch einen Angestellten ein Einbruch in einen Gewerbebetrieb in der Friedrich-Bauer-Straße festgestellt. Den Ermittlungen zufolge drücken die Einbrecher auf der Gebäuderückseite eine Geländeeinfriedung nieder und gelangten so auf das Betriebsgelände. Die Täter drangen ins Gebäude ein, indem sie ein Fenster mit einem Pflasterstein einwarfen und dieses entriegelten. Im Gebäude hebelten sie noch verschlossenen Türen auf, um in den Bürotrakt zu gelangen. Dort wurde aus einer Geldkassette Bargeld in Höhe von ca. 70 Euro entwendet. Ein Öffnen eines auf dem Betriebsgelände abgestellten Containers misslang den Tätern. Der hinterlassene Sachschaden beläuft sich auf ca. 5000 Euro. Die polizeilichen Ermittlungen und Spurenauswertungen dauern noch an. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei Schorndorf unter Tel. 07181/2040 entgegen.

Waiblingen: Vorfahrt missachtet

Am Sonntagnachmittag ereignete sich an der Einmündung Schmidener Straße/Ludwigsburger Straße ein Verkehrsunfall, bei welchem 9.000 Euro Sachschaden entstand. Ein 51 Jahre alter Fahrer eines Golfs befuhr gegen 15.15 Uhr die Schmidener Straße in Richtung Stadtmitte und missachtete die Vorfahrt eines aus der Ludwigsburger Straße kommenden Mercedes, der von einem 48-Jährigen gelenkt wurde.

Waiblingen: Werkzeuge im Wert von 7500 Euro entwendet

Unbekannte schlugen im Zeitraum von Sonntagnachmittag, 17 Uhr und Montagfrüh, 7 Uhr die Seitenscheibe einer Schiebetüre eines in der Straße Schänzle abgestellten Kleintransporters ein. Hiernach gelang es den Dieben die Schiebetüre zu entriegeln und zu öffnen. Aus dem Fahrzeug wurden im Anschluss mehrere, teils elektrisch betriebene Werkzeuge entwendet. Der Wert des Diebesgutes beträgt Schätzungen zufolge 7500 Euro.

Korb: Dieseldiebstahl

Böse überrascht wurde am Montagfrüh ein Lkw-Fahrer, der gegen 6 Uhr seine Arbeit aufnehmen wollte. Bei der Überprüfung seiner Sattelzugmaschine vor Fahrtantritt stellte der 48-Jährige fest, dass der Tankstutzen abgezogen und circa 100 bis 200 Liter Diesel abgeschlaucht wurden. Den Lkw hatte der Geschädigte ordnungsgemäß am Freitagnachmittag in der Mansler Straße abgestellt und musste nun den Diebstahl feststellen.

Schorndorf: Navigationsgerät entwendet

Am Sonntagvormittag musste ein 67-jähriger Besitzer eines Renault feststellen, dass aus seinem Pkw ein tragbares Navigationsgerät sowie ein Fernglas eines Markenherstellers entwendet wurden. Seinen Wagen hatte der Geschädigte am Samstagabend in der Winterbacher Straße abgestellt. Der unbekannte Dieb gelangte auf unbekannte Weise in den Pkw und hinterließ keinerlei Beschädigungen. Der Wert des Diebesgutes beträgt mehrere hundert Euro.

Urbach: Einbruch in Geschirrhütte- zwei Jugendliche Tatverdächtige festgenommen

Nur kurz dauerte die Flucht zweier jugendlicher Diebe am Sonntagnachmittag. Die beiden 14- und 15-jährigen Jungen hatten gegen 17 Uhr einen Zaun zu einem Gartengrundstück in der Nähe vom Ilgenhof überstiegen und mit brachialer Gewalt eine darauf befindliche Hütte aufgebrochen. Wie sich herausstellte, entwendeten die beiden verschiedene Gegenstände, unter anderem Werkzeug und Kraftstoff, im Wert von circa 100 Euro. Noch während sich die beiden auf dem Grundstück befanden, kam zufällig die Besitzerin hinzu, woraufhin die Jungs die Flucht ergriffen. Die 58-jährige Geschädigte konnte eine Beschreibung der beiden Flüchtenden abgeben, sodass diese kurze Zeit später im Zuge der eingeleiteten Fahndung durch die Polizei unweit des Tatorts festgestellt werden konnten. Die beiden räumten die Tat im Beisein ihrer Eltern ein, denen sie übergeben worden sind. Das Diebesgut führten die beiden nicht mehr bei sich, konnte aber später aufgefunden werden. Dieses hatten sie kurz vor der Kontrolle durch die Polizei abgelegt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: