Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Mehrere Glatteisunfälle mit teils Verletzten, Schwerverletzter nach Arbeitsunfall

Aalen (ots) - Alfdorf/Kaisersbach: Mehrere Glätteunfälle

Eine 58 Jahre alte Fahrerin eines Opel befuhr am Donnerstagmorgen , gegen 8.40 Uhr die Kreisstraße 1887 von Pfahlbronn in Richtung Welzheim. Aufgrund plötzlich auftretender Eisglätte geriet die Frau in Schleudern und kam in der Folge von der Fahrbahn ab. Hier überfuhr sie einen Leitpfosten und prallte schließlich gegen einen Baum. Die Verunfallte zog sich leichte Verletzungen zu. An ihrem Opel entstand Totalschaden in Höhe von 3.000 Euro.

Ebenfalls Totalschaden in Höhe von circa 3.000 Euro entstand an dem VW Polo eines 22-Jährigen. Dieser war gegen 7.45 Uhr auf der Kreisstraße 1892 zwischen Cronhütte und Kaisersbach unterwegs und kam in einem abschüssigen Streckenabschnitt ebenfalls aufgrund von Eisglätte von der Fahrbahn ab. Der junge Fahrer blieb hierbei unverletzt.

Verhältnismäßig glimpflich verlief ein weiterer Glätteunfall, der sich bereits gegen 7.15 Uhr auf selbiger Kreisstraße im Bereich Kaisersbach ereignete. Hier kam eine 54-Jährige ins Schleudern und von der Fahrbahn ab. Sie überfuhr hierbei lediglich einen Leitpfosten, sodass der Schaden mit 110 Euro gering blieb.

Alfdorf: Helfer bei Bergungsarbeiten von Pkw erfasst

Mit einem Rettungswagen musste sich ein 49-Jähriger in ein Krankenhaus begeben, der gegen 7.55 Uhr von einem Pkw erfasst wurde. Der verletzte Mann half einem zuvor auf der Landesstraße 1153 verunfallten Pkw-Fahrer bei der Bergung dessen Wagens. Während der Bergungsarbeiten geriet ein herannahender Renault-Twingo ebenfalls ins Schleudern und kam von der Fahrbahn ab. Hier wurde der 46-Jährige Helfer erfasst, der zumindest verschiedene Prellungen erlitt. Zu einem Zusammenprall mit dem bereits zuvor verunfallten Pkw kam es nicht.

Murrhardt: Vorfahrt missachtet

Ein 22-jähriger Autofahrer befuhr am Donnerstag gegen 8.25 Uhr die Brückenstraße in Richtung Fichtenberg. Beim Einbiegen in die vorfahrtsberechtigte Landesstraße L 1066 übersah er eine von links kommende Sattelzugmaschine und kollidierte mit dieser. Der 22-jährige Kleinwagenfahrer hatte Glück und blieb unverletzt. Der verursachte Sachschaden beläuft sich auf ca. 10500 Euro.

Fellbach: Beim Abbiegen mit Radfahrer kollidiert

Beim Rechtsabbiegen von der Esslinger Straße in die Stuttgarter Straße übersah eine 33-jährige Autofahrerin einen in gleicher Richtung fahrenden Radfahrer. Der 71-jährige Zweiradfahrer stürzte und zog sich hierbei leichte Verletzungen zu. Der Sachschaden wurde beim Unfall, der sich am Donnerstag gegen 10.15 Uhr ereignete, auf 280 Euro beziffert.

Waiblingen: Durch Arbeitsunfall schwer verletzt

Mit schweren Handverletzungen musste ein 28-jähriger Aushilfsarbeiter am Donnerstagmittag mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Der Schwerverletzte arbeitete gegen 12.45 Uhr in einer Firma in Neustadt an einer Stanzmaschine. Hierbei kam es vermutlich zu einem Materialstau, sodass der Mann in die Maschine griff, um selbigen zu beheben. In diesem Moment löste der Stanzmechanismus aus und trennte dem 28-Jährigen vier Finger der rechten Hand ab. Nach derzeitigem Ermittlungsstand des Polizeipostens Hohenacker versäumte es der Schwerverletzte zuvor, die Maschine entsprechend auszuschalten, sodass von einem Bedienfehler ausgegangen werden muss und ein Fremdverschulden ausgeschlossen werden kann.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: