Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Bereich Rems-Murr-Kreis: u.a. mehrere Unfälle mit Verletzten, Zeugen gesucht, Verletzter bei Schlägerei, Spritztour endet am Garagentor

Aalen (ots) - Waiblingen: Lügen haben kurze Beine

Relativ schnell konnte einer 53-jährigen Dame am Donnerstagmittag ein von ihr vorgebrachtes Unfallgeschehen widerlegt werden. Sie brachte eine Unfallflucht zur Anzeige und gab vor, dass ihr Mitsubishi gegen 12 Uhr in einer Tiefgarage in der Lange Straße von einem gelb-orangenem Fiat beschädigt worden sei, der neben ihr geparkt habe. Hilfsbereit wies die Frau die Polizisten noch auf die vorhandene Kameraüberwachung in der Tiefgarage zur Ermittlung der Täterschaft hin. Da staunten die Beamten bei der Nachschau auf den Bildern nicht schlecht, als weit und breit kein gelb-oranger Fiat zu sehen war. Schließlich stellte sich heraus, dass die 53-Jährige beim Einfahren in die Parklücke gegen eine Betonsäule gefahren war. Über das Motiv der Frau lässt sich nur spekulieren. Sie wurde jedenfalls nun selbst zur Tatverdächtigen und wird wegen Vortäuschens einer Straftat zur Anzeige gebracht.

Weinstadt: Leicht verletzt nach Auffahrunfall

Leichte Verletzungen zog sich ein 42-Jähriger zu, der am Donnerstagnachmittag an einer Ampel auf der Landesstraße 1199 im Bereich der Auffahrt zur B 29 anhielt. Ein 54-jähriger Toyota-Fahrer erkannte gegen 16 Uhr diesen Umstand zu spät und fuhr auf den Golf des Geschädigten auf. Der Sachschaden beläuft sich auf 5.000 Euro.

Remshalden: Unklarer Unfallhergang

Widersprüchliche Angaben machten zwei Beteiligte zu einem Unfall, der sich am Donnerstag, gegen 17.50 Uhr auf der Kreisstraße 1866 zwischen Hebsack und Winterbach ereignete. Ein 45-Jähriger bog nach links ab, um über einen Feldweg zu wenden. Gleichzeitig wurde er von einem ihm nachfolgenden 50-Jährigen überholt, der angab, dass der Vorausfahrende nach rechts und nicht nach links geblinkt habe. Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf 7000 Euro geschätzt.

Waiblingen: Unfall beim Abbiegen-Zeugen gesucht

Am Donnerstagnacht kam es gegen 23.45 Uhr zur Berührung zwischen einem roten Audi und einem schwarzen BMW. Beide Beteiligte befanden sich nebeneinander auf den beiden Linksabbiegespuren vom Alten Postplatz kommend und bogen nach links in die Alte Bundesstraße ab. Während des Abbiegevorgangs kam es zum Zusammenstoß, wobei 4500 Euro Schaden entstand. Das Polizeirevier Waiblingen sucht nun unter Telefon 07151/950-422 Zeugen zum Unfall, da unklar ist, wer auf welchen Fahrstreifen geriet.

Backnang: kleine Spritztour mit Vaters Wagen

Die Urlaubsabwesenheit ihres Vaters nutzte am Donnerstagabend ein 14-jähriges Mädchen aus, um den Wagen ihres Vaters für eine kleine "Spritztour" zu nutzen. Sie nahm widerrechtlich den Fahrzeugschlüssel an sich und fuhr zusammen mit einer gleichaltrigen Freundin mit dem Wagen umher. Es kam wie es kommen musste. Die ungeübte Autofahrerin kam gegen 19 Uhr in einer Randgemeinde Backnangs beim Abbiegen von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Garagentor. Die Mädchen hatten Glück, sie blieben bei der Karambolage unverletzt. Auch wurden den vorliegenden Erkenntnissen keine weiteren Passanten gefährdet. Nun müssen die Mädchen mit straf- und zivilrechtlichen Ermittlungen und Sanktionen rechnen.

Backnang: Beim Anfahren Auto übersehen

Eine 40-jährige Autofahrerin übersah am Donnerstag gegen 11 Uhr in der Sulzbacher Straße beim Anfahren vom rechten Fahrbahnrand einen in Richtung Stadtmitte fahrenden Pkw. Bei der Kollision verursachte die Autofahrerin 12000 Euro Schaden.

Fellbach: Rechts vor links missachtet

6500 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, als am Donnerstag gegen 18.30 Uhr eine 33-jährige Autofahrerin die Charlottenstraße befuhr und an der Einmündung Wirtembergstraße mit einen von rechts kommenden Pkw kollidierte. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Fellbach: Radlerin übersehen

Beim Ausfahren aus einem Grundstück in der Friedrich-List-Straße und Queren eines Gehwegs kollidierte am Donnerstagabend gegen 18.15 Uhr ein 76-jähriger Autofahrer mit einer Fahrradfahrerin. Die Radlerin war nicht vorschriftsmäßig und entgegen der Fahrtrichtung auf dem Gehweg unterwegs. Bei der Kollision stürzte die 50-Jährige und verletzte sich dabei leicht.

Fellbach: Auto zerkratzt

In der Schmerstraße wurde im Zeitraum vom letzten Dienstag bis Donnerstagmorgen ein geparkter Pkw an Kotflügel und Türen mutwillig zerkratzt. Die Polizei Fellbach sucht den Vandalen, der einen Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro verursachte, und nimmt Hinweise unter Tel 0711/57720 entgegen.

Fellbach-Schmiden: Einbruchsschutz machte sich bezahlt

Wie nachträglich bei der Polizei angezeigt wurde, versuchte bereits am letzten Sonntag ein Einbrecher in der Charlottenstraße eine Balkontüre aufzubrechen. Da diese Eingangstüre mit einem Sicherheitsbeschlag ausgestattet war, gelang es dem Täter nicht, die Türe zu öffnen. Der entstandene Sachschaden an der Tür wird auf 50 Euro beziffert. Eine individuelle Beratung zum Einbruchsschutz können Wohnungseigentümer bei der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle erfahren.

Berglen-Öschelbronn: Außenspiegel abgetreten

Unbekannte traten am Donnerstagabend, kurz vor Mitternacht in der Nelkenstraße in Öschelbronn an zwei Fahrzeugen insgesamt drei Außenspiegel ab. Hierbei entstand ein Schaden in Höhe von 50 Euro. Möglicherweise handelt es sich bei der Tat um Nachbarschaftsstreitigkeiten.

Gemarkung Schwaikheim: 86-Jähriger bei Unfall leicht verletzt

Ein 86 Jahre alter Opel-Fahrer wurde am Donnerstagabend, kurz vor 19.00 Uhr, bei einem Unfall zwischen Schwaikheim und dem Weiler Kreisel leichtverletzt. Der Mann kam auf den rechten Grünstreifen. Nach dem Gegenlenken geriet sein Auto völlig außer Kontrolle, schleuderte und kam schließlich nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei prallte er gegen einen Apfelbaum. Der Senior kam zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. An seinem Auto entstand Totalschaden, circa 5.000 Euro.

Welzheim: Schlägerei in Gaststätte - Opfer schwer verletzt

Am späten Donnerstagabend kam es in einer Welzheimer Gaststätte zu einer Schlägerei. Es begann als Streitgespräch, das ein 21 Jähriger mit einem 27 Jahre alten Mann führte. Die verbalen Streitigkeiten arteten plötzlich in eine Handgreiflichkeit aus, in deren Verlauf der Tatverdächtige den Kopf seines Kontrahenten mehrfach auf die Tischplatte schlug, so dass der Mann eine schwere Kopfverletzung erlitt und ins Krankenhaus musste. Der Tatverdächtige flüchtete nach seiner Tat.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: