Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Schwäbisch Hall und Frankfur/Oder: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ellwangen und des Polizeipräsidiums Aalen

Aalen (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ellwangen und des Polizeipräsidiums Aalen

Satteldorf und Frankfurt/Oder: Festnahme eines Tatverdächtigen nach schadensträchtigem Planenschlitzer-Diebstahl

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden auf der Bundesautobahn 6 von einem Lkw über 150 neue Reifen im Wert von über 9.000 Euro gestohlen. Der Bundespolizei aus Frankfurt/Oder gelang es am Mittwochvormittag - unweit der Grenze - das Diebesgut sicherzustellen und einen 29-jährigen Tatverdächtigen festzunehmen.

Die zuvor entwendeten Reifen waren Teil einer Ladung, die ein 46-jähriger Lkw-Fahrer von einem Reifenwerk in Landau in der Pfalz nach Zwickau verbringen sollte. Am Dienstagabend steuerte der Fahrer des Sattelzuges einen Parkplatz auf der Bundesautobahn 6 auf Gemarkung Satteldorf an, um dort zu nächtigen. Am Mittwoch stellte der Fahrer kurz nach fünf Uhr fest, dass die linke Seitenplane des Sattelaufliegers teilweise aufgeschlitzt und eine Sicherungsplombe an dessen Türen beschädigt war. Bei einer Nachschau auf der Ladefläche ergab sich, dass insgesamt 152 der ursprünglich 1448 Reifen fehlten.

Die Ermittlungen wurden durch das Kriminalkommissariat Schwäbisch Hall aufgenommen und entsprechende Spurensicherungen durchgeführt. Die Kripo erhielt kurze Zeit später die Nachricht, dass Kollegen der Bundespolizei Frankfurt/Oder zumindest einen Teil der Reifen aufgefunden haben. Die Beamten hatten am Vormittag auf der Bundesautobahn 12 bei Frankfurt/Oder Kontrollen durchgeführt. In diesem Zusammenhang wurde unter anderem ein Transporter überprüft, auf dessen Ladefläche 152 Reifen festgestellt wurden. Im Rahmen weiterer Abklärungen der Bundespolizisten stellte sich heraus, dass die Reifen eindeutig bei dem Diebstahl in Satteldorf entwendet worden waren. Der 29 Jahre alte Fahrer des Transporters wurde vorläufig festgenommen und dem Kriminaldauerdienst in Fürstenwalde überstellt. Die Staatsanwaltschaft Ellwangen beantragte am Mittwoch den Erlass eines Haftbefehls beim Amtsgericht gegen 29-jährigen Beschuldigten. Der Haftbefehl wurde antragsgemäß erlassen und am Donnerstag dem Tatverdächtigen eröffnet. Dieser befindet sich mittlerweile in einer Justizvollzugsanstalt.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Ellwangen und des Kriminalkommissariats Schwäbisch Hall dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: