Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: LKR Schwäbisch Hall: Rettungskräfte und Polizei angegriffen bei Crailsheim; Diebstahl in Schwäbisch Hall, vier Unfälle mit zwei leicht verletzten Pkw-Insassen, drei Wildunfälle

Aalen (ots) - Gerabronn, Crailsheim: Rettungskräfte angegriffen, gegen Polizei Widerstand geleistet

Am Donnerstagnachmittag wurde die Polizei durch die Besatzung eines Rettungswagens um Unterstützung gebeten. Die Rettungskräfte hatten zuvor einen Einsatz in Gerabronn gefahren, weil dort gegen 16.40 Uhr ein Mann nach einem Sturz eine medizinische Versorgung benötigte. Auf dem Weg in die Crailsheimer Klinik begann der betrunkene 57-jährige Verletzte zu randalieren. Er riss sich einen bereits gelegten Venenzugang wieder aus, blutete dadurch stark, verweigerte jede weitere Behandlung und griff die Sanitäter körperlich an. Auch die eintreffende Polizei wurde angegriffen, gegen ihre Maßnahmen leistete der Betrunkene Widerstand. Die Polizei nahm den Randalierer in Gewahrsam, ließ ihn aber zunächst im Krankenhaus auf Haftfähigkeit untersuchen. Auch dabei kam es wieder zu Widerstandshandlungen. Auf Anordnung eines Richters wurde der 57-jährige schließlich in Ausnüchterungsgewahrsam genommen.

Schwäbisch Hall: Baugerüst gestohlen

Aus einem Rohbau an der Karl-Julian-Straße wurde ein fahrbares Baugerüst gestohlen. Der Diebstahl wurde am Donnerstag bemerkt, am Mittwochmittag befand sich das Gerüst noch am Ort. Das etwa zwei Meter lange Gerüst hat einen Neuwert von einigen hundert Euro.

Wildunfälle: Rehe und Dachs tot

Schrozberg: Auf der Strecke von Bossendorf in Richtung Leuzendorf ereigneten sich am Donnerstagnachmittag gleich zwei Unfälle. Gegen 15.45 Uhr sprang zunächst ein Reh aus einem an die Straße angrenzenden Acker auf die Landesstraße, wurde dort von einem Pkw erfasst und getötet. Am Pkw Audi entstand durch den Anprall ein Schaden von etwa 4000 Euro. Die Vollbremsung, die der Audi-Fahrer einleitete, kam für einen nachfolgenden Pkw-Fahrer so überraschend, dass er noch leicht auf den bremsenden Vordermann auffuhr. Zum Frontschaden kam jetzt beim Audi noch ein Heckschaden, der sich jedoch lediglich im Bereich einiger hundert Euro bewegte.

Stimpfach: Ein Reh, das in der Nacht zum Freitag die Kreisstraße bei Schüttberg, auf Höhe der Abzweigung Hochbronn querte, wurde gegen 0.30 Uhr von einem Pkw erfasst und getötet. Am Pkw Fiat wurde durch den Anprall des Tieres nur die Stoßstange in Mitleidenschaft gezogen.

Langenburg: Auf der Landesstraße zwischen Langenburg und Unterregenbach wurde am Freitagmorgen ein Dachs bei einem Zusammenprall mit einem Pkw getötet. Beim Unfall gegen 4.30 Uhr entstand am Pkw ein Schaden von etwa 1200 Euro.

Crailsheim: Auf das Ende der Schlange aufgefahren

Der 24-jährige Fahrer eines Pkw Audi fuhr am Donnerstagnachmittag auf der Landesstraße 2218 auf das letzte Fahrzeug einer Fahrzeugschlage auf. Alle Fahrzeuge waren von Crailsheim in Richtung Westgartshausen unterwegs. Nach einer leichten Linkskurve erkannte der Audifahrer eine langsam hinter einer landwirtschaftlichen Zugmaschine fahrende Fahrzeugschlange zu spät. Durch den Aufprall wurde die Fahrerin am Stauende leicht verletzt. An den Unfallfahrzeugen entstand Sachschaden von rund 6000 Euro.

Schwäbisch Hall: Radfahrerin fährt gegen Anhänger

Im Steinbeisweg wurde am Donnerstagnachmittag eine Radfahrerin leicht verletzt. Als gegen 14.40 Uhr ein Pkw über den Gehweg in ein Firmengelände abbiegen wollte, fuhr er vor der Radfahrerin vorbei. Diese erkannte die Situation und wollte hinter dem Pkw weiterfahren. Da sie dabei übersah, dass der Pkw einen Anhänger angehängt hatte, prallte sie gegen diesen. An ihrem Fahrrad entstand geringer Sachschaden.

Mainhardt: Krankentransportwagen durch Unfallflüchtigen beschädigt

Ein Krankentransporter parkte am Donnerstagnachmittag auf dem Parkplatz des Lindenhofs an der Heilbronner Straße. Um einen Patienten aufzunehmen, war das Fahrzeug ab 16.15 Uhr für rund 20 Minuten verlassen abgestellt. In dieser Zeit wurde der Krankentransporter vermutlich von einem ausparkenden Pkw angefahren. Er richtete am parkenden Fahrzeug Sachschaden von einigen hundert Euro an und verließ die Unfallstelle unerlaubt. Beim Verursacherfahrzeug könnte es sich um einen sogenannten SUV, eine Art Geländefahrzeug in Van-Größe handeln. Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizei in Schwäbisch Hall unter Telefon 0791/4000 entgegen.

Gaildorf: Rückwärtsfahrender Lkw verursacht Unfall

Ein Lkw fuhr am Donnerstagmittag rückwärts von der Friedrichstraße in die Gartenstraße ein. Dabei übersah er einen vorfahrtsberechtigen Pkw Opel. Dessen Fahrerin versuchte noch nach links auszuweichen, konnte den Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern. Am Lkw entstand beim Unfall kein Schaden, der Schaden am Pkw wird auf rund 2000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: