Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Täter nach Raubdelikt festgenommen - Wohnungseinbruch - Auto zerkratzt - acht Unfälle mit 73500 Euro Sachschäden u.a.

Aalen (ots) - Backnang: Katze ausgewichen - Pkw prallte gegen Hauswand

Ein 25-jähriger Autofahrer befuhr am Montagabend die Blumenstraße stadtauswärts. Der Autofahrer wollte einer Katze ausweichen, die die Fahrbahn querte, und verlor hierbei die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Auto geriet ins Schleudern und prallte gegen eine Hauswand. Durch die Aufprallwucht wurde der Unfallwagen von dort abgewiesen und im weiteren Verlauf gegen eine angrenzende Straßenlaterne geschleudert. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt, jedoch wurde ein Sachschaden in Höhe von ca. 24200 Euro verursacht.

Backnang: Wohnungseinbruch

Ein Einbrecher nutzte am Montagnachmittag offensichtlich die Abwesenheit der Wohnungsinhaber aus und drang gewaltsam über eine auf der Gebäuderückseite befindliche Balkontüre ins Gebäude ein, nachdem der geschlossene Rollladen nach oben geschoben worden war. Der Täter durchsuchte das Tatobjekt und hinterließ hierbei eine extreme Unordnung. Inwieweit Diebesgut erbeutet wurde, konnte bislang nicht festgestellt werden. Hinweise aus der Bevölkerung nimmt die Polizei Backnang unter Tel. 07191/9090 entgegen.

Backnang: Parkunfall

In der Sulzbacher Straße war eine Golf-Fahrerin beim Rangieren unvorsichtig und beschädigte dabei einen Ford Fiesta. Bei dem Unfall, der sich am Montag gegen 18 Uhr auf einem Kundenparkplatz einer dortigen Bank ereignete, wurde ein Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro verursacht.

Oppenweiler: 13000 Sachschaden bei Auffahrunfall

Ein Autofahrer nahm am Montag gegen 18.45 Uhr beim Befahren der Hauptstraße in Richtung Backnang auf Höhe einer dortigen Tankstelle das verkehrsbedingte Halten einer vorausfahrenden Autofahrerin zu spät wahr und fuhr auf deren Pkw auf. Hierbei erlitt die 27-jährige Autofahrerin leichte Verletzungen.

Kirchberg a. d. Murr: Von Fahrbahn abgekommen und überschlagen

Ein 32-jähriger Autofahrer befuhr am Montag gegen 11.30 Uhr die Gemeindeverbindungsstraße zwischen Rielingshausen und Kirchberg. Vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit kam er in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Mann durchquerte einen angrenzenden Acker, steuerte sein Vehikel zurück auf die Fahrbahn und krachte hier in den Graben. Hierbei überschlägt sich das Fahrzeug mehrfach. Der Autofahrer hatte Glück und wurde hierbei lediglich leicht verletzt. Der Sachschaden wurde auf 10000 Euro beziffert.

Fellbach: Betrunken und ohne Führerschein unterwegs

Einer aufmerksamen Verkehrsteilnehmerin fiel am Montagabend gegen 18.35 Uhr ein Autofahrer auf, der in Schlangenlinien die Fellbacher Straße befuhr. Der offensichtlich Betrunkene streifte in seiner Irrfahrt noch ein geparktes Auto, bevor er von der hinzugerufenen Polizei zum Alkoholtest gebeten wurde. Die Kontrolle ergab, dass der 60-jährige Autofahrer kaum mehr als zwei Promille im Blut hatte und nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Fellbach: Pkw gestreift

4500 Euro Sachschaden ist die Unfallbilanz, als am Montag gegen 17 Uhr eine 60-jährige am Kreisverkehr der Theodor-Heuss-Straße in Richtung Eisenbahnstraße einen falsch am Einmündungsbereich geparkten Pkw beschädigte.

Korb: Fiat übersehen

4800 Euro Schaden und ein nicht mehr fahrbereiter Fiat ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Montagmittag auf der Kreisstraße 1911 ereignet hat. Gegen 12.30 Uhr befuhr ein Opel-Lenker die Verlängerung der Römerstraße aus Richtung Sörenberg kommend und wollte nach links in die Kreisstraße 1911 in Richtung Winnenden abbiegen. Hierbei übersah der 66-jährige Verursacher einen in Richtung Waiblingen fahrenden Fiat. Es kam zum Zusammenstoß, wobei die Beteiligten unverletzt blieben.

Winnenden: Opel Zafira zerkratzt

Ein Unbekannter zerkratzte den Opel Zafira eines 32-Jährigen auf der kompletten rechten Seite. Der Opel war über das letzte Wochenende hinweg auf einem Parkplatz in der Waiblinger Straße geparkt. Die zwei Kratzer reichten bis auf die Grundierung, sodass ein Schaden von 1500 Euro entstand.

Winnenden: Täterfestnahmen nach Raub auf Fußgänger

Nach einem Raubüberfall auf einen Fußgänger am späten Montagabend, wurden im Rahmen der polizeilichen Fahndung zwei dringend tatverdächtige 19- und 20-Jährige festgenommen. Näheres folgt.

Winnenden: Unfallflucht

Ein Pkw VW wurde von Sonntag auf Montag in der Wiesenstraße beschädigt. Als Verursacher könnte dem Spurenbild zufolge ein Baufahrzeug oder Anhänger in Betracht kommen, mit denen beim Wenden der VW gestreift wurde. Der entstandene Schaden beträgt etwa 2000 Euro. Konkrete Hinweise auf den Verursacher liegen derzeit nicht vor.

Schorndorf: 12.000 Euro Schaden

Ein 57-Jähriger befuhr am Montagabend, kurz nach 19 Uhr, die Aichenbachstraße in Richtung Alte Steige. Hierbei streifte er mit seinem Opel einen am Fahrbahnrand geparkten Audi. Durch den Aufprall riss die Radaufhängung des Opel, wodurch das Rad schräg stand und schließlich noch einen parkenden Ford beschädigte. Der Schaden wird auf 12.000 Euro beziffert. Der Opel sowie der Audi waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: