Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rabiater Unfallflüchtiger greift Polizisten an

Waiblingen (ots) - Diese Nacht würde ein 20jähriger Mann vermutlich gerne aus seinem Gedächtnis streichen. Erst verursachte er kurz nach Mitternacht unter Alkoholeinfluss einen Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden, danach flüchtete er und ging auch noch nach seiner Ergreifung auf die Polizisten los. Jetzt hat er keinen Führerschein mehr und sieht sich mit mehreren Anzeigen konfrontiert.

Aber nun der Reihe nach: Der 20jährige, alkoholisierte Mann befuhr mit seinem Pkw Ford Probe die Neustadter Hauptstraße in Richtung Waiblingen. Nach einer langgezogenen Rechtskurve geriet er aufgrund seiner Alkoholbeeinflussung und überhöhter Geschwindigkeit zunächst ins Schleudern und prallte gegen ein Edelstahlgeländer. Anschließend schleuderte der Ford auf einen geparkten Volvo, der wiederum auf einen weiteren geparkten Pkw geschoben wurde. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 35.000 Euro. Anschließend verließ der Mann unerlaubt die Unfallstelle. Weit kam er jedoch nicht, er konnte im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung festgenommen werden. Bei der Festnahme leistete der Mann erheblichen Widerstand, versuchte die Polizeibeamten zu treten und zu schlagen. Ferner wurden die Beamten fortwährend bedroht und beleidigt. Der Widerstand konnte durch Einsatz von Pfefferspray gebrochen werden. Hierdurch wurde der rabiate Mann leicht verletzt und musste ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. Die Folgen für den jungen Mann: Längere Zeit keinen Führerschein mehr, Anzeigen wegen Straßenverkehrsgefährdung, Unfallflucht, Widerstand, Bedrohung und Beleidigung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Telefon: 07361 580-0
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: