Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Raum Aalen: 15-Jähriger geschlagen; Unfälle bei Neresheim, Westhausen und Abtsgmünd

Aalen (ots) - Neresheim und Westhausen: Wildunfälle

Ein Wildschwein verursachte am Montagabend kurz vor 22 Uhr einen Sachschaden von rund 1000 Euro, als es die Kreisstraße 3301 an der Kreuzung Forheim und Kösingen querte und dort von einem Fahrzeug erfasst wurde. Das verletzte Tier verschwand im Wald.

Getötet wurde ein Reh, das am Montagabend gegen 19.45 Uhr die B 290 zwischen Frankenreute und Schwabsberg querte und dort von einem Fahrzeug erfasst wurde. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.

Abtsgmünd: Vorfahrt missachtet

Auf rund 6000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag entstand. Ein Autofahrer bog gegen 17.15 Uhr von der Gaildorfer Straße nach links in die Hauptstraße ab. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines aus Richtung Ortsmitte kommenden Pkws.

Westhausen: Fahrzeug übersehen

Beim Abbiegen von der Dr.-Rudolf-Schieber-Straße in die zur B 29 führende Bohlerstraße übersah eine Pkw-Fahrerin am Montagvormittag gegen 11.20 Uhr ein von rechts kommendes, vorfahrtsberechtigtes Fahrzeug. Beim Zusammenstoß entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 4000 Euro.

Aalen: 15-Jähriger durch Schläge leicht verletzt

Leichte Verletzungen durch einen Kopfstoß und Faustschläge erlitt ein 15-jähriger Junge am Montagabend, als er gegen 20.15 Uhr am ZOB von zwei ihm unbekannten jungen Männern provoziert und geschlagen wurde. Die Täter werden von dem Jugendlichen folgendermaßen beschrieben: 1. Täter: ca. 25 bis 30 Jahre alt, ca. 185 cm groß, schlank, dunkelhaarig, Dreitagebart. Bekleidet war er mit einer Jeanshose und einer dunklen Jacke. 2. Täter: ca. 25 bis 30 Jahre alt, ca. 175 cm groß, er war auffällig dick und trug eine Basecap. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder anderweitig Hinweise auf die beschriebenen Männer geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Aalen unter Telefon 07361/5240 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: