Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Unfälle, Autorennen auf der B 290, Per Haftbefehl gesuchter gefasst, Sachbeschädigungen in Schrozberg, Einbruch in SHA, Diebstähle aus Pkw, Bombenfund in Braunsbach

Aalen (ots) - Crailsheim: Unfall beim Rangieren

Eine 46 Jahre alte Fahrerin eines Dacia prallte am Sonntagabend, kurz nach 20.00 Uhr, beim Rangieren auf der Wendeplatte beim Crailsheimer Bahnhof gegen einen stehenden Golf. Am Dacia entstand kein Schaden, am Golf circa 1.000 Euro.

Crailsheim: Unfallflucht - parkendes Auto angefahren

Am Sonntag, zwischen 08.0 und 11.00 Uhr, wurde im Westring ein parkender Ford Mondeo von einem unbekannten Auto angefahren und beschädigt. Der Schaden beträgt circa 500 Euro.

B 290 Gemarkung Rot am See: Autorennen auf der B 290 - Zeugen gesucht

Ein Autorennen veranstalteten offensichtlich am Sonntagnachmittag zwei junge Männer aus Rot am See und Wallhausen. Die beiden hatten allerdings das Pech, dass sie im Rahmen des Rennens eine Zivilstreife der Crailsheimer Polizei überholten. Ein 22 Jahre alter Mercedes-Fahrer überholte zwischen Rot am See und Wallhausen mit hoher Geschwindigkeit eine größere Fahrzeugkolonne in einem Bereich, in dem die Fahrbahn wegen Kuppen und Kurven nur bedingt einsehbar ist. Sein Kontrahent, ein 18 Jahre alter Fahrer eines Passats, überholte in der Folge den Mercedes. Auch er konnte einen eventuellen Gegenverkehr nicht sehen. Im weiteren Verlauf kam es zu weiteren gegenseitigen riskanten Überholmanövern. Kurz vor Satteldorf konnten die beiden Jungpiloten aus dem Verkehr gezogen worden. Beide hielten an. Als Motiv für ihre wilde Fahrt gaben sowohl Fahrer als auch Beifahrer an, dass der 18-Jährige sein neues Auto testen wollte. Die Crailsheimer Polizei, Tel.: 07951/480-0, sucht nun Zeugen zu dem Vorfall. Insbesondere ist wichtig, ob anderer Verkehrsteilnehmer gefährdet wurden.

Crailsheim: Schläger wurde per Haftbefehl gesucht

Nach einer Schlägerei am frühen Sonntagmorgen, gegen 03.00 Uhr, im Bereich der Hofäckerstraße, gelang es der Crailsheimer Polizei den Täter, einen 55 Jahre alten Mann festzunehmen. Er hatte zuvor zwei Männer, 31 und 28 Jahre alt, geschlagen. Im Zuge der Fahndung konnte der Tatverdächtige festgenommen werden. Bei der Abfrage seiner Personalien ergab sich, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Augsburg zur Festnahme ausgeschrieben war (Grund hier nicht bekannt). Nach einer Vorführung beim zuständigen Haftrichter wurde der Mann am Sonntag in eine Vollzugsanstalt eingeliefert. Die beiden Geschlagenen mussten ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

Schrozberg: Mehrere Sachbeschädigungen - Tatverdächtige ermittelt

Am frühen Sonntagmorgen, kurz vor 06.00 Uhr, wurde eine Sachbeschädigung am Bahnhof (Scheibe eingeworfen) in Schrozberg bei der Crailsheimer Polizei gemeldet. Die Crailsheimer Beamten konnten vier Personen in den Räumen einer Bank in Schrozberg antreffen. Dort war zwischenzeitlich auch eine Sachbeschädigung begangen worden. Eine weitere Sachbeschädigung wurde in einer Tiefgarage im Bereich des Marktplatzes bekannt. Hier wurde eine Lampe herunter gerissen. Für alle Sachbeschädigungen kommen die fünf Personen, eine junge Frau und vier junge Männer als Tatverdächtige in Frage. Die Frau ist 23 Jahre alt, ihre Komplizen sind zwischen 18 und 22 Jahre alt. Sie waren teilweise alkoholisiert.

Schwäbisch Hall: Einbruch in Geschäft

Übers Wochenende drangen Unbekannte gewaltsam in ein Geschäft in der Straße Blendstatt ein. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde nichts entwendet.

Rosengarten-Westheim: Geldbeutel aus Auto gestohlen

Aus einem nicht verschlossenen Auto entwendeten Unbekannte in der Nacht zum Sonntag einen Geldbeutel. Über den genauen Inhalt der Geldbörse ist nichts bekannt. Das Auto war in der Gotthilf-Wolf-Straße geparkt.

Sulzbach-Laufen: Auto aufgebrochen

In Sulzbach, in der Straße Am Kirchbach, wurde in der Nacht zum Sonntag ein VW-Polo gewaltsam aufgebrochen. Der oder die Täter nahmen den Geldbeutel, der auf der Mittelkonsole sichtbar deponiert war. In dem Geldbeutel befanden sich circa 140 Euro.

Braunsbach: Splitterbombe gefunden

Am Sonntagnachmittag haben Jugendliche zwischen Geislingen und Braunsbach in einem Waldstück eine Bombe aufgefunden. Das Teil war circa 40 Zentimeter lang. Es handelte sich um eine Splitterbombe aus dem 2. Weltkrieg. Der Fundort wurde zunächst abgesperrt. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst hat den Gegenstand am Sonntagnachmittag gesichert und mitgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-0
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: